Startseite » Industrie 4.0 »

K-Virtual: Kawasaki Robotics treibt 3D-Simulation mit Cenit

Tool für die Planung von Automatisierungslösungen
K-Virtual: Kawasaki Robotics treibt 3D-Simulation mit Cenit

Anzeige

Mit K-Virtual bietet Kawasaki Robotics ab dem 1. September 2020 eine neue 3D-Simulations-Softwareplattform für effizienten Anlagenbau, praxisnahe Robotersimulationen und komfortable Offline-Programmierung der Roboteranwendungen. Die agile und intuitiv-bedienbare 3D-Simulationslösung K-Virtual wurde gemeinsam mit dem langjährigen Partner Cenit auf Basis der Fastsuite Edition 2 entwickelt.

Die Fastsuite Software überzeugte Kawasaki Robotics durch die exakte Abbildung und Simulation der realen Produktionssysteme und Anlagen sowie auch in Bezug auf das logische Verhalten und die Steuerung der Fertigungseinheiten. Neben 50 Jahren Robotics Expertise von Kawasaki Robotics flossen so mehr als 30 Jahre Erfahrung als Softwareanbieter im Bereich der Digitalen Fabrik in das neue 3D-Simulations-Tool.

K-Virtual gibt es in mehreren Editionen – von Basic bis Expert – und optimiert für verschiedenste Anwendungen wie Lichtbogenschweißen. Unternehmen sind damit in der Lage, die komplette Leistungsfähigkeit ihrer Kawasaki Roboter innerhalb individueller Automatisierungslösungen vollständig auszuschöpfen – von der Erstinstallation über die Umprogrammierung bis hin zum Re-Engineering der Anlage.

Enge Partnerschaft

Carsten Stumpf, Vice President bei Kawasaki Robotics Deutschland, erklärt: „Industrie 4.0 verlangt neue Ansätze und Konzepte. Virtuelle Fabriken und Anlagenmodelle müssen eine in jeder Hinsicht exakte Abbildung der realen Produktionssysteme sein. Mit Cenit haben wir den richtigen Partner um unseren Kunden das optimale Tool für die Planung individueller Automatisierung zu bieten“, so Carsten Stumpf. „Wir sind überzeugt, unseren Kunden mit K-Virtual ein optimales Tool für die zukunftssichere Planung ihrer Automatisierungsprozesse zu bieten. In diesem Kontext freue wir uns, dass Cenit unser Unternehmen auch in Zukunft in enger Zusammenarbeit als Softwarepartner begleiten wird.“

Auch Kurt Bengel, CEO der Cenit AG, sieht die Zusammenarbeit mit Kawasaki Robotics positiv: „Wir sind stolz darauf, als bewährter Technologiepartner auf dem Feld agiler Fertigungstechnologien und Simulationslösungen den Erfolg von Kawasaki Robotics und seiner Kunden voranzutreiben. In unserer Strategie, mit eigener Software agile Fertigungstechnologien und Produktionskonzepte zu ermöglichen, ist diese Partnerschaft ein neuer Meilenstein. Wir freuen uns auf die innovative Zusammenarbeit!“

Kawasaki Robotics

www.kawasakirobot.de

Cenit AG

www.cenit.com


Mehr zum Thema Industrie 4.0
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Automationspraxis 7
Ausgabe
7.2020
LESEN
ABO
Schlagzeilen
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

mav Innovationsforum 2020 DIGITAL EDITION

Jetzt Webcast ansehen und spannende Themen und Innovationen erleben!

Messevideo


Mechatronik in der Mensch-Roboter-Kollaboration: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de