Startseite » News »

Corona-Krise: Mobiler Roboter von Omron für die UV-Desinfektion

Corona-Krise: Medizinische Einrichtungen setzen auf Automatisierung
Omron: Mobiler Roboter für die UV-Desinfektion

Anzeige

Die Corona-Pandemie und die hiermit einhergehenden strikten Hygiene- und Sicherheitsvorgaben in Krankenhäusern und öffentlichen Einrichtungen haben neue Anwendungsbereiche für innovative Robotik geschaffen. So bieten sich fahrerlose Transportsysteme (FTS) mit ultraviolettem (UV)-Lichtaufsatz beispielsweise für die Desinfektion von Räumen an.

Analysten von ABI Research prognostizieren in diesem Zusammenhang, dass der mobile Robotikmarkt bis 2021 ein Volumen von 23 Mrd. USD erreichen wird. Der Automatisierungsspezialist Omron und weltweite Partner haben ihre Expertise gebündelt, um Desinfektionsprozesse zu automatisieren und zu optimieren.

UV-Licht-Aufsätze für mobile LD-Roboter

Mithilfe von UV-Licht lassen sich Bakterien, Keime und Viren effizient abtöten – vor allem auf Oberflächen und in Bereichen des öffentlichen Lebens, die nicht fortwährend mit Desinfektionsmittel gereinigt werden können. Konkrete Einsatzbeispiele sind etwa die Trinkwasseraufbereitung, die Entkeimung von Belüftungsanlagen oder die Herstellung von Lebensmitteln.

In Kombination mit mobilen Robotern lässt sich die regelmäßige und gleichmäßige UV-Licht-Desinfektion automatisch, präzise und effizient realisieren. Omron setzt dabei auf die Kooperation mit erfahrenen internationalen Partnern wie Controltec aus Polen, FM Vision und Meridionale Impianti aus Italien, Meanwhile SAS aus Frankreich sowie DoF Robotics aus der Türkei, die ihre UV-Technologie auf den mobilen LD-Robotern von Omron montieren. Die Geräte sind in Krankenhäusern, Supermärkten, Hotels, Schulen, Flughäfen und auch Restaurants weltweit im Einsatz, um Viren und Bakterien wirksam zu beseitigen.

Die autonomen mobilen Roboter Omron LD 60/90 eignen sich für die Desinfektion verschiedener Bereiche, da sie durch die natürlichen Gegebenheiten der Anlage navigieren und keine kostspielige Anlagenmodifikation erfordern. Sicherheitslaser und Sonar ermöglichen es den Robotern, Hindernisse auf ihrem Weg zu erkennen und Kollisionen zu verhindern. Dank der Fleet Management-Software von Omron lassen sich mehrere mobile Roboter innerhalb einer Anlage als Flotte betreiben.

Alternativen für mehr Sicherheit und Flexibilität

Bruno Adam, General Manager Mobile Robots bei Omron Europe, kommentiert: „Die Pandemie stellt viele Unternehmen und Institutionen vor große Herausforderungen. Viele von ihnen haben erkannt, dass automatisierte Prozesse, innovative Robotik und Technologien wie die UV-Desinfektion ihnen bei der Bewältigung dieser Herausforderung wertvolle Unterstützung bieten können. Derartige Anwendungen entlasten die Mitarbeiter und verbessern gleichzeitig die Sicherheit und Einhaltung von Vorschriften.“

Omron Europe B.V.

https://omron.eu


Mehr zum Thema Corona-Virus
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Automationspraxis 7
Ausgabe
7.2020
LESEN
ABO
Schlagzeilen
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

mav Innovationsforum 2020 DIGITAL EDITION

Jetzt anmelden und spannende Innovationen und Themensessions in der Webinarreihe erleben!

Messevideo


Mechatronik in der Mensch-Roboter-Kollaboration: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de