Startseite » Robotik »

Fanuc erweitert sein Roboterportfolio um eine vierte Scara-Variante

Robotik
Fanuc erweitert Roboterportfolio um eine vierte Scara-Variante

Fanuc_20_kg-Scara.jpg
Der SR-20iA ist der aktuell stärkste Scara von Fanuc. Bild: Fanuc Deutschland GmbH

Fanuc erweitert sein Roboterportfolio um eine vierte Scara-Variante: den SR-20iA. Der bisher stärkste Scara des Unternehmens kann Nutzlasten von bis zu 20 kg handhaben. Mit Trägheitsmomenten am Handgelenk von 0,45 kg/m² und einer geringen Aufstellfläche eröffnet das Modell neue Möglichkeiten in der Welt der Montage, des Materialhandlings, der Kommissionierung und der Verpackung.

Eine kompakte, leichte Bauweise mit integrierter Kabeldurchführung verleiht dem Roboter ein klares und sauberes Aussehen, was den Störkonturenbereich minimiert und die Integration in jede Montage-, Materialhandhabungs- oder Verpackungslinie vereinfacht. Eine Aufstellfläche von 280 x 364 mm, ein Gewicht von 64 kg und eine Reichweite von 1100 mm gewährleisten maximale Effizienz in Bezug auf Platz und Erreichbarkeit – und das bei hoher Leistung.

Die hohe Traglast und das große Trägheitsmoment am Handgelenk erlauben den Anbau größerer Greifer und die Handhabung größerer Teile. Der bisher robusteste Scara-Roboter von Fanuc bringt eine maximale vertikale Einpresskraft von 250 N an der Z-Achse mit und ist damit beispielsweise für die Montage von Solarpanels oder Batteriepacks geeignet.

Eine Variante für Reinräume

Der SR-20iA erfüllt alle Anforderungen der Hochgeschwindigkeitsmontage und garantiert einen hohen Gesamtteildurchsatz. Zusätzlich wird eine wasserdichte, weiß epoxidharzlackierte IP65-Variante angeboten, um den Anforderungen an raue und/oder Reinraumumgebungen zu erfüllen. Der SR-20iA kann auch außerhalb der üblichen Anwendungen für Scara-Roboter eingesetzt werden.

Mit allen Fanuc-Funktionen ausgestattet

Der SR-20iA ist mit der aktuellen Software von Fanuc ausgestattet. Er wird von der R-30iB Compact Plus Steuerung betrieben, die auch das Bildverarbeitungstool iRVision, die visuelle Linienverfolgung iRPicktool, Förderbandverfolgung, eine breite Palette an Feldbusanschlüssen, integrierte Sicherheitsfunktionen (etwa DCS) und fast alle verfügbaren Robotersoftwareoptionen unterstützt.

Kontakt:

Fanuc Deutschland GmbH
Bernhäuser Straße 36
73765 Neuhausen a.d.F.
Tel.: +49 7158 1282–0
Mail: marketing@fanuc.eu
www.fanuc.de


Mehr zum Thema Robotik


Hier finden Sie mehr über:
Aktuelle Ausgabe
Medienpartnerschaft RBTX.com

Informationen und konkrete Lösungen für die Low-Cost-Automation finden Sie auf dem Lean-Robotix-Marktplatz RBTX.com.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de