Startseite » Allgemein »

Schnelles 3D-Scanning von Transport-Skids

Roboterbasiertes Messsystem
Schneller 3D-Scan von Transport-Skids

Anzeige
Mit einem roboterbasierten 3D-Scansystem von Creaform stellt der schwedische Industriedienstleister Plåtson seinen Automotive-Kunden Messdaten zu Transport-Skids in Echtzeit zur Verfügung.

Plåtsons Kunde, ein schwedischer Hersteller von Lastkraftwagen und Bussen, besitzt mehrere Produktionsstätten in Europa. Und die Kabinen für Fahrerhäuser werden in anderen Werken produziert als die Fahrzeugchassis, daher müssen die Kabinen europaweit transportiert werden. Dafür sind Transport-Skids im Einsatz.

Dabei werden die Kabinen stets von vier Ankerpunkten gehalten. Dafür ist eine hohe Präzision erforderlich in Sachen Position und Abmessung der Ankerpunkte. Erschwerend kommt aber hinzu, dass die Ständer im Werk von Gabelstaplern gehandhabt und somit leicht beschädigt werden. Um die Ausschussrate zu begrenzen und die Produktion zu optimieren, wurde Plåtson daher beauftragt, alle Gestelle einmal in jeder Schleife zu überprüfen.

In der Vergangenheit wurden die Skids manuell auf einer Prüfvorrichtung mit einer Toleranz von ± 2 mm überprüft. Passt der Skid nicht in die Halterung, galt er als außerhalb der Toleranz liegend, aber genaue Details waren so nicht zu ermitteln. Pär Henriksson, Bauleiter für Industriedienstleistungen bei Plåtson, hatte daher die Vision, die Skids automatisiert zu vermessen und die Qualitätsinformationen zu jedem Skid in einer Datenbank zu speichern, um die Ergebnisse mit der CAD-Zeichnung vergleichen zu können. Durch das automatische Lesen sollte das manuelle Auflisten von Messergebnissen entfallen. Mehr noch: Mit der digitalen Dokumentation kann der Prüfbericht in einer Cloud gespeichert werden, sodass er Kunden in Echtzeit zur Verfügung steht.

Präzise und vielseitig

Zusammen mit dem Creaform-Distributor MLT Maskin & Laserteknik entschied sich Plåtson für den Einsatz des 3D-Scansystems Metrascan 3D-R, das die Qualität der Messungen verbessert. Die Mitarbeiter wissen heute nicht nur, wenn es bei fehlerhaften Skids Abweichungen gibt, sondern auch, wie groß der Fehler ist. So können sie in der Folge gezielte Reparaturen beziehungsweise Korrekturen durchführen.

Laut Plåtson ist die 3D-Scantechnologie von Creaform nicht nur präzise und einfach zu bedienen, sondern auch vielseitig, sodass mit Metrascan 3D-R viele verschiedene Skids in unterschiedlichen Größen und Formen gemessen werden können. „Was auch immer unser Roboter erreichen kann, wir können es scannen”, bestätigt Henriksson. Plåtson kann jetzt bis zu 350 Skids pro Tag messen.

Zurzeit prüft Plåtson nur die Transport-Skids mit der automatisierten 3D-Scanlösung. Das könnte sich bald ändern, denn der Kunde ist daran interessiert, auch die für Montage und Lackierung der Kabinen genutzten Skids in die automatisierte Messstation aufzunehmen, um so Probleme an Skids während der Produktion zu beseitigen.

Ametek GmbH – Creaform Deutschland

Meisenweg 37

70771 Leinfelden-Echterdingen

www.creaform3d.com



Hier finden Sie mehr über:
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Automationspraxis 2
Ausgabe
2.2021
LESEN
ABO
Schlagzeilen
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

mav Innovationsforum 2021 DIGITAL EDITION

Erleben Sie spannende Vorträge beim digitalen mav Innovationsforum 2021 und sichern Sie sich Ihr kostenfreies Ticket!

automatica sprint Highlights 2021

Wir freuen uns bereits jetzt auf die automatica sprint 2021. Vorab präsentieren wir Ihnen ein paar ganz besondere Highlights, die wir Ihnen vorstellen möchten.

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de