Mini-Kompaktroboter für Einsatz in Montageanlagen und Verpackungsmaschinen

Flinker Kraftzwerg

2019-08-14_NAE-19165_RBT_MZ01_PR_FINAL.jpg
Der Mini-Kompaktroboter MZ01 von Nachi kann in Montageanlagen und Sondermaschinen flexibel kleine Bauteile transportieren, orientieren, einlegen und entnehmen. Bild: Nachi Europe GmbH, Krefeld
Anzeige
Mit dem sechsachsigen Mini-Kompaktroboter MZ01, der bei 350 mm Reichweite immerhin 1 kg trägt, rundet Nachi sein Industrieroboter-Portfolio nach unten ab.

Zum Transportieren und Positionieren auf kleinstem Raum bei höchsten Geschwindigkeiten nutzt man bisher überwiegend Scara-Roboter oder Linearsysteme. Allerdings begrenzt die besondere Kinematik dieser Systeme die zu erreichenden Positionen und damit die Anwendungen. Deutlich universeller und flexibler arbeiten dagegen sechsachsige Industrieroboter. Sie können wesentlich einfacher jegliche Positionen im Arbeitsraum erreichen. Zudem lassen sich die Bahnbewegungen der Arme und des Greifers völlig frei programmieren. Doch sind diese Knickarmroboter meist schwer und beanspruchen große Stellflächen. Deshalb setzt man sie bisher nur für Anwendungen mit ausreichend großen kollisionsfreien Räumen ein.

Um dennoch auf kleinsten Stellflächen und in engen Räumen – zum Beispiel in Sondermaschinen zur Montage und zum Verpacken oder an Montagearbeitsplätzen – die Flexibilitätsvorteile sechsachsiger Knickarmroboter nutzen zu können, hat der japanische Hersteller Nachi nunmehr seinen Mini-Kompaktroboter MZ01 verwirklicht, der als kleinste Variante das umfassende Portfolio von Nachi ergänzt. Seine Bauart entspricht den größeren Universalrobotern MZ des japanischen Herstellers.

Der Mini-Kompaktroboter MZ01 ist 10 kg leicht und trägt bis 1 kg schwere Lasten bei 350 mm Reichweite. Er kann auf 0,02 mm wiederholgenau positionieren. Damit eignet er sich beispielsweise, um kleine Werkstücke unter anderem in Montageanlagen aufzunehmen, zu orientieren und einzulegen. Wegen seines kompakten Aufbaus und seines niedrigen Gewichts lässt er sich problemlos in Montageanlagen integrieren, denn er kann stehend oder hängend angeordnet werden. Dabei benötigt er nur 100 mm x 115 mm Stell- beziehungsweise Montagefläche. Mit Schwenkgeschwindigkeiten zwischen 320 und 600 °/s arbeitet er äußerst schnell. Wie bei seinen größeren Brüdern der Reihe MZ sind bei ihm die Leitungen und Kabel innen geführt. Das vermeidet Kollisionen und vereinfacht das Programmieren kollisionsfreier Bewegungen speziell in beengten Räumen.

Nachi Europe GmbH

www.nachi.de;
Motek Halle 7, Stand 7330

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelbild Automationspraxis 10
Ausgabe
10.2019
LESEN
ARCHIV
ABO

Schlagzeilen

KUKA: Smarte Automatisierung

KUKA Roboter Hochschule Karlsruhe

Smarte Automatisierung mit KUKA im Überblick

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Themenseite Cobot

Erläuternde Beiträge, Neuigkeiten, Anwendungsbeispiele und Hintergrundinfos rund um das Thema kollaborative Robotik

Messevideo


Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de