Startseite » Montage und Handhabung »

Assistenzsystem sichert Motormontage bei BMW

Werkerführung beim Einlegen in das Kurbelwellengehäuse
Perfekte Lage jedes Teils: Assistenzsystem sichert Motormontage bei BMW

Perfekte Lage jedes Teils: Assistenzsystem sichert Motormontage bei BMW
Assistenzsystem für die Motormontage: Im BMW-Werk München unterstützt Sarissas Positionbox die Mitarbeiter gleich doppelt – bei der Auswahl der richtigen Lagerschale und bei der Endkontrolle nach der Montage. Bild: Sarissa
In der Motoren-Manufaktur im BMW-Werk München sorgt das Assistenzsystem Sarissa Positionbox dank millimetergenauer Positionserkennung für fehlerfreie Montageprozesse.

In der Motoren-Manufaktur der BMW Group werden für die optimale Lagerung der Kurbelwelle unterschiedlich starke Lagerschalen verwendet, die jedoch optisch nur schwer zu unterscheiden und deshalb leicht zu verwechseln sind. Deshalb stellt BMW mit dem Assistenzsystem von Sarissa sicher, dass die jeweilige Lagerschale stets ihre richtige Position findet.

Der intelligente 3D-Koordinatensensor Positionbox ermittelt zur Werkerführung und Qualitätssicherung millimetergenaue Raumkoordinaten. Da die Genauigkeit und Präzision des Local Positioning System im Millimeterbereich liegt, eignet es sich für Anwendungen mit handgehaltenen Werkzeugen aller Art. Fehler werden damit vermieden, noch bevor sie entstehen.

Für die Lagerschalenmontage bei BMW entwickelte Sarissa eine spezifische Lösung. Der Clou hierbei: In diesem Anwendungsfall bestimmt die Software von Sarissa nicht wie sonst üblich die Koordinaten der Werkzeugspitze, sondern die Koordinaten der Lagerschale.

Doppelte Unterstützung

Das Assistenzsystem unterstützt die Mitarbeiter dabei gleich doppelt – bei der Auswahl der richtigen Lagerschale und als Endkontrolle nach deren Montage. Die Positionbox bekommt dazu von der SPS den aktuell in der Montagestation stehenden Motorentyp sowie die zu verbauenden Lagerklassifizierungen übermittelt. Daraufhin sehen die Mitarbeiter am Bildschirm, welche Lagerschalen für den bestimmten Motortyp benötigt werden.

Die Produktionsmitarbeiter legen die mit einem Datamatrix-Code versehenen Lagerschalen an die entsprechenden Stellen im Lagerstuhl. Mit einem Codeleser, auf den ein Sarissa-Positionssender aufgebracht wurde, scannen die Mitarbeiter dann den Datamatrix-Code auf der Lagerschale ein.

Daraufhin sendet der Positionssender des Codelesers hochfrequente Ultraschallsignale, mit der die Software von Sarissa die XYZ-Position des QR-Codes und somit der Lagerschale und nicht die Position des Codelesers bestimmt. Dabei ist es egal, ob der Codeleser während des Lesevorgangs in unterschiedlichen Winkeln gehalten wird. Ein virtueller Pointer von beliebig einstellbarer Länge mit einem fiktiven Codeleser an der Spitze ist in dieser Ausführung einzigartig.

Schnelle Fehler-Korrektur

Sollte eine Lagerschale versehentlich an der falschen Position montiert worden sein, wird der Motorblock direkt daran gehindert, die Arbeitsstation zu verlassen. Der Fehler wird am Bildschirm visualisiert und die Mitarbeiter können den Arbeitsschritt selbstständig korrigieren.

Dank der einfach zu bedienenden Anwendersoftware Positionbox wird eine mögliche Fehlhandlung im Sinne von Poka-Yoke wirkungsvoll verhindert. Die intelligente Sensorik der Positionbox leistet somit einen bedeutenden Beitrag zur Fertigungsqualität.

Sarissa GmbH

www.sarissa.de

Aktuelle Ausgabe
Titelbild Automationspraxis 6
Ausgabe
6.2022
LESEN
ABO
Medienpartnerschaft RBTX.com

Informationen und konkrete Lösungen für die Low-Cost-Automation finden Sie auf dem Lean-Robotix-Marktplatz RBTX.com.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de