Startseite » News »

Lineartechnik: Produkt-Relaunch bei Rollon

Performance und Design weiterentwickelt
Lineartechnik: Rollon mit Produkt-Relaunch

Rollon-Linearkomponenten.jpg
Die technologische und ästhetische Neugestaltung bei Rollon betrifft die Linearführungen der Compact Rail sowie die Achsen des Plus- und des Smart-Systems. Bild: Rollon
Anzeige

Mit einer Neugestaltung seiner Produkte startet der Düsseldorfer Lineartechnikspezialist Rollon in eine neue Ära. Rollon gehört zu den Komplettanbietern für Lösungen im Bereich der Lineartechnik und bietet eines der umfassendsten Sortimente an Linearführungen, Teleskopauszügen und Linearachsen.

Jetzt haben die Lineartechnikspezialisten drei ihrer Produktfamilien mit einem neuen Design und neuen technische Funktionen ausgestattet. Die technologische Neugestaltung betrifft die Linearführungen der Compact Rail sowie die Achsen des Plus- und des Smart-Systems. Darüber hinaus bringt Rollon mit der Compact Rail Plus eine komplett neu entwickelte Lösung für schwere Lasten auf den Markt, die die hervorragenden Laufeigenschaften der Compact Rail mit einer extrem hohen Tragfähigkeit verbindet.

Die neue Generation der Compact Rail

Bei der Compact Rail handelt es sich um stählerne Linearführungen mit induktionsgehärteten und geschliffenen Laufbahnen sowie einem neu konstruierten robusten Stahlläufer. Die selbstausrichtenden Systeme sind kompakt gebaut, unempfindlich gegen Schmutz und Staub sowie für hohe Verfahrgeschwindigkeiten (max. 9 m/s) und Beschleunigungen (max. 20 m/s2) ausgelegt. Darüber hinaus zeichnen sich die Laufrollenführungen durch eine lange Lebensdauer, einen geringen Wartungsaufwand sowie geräuscharme Bewegungen aus.

Für Anwendungen, die neben einer hohen Dynamik, Verschmutzungsunempfindlichkeit, Laufruhe sowie dem Fest-Los-Lagerausgleich auch hohe Tragzahlen erfordern, bietet Rollon jetzt die Compact Rail Plus. Die neu entwickelten Linearkomponenten bestechen durch ein einzigartiges Schienenkonzept mit konvexer Laufbahn und doppelreihigen Kugellagern. In Kombination mit dem Rollon-Know-how für den Härte- und Schleifprozess lassen sich so deutlich höhere Tragzahlen realisieren (radial 65%, axial 170%). Eine wirtschaftliche Alternative zur Profilschienenführung.

Optimierungen bei Linearachsen

Bei den Aktuatoren wurden das Plus-System (ELM und Robot ) sowie das Smart-System (E-Smart und R-Smart) einem Re-Design unterzogen. Wichtigste Neuerung ist die Vereinheitlichung der Antriebsköpfe an die bewährte Lösung bei den Smart-Achsen. Dadurch erhalten Anwender maximale Flexibilität bei der Getriebeanbindung. Zudem wurde die Variantenvielfalt reduziert, was sich positiv auf die Lieferzeiten sowie die Ersatzteilhaltung des Kunden auswirkt.

Während das Plus-System besonders geschützte Linearaktuatoren für den Einsatz in verschmutzten Umgebungen beinhaltet, zeichnet sich das Smart-System durch eine einfache, aber äußerst effektive Konstruktion aus, was sie zur idealen Lösung für anspruchsvolle Anwendungen in industriellen Automatisierungslinien macht.

Rollon GmbH

Bonner Straße 317–319

40589 Düsseldorf

www.rollon.de

Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Automationspraxis 1
Ausgabe
1.2021
LESEN
ABO
Schlagzeilen
10 Fragen an Alexander Mühlens, Leiter Geschäftsbereich Automatisierungstechnik und Robotik Igus GmbH
„Kölsche Jung“
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

automatica sprint Highlights 2021

Wir freuen uns bereits jetzt auf die automatica sprint 2021. Vorab präsentieren wir Ihnen ein paar ganz besondere Highlights, die wir Ihnen vorstellen möchten.

Messevideo


Mechatronik in der Mensch-Roboter-Kollaboration: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de