Startseite » Industrie 4.0 »

Tox macht Servoantriebe fit für die smarte Fertigung

Dezentrale Intelligenz kommuniziert mit der übergeordneten Steuerung
Tox macht seine Servoantriebe fit für die smarte Fertigung

TOX__ElectricPowerDrive.jpg
Dezentrale Intelligenz: Das neue Tox-Powermodule Core verbindet den Antrieb mit der übergeordneten Steuerung. Bild: Tox Pressotechnik
Vernetzt, effizient, präzise – die neuen Tox-Electricpowerdrive-Antriebe von Tox Pressotechnik mit dezentraler Intelligenz sind bereit für die smarte Fertigung.

Seine servomotorische Antriebspalette hat Tox Pressotechnik grundlegend überarbeitet. Das Tox-Powermodule Core ersetzt den Line-X-Controller und vereint mehrere Funktionen: Servoumrichter und zentrale Intelligenz der Antriebssteuerung als Schnittstelle zwischen dem Tox-Electricpowerdrive und der Tox-Software, die Parametrierung, Bedienung, Prozessüberwachung, Diagnose und Auswertung sowie Qualitätsdatenmanagement umfasst. Die Verbindung zum Roboter oder zur übergeordneten SPS erfolgt via Feldbus-Schnittstelle.

Eine weitere Neuerung ist die Tox-Edge-Unit. Sie ist die Schnittstelle zwischen Antrieb und Powermodule Core und verfügt über je zwei digitale Ein- und Ausgänge, zwei Analog-Eingänge und einen Encoder-Eingang. Sie sitzt direkt auf den Antriebszylindern der Tox-Electricpowerdrive-Reihe und arbeitet wie eine dezentrale Intelligenz: Sie sammelt Daten und schickt sie gebündelt an das Tox-Powermodule Core.

Flexibilität in der Anwendung

Ob Einpressen, Stanzen, Clinchen, Prägen, Fügen, Prüfen oder Formen – das System Tox-Electricdrive Core kann überall dort eingesetzt werden, wo auch hydraulische Alternativen ihren Dienst tun. „Es ist jedoch deutlich genauer, effizienter, sicherer und flexibler“, sagt Produktmanager Marco Nimz. Mit wenigen Klicks stellen Anwender das System auf neue Prozesse um. Darüber hinaus sammelt und dokumentiert es automatisch die Qualitätsdaten – so ist auch Jahre nach der Produktion beispielsweise nachvollziehbar, mit welcher Kraft ein Bauteil gepresst wurde.

Neben dem leistungsstarken Tox-Electricpowerdrive umfasst die Produktlinie Tox-Electricdrive Core noch weitere Versionen für verschiedene Anwendungsgebiete – ab bereits 0,02 KN Presskraft bis zu 1000 KN Presskraft.

Tox Pressotechnik GmbH & Co. KG

Riedstraße 4

88250 Weingarten

www.tox-pressotechnik.com


Mehr zum Thema Industrie 4.0
Aktuelle Ausgabe
Medienpartnerschaft RBTX.com

Informationen und konkrete Lösungen für die Low-Cost-Automation finden auf dem Lean-Robotix-Marktplatz RBTX.com.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de