Italienische Tochtergesellschaft gegründet und Vertrieb von Zivid übernommen

Stemmer Imaging setzt Expansion konsequent fort

Anzeige

Die Stemmer Imaging AG hat eine neue hundertprozentige Tochtergesellschaft im italienischen Bologna gegründet. Durch die erfolgte Eintragung in das Handelsregister ist der Spezialist für industrielle Bildverarbeitung (Machine Vision) nun in allen wesentlichen europäischen Märkten mit eigenen Standorten vertreten.

Unmittelbar nach Bekanntgabe der Akquisition der spanischen Unternehmensgruppe Infaimon S.L., die ihrerseits über Tochtergesellschaften in Portugal, Mexiko und Brasilien verfügt, setzt Stemmer Imaging seine Expansionsstrategie weiter konsequent um. Bereits seit mehreren Jahren ist das Unternehmen im italienischen Markt als Anbieter von Bildverarbeitungslösungen für seine Kunden vertreten. Diese haben künftig die Möglichkeit, Produkte und Dienstleistungen über den Standort in Bologna zu beziehen.

„Im industriellen Herzen Italiens setzen wir mit unserer Tochtergesellschaft auf bereits bestehende Strukturen auf, bündeln unsere Aktivitäten und können unsere Kunden vor Ort unmittelbarer betreuen“, erklärt Lars Böhrnsen, CFO der Stemmer Imaging AG. „Gleichzeitig sind wir fest davon überzeugt, mit einem eigenen Standort das große Potenzial des italienischen Marktes noch effizienter heben zu können.“

Stemmer Imaging übernimmt Vertrieb von Zivid

Des Weiteren übernimmt Stemmer Imaging den europaweiten Vertrieb der Zivid One+ 3D-Bildverarbeitungskameras und Software des marktführenden Anbieters Zivid. Die Kameras erfassen mithilfe von strukturierter Lichtprojektion nach einem Zeitmultiplex-Verfahren 3D- (xyz), Farb- und Qualitäts-Punktwolkedaten auf einem einzigen Sensorchip. Damit sollen sich selbst von extrem anspruchsvollen Prüfobjekten hochauflösende und bezüglich der Wiedergabetreue optimierte 3D-Farbbilder erzeugen lassen. Die Kameras eignen sich ideal für den Einsatz im Logistikbereich für das Depalettieren und Zufalls-Bin-Picking, für Pick-and-Place-Aufgaben, Montage, Verpackung sowie zur Qualitätskontrolle.

Die Kameras von Zivid bieten neben einem hohen Dynamikbereich, in Hard- und Software integrierte Reflexionsfilter und eine elektronische Blende mit extrem kurzer Ansprechzeit. Damit emöglichen sie eine hochwertige 3D-Bildverarbeitung von schwierig zu prüfenden durchsichtigen, glänzenden und dunklen Objekten ohne Geschwindigkeitseinbußen. Die Kameras arbeiten mit einer Erfassungsrate von 13 Hz und einer Bildauflösung von 2,3 Megapixeln, werden werkseitig kalibriert geliefert und sind sofort einsatzbereit.

Stemmer Imaging AG

www.stemmer-imaging.com

Zivid AS

www.zivid.com

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Schlagzeilen

KUKA: Smarte Automatisierung

KUKA Roboter Hochschule Karlsruhe

Smarte Automatisierung mit KUKA im Überblick

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Themenseite Cobot

Erläuternde Beiträge, Neuigkeiten, Anwendungsbeispiele und Hintergrundinfos rund um das Thema kollaborative Robotik

Messevideo


Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de