Startseite » Cobot »

Überraschung bei Franka Emika: Ex-Google-Mann Alwin Mahler neuer CEO

Cobot-Player: Helmut Schmid ist weg – Patrick Pfaff jetzt CTO
Überraschung bei Franka Emika: Ex-Google-Mann Alwin Mahler neuer CEO

Der Münchner Robotikspezialist und Cobot-Pionier Franka Emika bekommt überraschend ein neues Führungsteam: Neuer CEO wird der Wirtschaftswissenschaftler und ehemalige Google-Manager Dr. Alwin Mahler. Der langjährige Universal-Robots-Manager Helmut Schmid, der erst im Sommer bei Franka Emika in der Geschäftsführung eingestiegen war, hat also das Unternehmen offensichtlich schon wieder verlassen.

„Alwin Mahler bringt viel Erfahrung mit digitalen Plattformen und dem Aufbau von Unternehmen in Franka Emika ein“, sagt Aufsichtsrat und Gründer Sami Haddadin. „Mit ihm werden wir unsere Strategie einer kollaborativen, maschinell lernenden Robotik-Plattform erfolgreich vorantreiben und umsetzen.“

Vom Cobot-Hersteller zum Plattform-Player

Ebenfalls neu im Führungsteam bei Franka Emika ist der Chef-Entwickler und ehemalige Kuka-Manager Dr. Patrick Pfaff als Chief Technology Officer (CTO). Patrick Pfaff leitete zuvor bei KUKA globale Entwicklungsteams für Mobile Robotics, Cobot Control, Programming Tools und IoT.

Mit dem neuem Führungsteam um Dr. Alwin Mahler als CEO will der Münchner Robotik- und Machine-Learning-Pionier sich auf Wachstum ausrichten und sich vom reinen Cobot-Hersteller in Richtung Plattformen und Services positionieren. Als einer der erste Anbieter von RaaS (Robotics as a Service), basierend auf einer KI-gestützten kollektiven Machine-Learning-Plattform, wird Franka Emika Robotik-Dienste für eine breitere Nutzung anbieten.

Alwin Mahler bringt von Google internationale Digitalerfahrung ein

Mit dem Digital-Business-Experten Dr. Alwin Mahler rückt Franka Emika die Realisierung der Unternehmensvision, die Industrie mit leicht zugänglichen Robotik-Diensten zur Steigerung der Produktivität zu versorgen in greifbare Nähe.

Der promovierte Wirtschaftswissenschaftler Alwin Mahler baut seit mehr als 25 Jahren erfolgreich Geschäfte im Internet und im Plattform-Business auf, auch für Google in den USA. Bei Google war er mehr als zehn Jahre lang tätig, zuletzt als Managing Director Global Partnerships in Europa. Für seine Expertise in digitaler Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft wurde Alwin Mahler zudem in Aufsichtsräte, institutionelle und verbandsseitige Boards berufen.

Robotik in die breite Anwendung bringen

Dr. Alwin Mahler will nun bei Franka Emika mit seinem Team die Robotik in die breite Anwendung bringen, auch über die Industrie hinaus –ohne Programmierkenntnisse und mit geringem Ressourcen-Aufwand. Franka Emikas Ansatz einer zertifizierten CML-Roboterplattform mit Tastsinn-Intelligenz sieht Alwin Mahler dafür als ideal an

„Franka Emika befindet sich – auf Basis der signifikanten Produktinnovation – in einer äußerst spannenden Phase, die Art und Weise, wie Robotics genutzt werden, zum Nutzen von Industrie und Gesellschaft positiv zu entwickeln und einer breiteren Basis zugänglich zu machen“, so Alwin Mahler. „Unsere Strategie wird nicht nur uns, sondern auch unsere Kunden verändern – und das über reine Produktivitätssteigerungen hinaus. Mit Machine-Learning und Robotik-Services eröffnen wir Kunden neue Möglichkeiten, ihre Wettbewerbsfähigkeit auszubauen und zu sichern, nicht zuletzt auch zum Erhalt lokaler Produktionsstätten.“

Mit Patrick Pfaff zum Robotik-Plattform-Champion

Das Führungsteam wird durch Patrick Pfaff als neuem CTO ergänzt. Pfaff leitete zuvor bei KUKA globale Entwicklungsteams für Mobile Robotics, Cobot Control, Programming Tools und IoT. Mit seiner langjährigen Erfahrung will Patrick Pfaff Franka Emika dem Ziel näherbringen, von München aus ein weltweiter Robotik-Plattform-Champion zu werden: “Mit dem für 2022 anstehenden Launch unseres neuen Produktes und der damit verbundenen Zertifizierung erreichen wir einen wichtigen Meilenstein hierfür.”

Gesellschaftsmehrheit bei Franka Emika bleibt unberührt

Die Mehrheit der Anteile wird weiterhin von den Gründern gehalten. Sami Haddadin, innovativer Kopf hinter der Technologie, und Simon Haddadin, der das Unternehmen bisher geleitet hat, begleiten im Aufsichtsrat die erfolgreiche Realisierung der Franka-Emika-Vision durch die neue Geschäftsführung.

Wer ist Franka Emika?

Das Münchner Robotik-Unternehmen Franka Emika wurde 2016 vom Deutschen-Zukunftspreis-Gewinner Sami Haddadin und seinem Bruder Simon zusammen mit einem langjährigen Expertenteam gegründet wurde. Franka Emika hat mittlerweile 160 Mitarbeiter.

Der sensible Cobot von Franka Emika ist bekannt dafür, dass er agil, sicher und sensibel wie ein menschlicher Arm ist. Franka Emika produziert seine Roboter in Deutschland und bietet eine einzigartige intelligente Software, die dank des intuitiven Roboter-App-Frameworks einfach zu bedienen ist. Die Online-Plattform Franka World verbindet Kunden, Partner, Entwickler und Roboter miteinander. Sie bietet eine zentrale Verwaltung und Fernsteuerung der Franka-Emika-Roboter sowie Zugang zu einem wachsenden Ökosystem von akkreditierter Software und www.franka.de

Franka Emika GmbH

Frei-Otto-Straße 20

80797 Munich
www.franka.de


Mehr zum Thema Robotik aus Odense
Aktuelle Ausgabe
Medienpartnerschaft RBTX.com

Informationen und konkrete Lösungen für die Low-Cost-Automation finden Sie auf dem Lean-Robotix-Marktplatz RBTX.com.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de