Startseite » Robotik »

Martin Mechanic: Vier Fanuc-Roboter automatisieren Fertigung von Batterie-Bauteilen

Vier Fanuc Roboter unterstützen hohe Positionsgenauigkeit
Vier Fanuc-Roboter automatisieren Fertigung von Batterie-Bauteilen

mm_Fanuc_Roboter_Batteriefertigung.jpg
Für die Serienfertigung von E-Mobility-Batterien baute Martin Mechanic für einen deutschen Hersteller mit vier Fanuc-Robotern und Vision-Technologie ein präzises Automationszentrum. Bild: Martin Mechanic
Anzeige
Mit einer mit vier Fanuc-Robotern ausgestatteten Automationszelle unterstützt Martin Mechanic die Serienfertigung von Batterien für Elektrofahrzeuge bei einem deutschen Hersteller.

Auf einer Grundfläche von 40 Quadratmeter sorgen die vier Fanuc-Roboter für eine reibungslose und hochpräzise Produktion. Denn die verarbeiteten Batterie-Bauteile verfügen über Toleranzen im Fünf-Hundertstel-Millimeterbereich. Für die hohe Positionsgenauigkeit sorgen zwei Fanuc-Roboter vom Typ LR Mate 200iD, ein absolut vermessener Fanuc-Roboter M20iA und ein Fanuc-Roboter SR-6iA.

Im ersten Anlagenteil werden die Bauteile in Gitterboxen zu je 1500 Stück zugeführt und ausgerichtet. Ein 3D Area Sensor über der Gitterbox erkennt die Teile, so dass ein Fanuc-Roboter M20iA im Bin Picking zielgerichtet ein Teil aufnehmen und auf dem Pufferband ablegen kann. Ein weiterer Fanuc Roboter vom Typ LR Mate 200iD mit integriertem Kamerasystem holt das Bauteil vom Pufferband lagerichtig ab und übergibt es an den zweiten Anlagenteil. Dort werden die Bauteile montiert, bevor die einzelnen Arbeitsschritte im Nachgang kontrolliert werden.

Anlage kann sukzessive erweitert werden

„Wir haben die Anlage so aufgebaut, damit sie sukzessiv erweitert werden kann“, betont Geschäftsführer Claus Martin, „dadurch ist unser Kunde auch für künftige Produktmodifikationen bestmöglich aufgestellt.“ Um unabhängiger von weltweiten Lieferketten zu werden und um höhere Stückzahlen zu erreichen, drängen deutsche Automobilhersteller ihre Zulieferer zu einer “regionalen Liefersicherheit“ und damit zu einer Fertigungsautomation auf der Roboter-Basis. Deshalb war die zeitliche Vorgabe für die Realisierung des Automationszentrums sehr eng gefasst. Martin Mechanic brauchte dafür nur acht Monate. Denn der Bau von Anlagen zur Herstellung von Elektromotoren ist für den Nagolder Sondermaschinenbauer kein Neuland.

Martin Mechanic hat bereits eine große Anzahl Arbeitszellen entwickelt, mit denen zum Beispiel Statoren montiert, Rotorgehäuse vergossen und weitere Komponenten für die Herstellung von Elektromotoren gefertigt werden.

Martin Mechanic Friedrich Martin GmbH & Co KG

Heinrich-Hertz-Straße

272202 Nagold

Telefon: +49 (0)7452–84660

Mail: info@MartinMechanic.com

www.martinmechanic.com

Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Automationspraxis 1
Ausgabe
1.2021
LESEN
ABO
Schlagzeilen
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

automatica sprint Highlights 2021

Wir freuen uns bereits jetzt auf die automatica sprint 2021. Vorab präsentieren wir Ihnen ein paar ganz besondere Highlights, die wir Ihnen vorstellen möchten.

Messevideo


Mechatronik in der Mensch-Roboter-Kollaboration: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de