Startseite »

Expertenforum Maschinenautomation mit Mehrwert

Expertenforum<br> Maschinenautomation mit Mehrwert
Expertenforum
Maschinenautomation mit Mehrwert

Einzigartiges Know-How
Hochkarätige Speaker
Persönliches Networking

Donnerstag | 08.12.2022

09:00 - 18:00 Uhr

DatenProgrammKontaktAnmeldung
08.12.2022
09:00 – 18:00 Uhr
Abschließende Frage und Antwortrunde
Kostenlose Teilnahme
Hochkarätige Keynotes

Expertentreffen auf höchstem Niveau

Beim Betrieb von Bearbeitungsmaschinen sind die Potenziale für Robotik und Automation noch längst nicht ausgeschöpft. Noch immer wird ein Großteil der Werkzeugmaschinen manuell beladen, obwohl es dafür ausgereifte Roboterlösungen gibt: von Maschinenherstellern wie Index oder von spezialisierten Systemintegratoren wie FMB. Und für die flexible Verkettung von Maschinen und Prozessen stehen Mobile-Robotik-Lösungen von Henkel & Roth zur Verfügung.

Aber: der Fanuc-Roboter an der Maschine kann ja noch viel mehr, als nur Teile in die Maschine einzulegen. So ist er dank intelligenter 2D- und 3D-Vision-Technik von Optonic in der Lage, auch ungeordnete Teile aus der Kiste zu greifen und dem CNC-Bearbeitungsprozess zuzuführen. Und während die Maschine läuft, kann der Roboter mit Messtechnik von ZEISSdie Qualität der bearbeiteten Teile vermessen. Oder er übernimmt mit Werkzeugen von SCHUNKNachbearbeitungsaufgaben wie Entgraten, Schleifen und Polieren und spart so wertvolle Spindellaufzeit.

Die Programmierung der Roboterbahnen beim Nachbearbeiten gelingt mit der Teaching Technologie von Wandelbots einfach und schnell. Zudem sorgt intelligente KI-Software für die Hand-Auge-Koordination von Micropsi dafür, dass der Roboter bei all diesen Aufgaben flexibel und sensibel bleibt.

Anhand von erfolgreich realisierten Lösungen zeigt das Expertenforum „Maschinenautomation mit Mehrwert“ am 8. Dezember 2022 bei Fanuc in Neuhausen, warum sich der Robotereinsatz an der Maschine nicht auf das Be- und Entladen beschränkt und welchen konkreten Nutzen Automationslösungen beim Betrieb von Maschinen und Anlagen bieten.


Im Anschluss an das interessante Expertenforum möchten wir Sie, gemeinsam mit dem Gastgeber FANUC, auf den beliebten FANUC-Weihnachtsmarkt einladen. Hier können Sie den Tag in gemütlicher Atmosphäre ausklingen lassen und die gewonnenen Erkenntnisse bei Glühwein und einem leckeren Snack in Gesprächen mit Kollegen und Experten noch weiter vertiefen.

09:00 – 09:10 Uhr
Begrüßung

FANUC & Automationspraxis


09:10 – 09:40 Uhr
Key Note: Auf dem Weg zum Software Defined Manufacturing

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Dr. h.c.mult. Alexander Verl | Leiter des Instituts für Steuerungstechnik der Werkzeugmaschinen und Fertigungseinrichtungen (ISW)| Universität Stuttgart


09:40 – 10:10 Uhr
Mikado – Industrieerprobte Bin Picking Lösung für flexibles Teilehandling

Der Vortrag beleuchtet die Anwendungsfelder, die Anforderungen für einen zuverlässigen Betrieb, die Grenzen sowie auch die Vorteile von Bin Picking für Integratoren und Endanwender. Neben konkreten Lösungen aus dem industriellen Einsatz werden auch interessante technische Verfahren beleuchtet.
Johannes Schade | | Optonic GmbH


10:10 – 10:40 Uhr
Produktionsautomation – Be- und Entladen ganzheitlich gedacht

FMB zeigt, dass für eine wirtschaftliche Produktionsautomation neben dem Be- und Entladen alle Prozessfaktoren, wie der Materialfluss, das Bauteilhandling, das Sicherheitskonzept und die Integration weiterer Prozessschritte betrachtet werden müssen. Demonstriert wird das anhand eines Praxisbeispiels.
Kai Grundmann | Geschäftsführer | FMB Maschinenbaugesellschaft mbh & Co. KG


10:40 – 11:10 Uhr
Kaffee- und Gesprächspause

11:10 – 11:40 Uhr
Intelligente Automationslösungen von INDEX – Ein Plus an Flexibilität und Wirtschaftlichkeit

Lassen Sie sich von der durchdachten modularen Roboterautomatisierung iXcenter überzeugen. Ob Be- / Entladen, Rüsten der Maschine oder die Integration von nachgelagerten Prozessen wie Reinigen, Messen, Beschriften oder Entgraten – mit dem iXcenter gehen Sie den nächsten Schritt zur autonomen Fertigung.
Benjamin Baron | Leiter Automatisierung | Index-Werke GmbH & Co. KG


11:40 – 12:10 Uhr
Intelligente Maschinenverkettung mittels autonomer mobiler Roboter in der Industrie

Mobile Robotik bietet ein enormes Potential für den Mittelstand, weil Flexibilität, Qualität und Sicherheit in der Prozess- und Logistikautomation auf eine neue Ebene gehoben werden. Auch die Einbindung in bereits vorhandene Produktionsketten ist universell und ohne großen Aufwand umsetzbar. Mittels autonomer mobiler Roboter können industrielle Prozesse flexibel vollautomatisiert oder über Mensch-Roboter-Kollaboration intelligent verkettet werden.
Eric Gatzer | Projektleitung/Konstruktion | HENKEL & ROTH GmbH


12:10 – 12:40 Uhr
Auge-Hand-Koordination für FANUC-Roboter in Echtzeit Kabelgreifen, Kabelstecken und andere Montageanwendungen

Endlich automatisieren, was vorher nicht automatisierbar war: Das ist mit den gemeinsamen Automatisierungslösungen von FANUC und Micropsi Industries möglich. Im Vortrag zeigen wir, wie Sie mit Ihrem FANUC und der Robotersteuerung MIRAI anspruchsvolle Anwendungen, die bisher aufgrund von technischer Komplexität oder aus Flexibilitätsgründen nicht zu lösen waren, automatisieren. Konkret betrachten wir die Königsdisziplin in der Automatisierung: Das Handhaben biegeschlaffer Bauteile wie Kabel oder Steckverbindungen.
Maximilian M. Mutschler (M.Sc.) | | Vice President Sales | Micropsi Industries GmbH


12:40 – 13:40 Uhr
Mittagspause

13:40 – 14:10 Uhr
Wandelbots Teaching mit FANUC

Mit Wandelbots Teaching programmiert jeder, unabhängig von seinen Programmierkenntnissen, Roboter spielend leicht. Neben UR- und Yaskawa-Robotern, bietet Wandelbots nun auch die Möglichkeit bei FANUC-Roboter Skills unproblematisch zu teachen.
Dr. Bernd Heinrichs | Co-CEO Wandelbots | und Patrick Grosa | Wandelbots GmbH


14:10 – 14:40 Uhr
Von der Roboterbeladung zur hauptzeitparallelen Nacharbeit: Effiziente Kombination von Roboter und Werkzeugmaschine

Seit Jahren hat sich die Maschinenbeladung mit Robotern etabliert, aber es gibt immer noch genügend Potenziale, die es zu nutzen gilt. Wir zeigen, wie weitere verschiedene Bearbeitungsschritte durchgeführt werden können, um die Bearbeitungszeit in der Werkzeugmaschine zu reduzieren und somit den Durchsatz zu erhöhen.
Felix Eißele | Product Sales R-EMENDO | SCHUNK GmbH & Co. KG


14:40 – 14:50 Uhr
Kaffee- und Gesprächspause

14:50 – 15:20 Uhr
Produktionsintegrierte Qualitätssicherung durch optische 3D-Messtechnik

Die Geometriemesstechnik im Fertigungsumfeld entwickelt sich von einer reinen Prozessüberwachung zu einer produktionsintegrierten Qualitätssicherung. Welche Lösungen optische Messsysteme von ZEISS für die Bewertung der Bauteilqualität in der laufenden Produktion bieten, lernen Sie in diesem Vortrag.
Dr. Carsten Reich | | Head of Automation | Carl Zeiss GOM Metrology GmbH


15:20 – 15:50 Uhr
Maschinenautomation mit Mehrwert

Ralf Winkelmann | | Geschäftsführer | FANUC Deutschland GmbH


15:50 – 16:10 Uhr
Abschlussdiskussion

Ab 16:10 Uhr
Networking und Ausklang

Ann-Kathrin Klemmer

+49 711–7594338
ann-kathrin.klemmer@konradin.de


Sollte Ihnen die Anmeldemaske nicht angezeigt werden, klicken Sie bitte hier.

Unsere Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de