Startseite » News »

Sherpa Mobile Robotics: Mobiler Roboter zur Oberflächendesinfektion

Sprühnebel mit Viruzid auf Basis von Wasserstoffperoxid
Sherpa Mobile Robotics: Mobiler Roboter zur Oberflächendesinfektion

Sherpa_Desinfektionsroboter.jpg
Sherpa Mobile Robotics rüstet seine mobilen Roboter mit einem Gerät zur luftgetragenen Oberflächendesinfektion aus. Bild: Sherpa Mobile Robotics
Anzeige

Und noch ein mobiler Roboter zur Desinfektion: Neben Blue Ocean Robotics und Omron bietet nun auch der französische Mobil-Robotik-Spezialist Sherpa Mobile Robotics (SMR) einen Desinfektionsroboter zur Bekämpfung der COVID-19-Epidemie. Dazu hat Sherpa Mobile Robotics (SMR) sich mit Devea zusammengeschlossen.

Um ein mobiles, autonomes Desinfektionssystem zu kreieren, hat man einen mobilen Sherpa-Roboter mit einer innovativen Sprühvorrichtung ausgestattet, die einen trockenen Sprühnebel mit einem Viruzid auf Basis von Wasserstoffperoxid erzeugt. de Roboter zur luftgetragenen Oberflächendesinfektion soll eine Wirksamkeit bei 99,99 % der Viren bieten.

Mobilen Roboter umgebaut

Sherpa Mobile Robotics entwickelt, produziert und vermarktet mobile Roboter, die auch als AMR (autonome mobile Roboter) bezeichnet werden. Diese AMR suchen sie sich ihre Wege selbstständig und können an die Umgebung und an spezifische Funktionen angepasst und entsprechend programmiert werden. Die Roboter werden in der Logistik und Produktion, beim Transport von Bauteilen, bei der Abfertigung, der Beschickung von Produktionslinien sowie beim Sortieren und Kommissionieren von Waren im elektronischen Handel eingesetzt.

Im Zuge der Covid-19-Pandemie kam den Entwicklungs-Teams von SMR die Idee, ihre Abfertigungsroboter in mobile Desinfektionsgeräte umzufunktionieren. Zur Erledigung ihrer Aufgaben fahren die Sherpa-Geräte mit kontrollierter Geschwindigkeit oder ferngesteuert so dicht wie möglich an die Bereiche, die desinfiziert werden sollen.

Bereits beim Kunden implementiert

Durch ihre Mobilität können sie große Flächen oder mehrere Oberflächen behandeln, die in Teilbereiche unterteilt sind. Da ihre Autonomie und ihre Beweglichkeit nicht von einem Bediener gesteuert werden muss, können die Roboter in sämtlichen Umgebungen (Flure, Büros, Werkstätten, Umkleideräume) betrieben werden. Das Desinfektionssystem von Devea, wird in zahlreichen pharmazeutischen und lebensmittelverarbeitenden Unternehmen eingesetzt und ergänzt damit den mobilen Roboter bestens.

Das Sherpha-Desinfektionsgerät wurde bereits bei einem Kunden von SMR implementiert: „Unser Kunde und wir alle sind sehr zufrieden über die starke Zusammenarbeit mit Devea, die dieses einzigartige Produkt gewissermaßen wissenschaftlich absichert“, sagt Stéphane Fauth. „Vor Ort werden noch Tests unter realen Bedingungen durchgeführt, um die endgültigen Einstellungen mithilfe von Messungen der Prozesseffizienz festzulegen.“

Hier sehen Sie ein Video des Roboters im Betrieb

www.sherpa-mr.com/fr/


Mehr zum Thema Corona-Virus
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Automationspraxis 7
Ausgabe
7.2020
LESEN
ABO
Schlagzeilen
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

mav Innovationsforum 2020 DIGITAL EDITION

Jetzt anmelden und spannende Innovationen und Themensessions in der Webinarreihe erleben!

Messevideo


Mechatronik in der Mensch-Roboter-Kollaboration: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de