Startseite » News »

Leuze verstärkt Safety: eigener Geschäftsbereich

Stetiges Wachstum erfordert neue Distributionslogistik
Leuze verstärkt Safety: eigener Geschäftsbereich

Leuze_Safety.jpg
Leuze liefert Safety-Sensorlösungen für den kompletten Lebenszyklus von Maschinen und Anlagen. Bild: Leuze
Anzeige

Der Sensorik-Spezialist Leuze stellt seine Safety-Kompetenz mit einem eigenen Geschäftsbereich noch stärker in den Fokus seiner Geschäftstätigkeit. In der Außendarstellung unterstreicht Leuze den Safety-Fokus mit dem Label „Safety at Leuze“.

Leuze ist Entwickler und Anbieter von Safety-Sensoren, -Lösungen und -Services für den kompletten Maschinenlebenszyklus. In den letzten Jahren hat sich Leuze vom anfangs reinen Hersteller und Entwickler von Safety-Sensoren (darunter die erste Sicherheits-Lichtschranke) weiterentwickelt. Heute umfasst das Produktportfolio Safety-Sensoren, -Services und -Lösungen. Leuzes Safety-Consultants erfassen die Anforderungen für jede einzelne Safety-Lösung und passen diese individuell an das jeweilige Anlagen-Layout an. Dabei begleiten die Sensor People die Projekte bis hin zur sicherheitstechnischen Abnahme der Safety-Lösung vor Ort. Dieses Knowhow wird in dem neu geschaffenen Geschäftsbereich Safety gebündelt.

Neues internationales Distributionszentrum

Zudem nimmt Leuze Ende Juli 2020 nach nur einem Jahr Bauzeit sein neues internationales Distributionszentrum nahe des Leuze-Headquarters in Betrieb. Ab Ende Juli werden Leuze-Tochtergesellschaften sowie nationale und internationale Kunden von Unterlenningen aus beliefert werden. „Das stetige Wachstum der vergangenen Jahre sowie die zunehmende Internationalisierung des Unternehmens erforderten eine neue Distributionslogistik“, begründet Ulrich Balbach, CEO bei Leuze, die Entscheidung für den Bau eines neuen internationalen Distributionszentrums in Unterlenningen.

„Eine schnelle Reaktions- und Lieferzeit sowie funktionierende Logistikketten seien das A und O, gerade in systemrelevanten Bereichen. Die Corona-Pandemie habe das einmal mehr gezeigt und uns in unserer Entscheidung für den Neubau bestärkt“, erläutert Balbach. So hielt das Unternehmen trotz allgemein rückläufiger Konjunktur an seinen Investitionsentscheidungen fest. Mit dieser zweistelligen Millionen-Investition bekennt sich Leuze klar zur Region, zum Sitz ihres Headquarters und ihren Wurzeln.

Nur ein Jahr nach Spatenstich erfolgt die Inbetriebnahme des neuen Distributionszentrums. 4.000 Quadratmeter ist es in einer ersten Ausbaustufe groß und umfasst derzeit 40.000 Behälterplätze. Eine Vorhaltefläche für eine Nord-Erweiterung ist vorhanden, und Leuze arbeitet bereits zum jetzigen Zeitpunkt an einem Masterplan für seinen weiteren Ausbau.

Das neue Gebäude mit einer Gesamtgröße von 80 x 45 x 10 Meter bietet Raum für die Logistikbereiche Warenein- und -ausgang, Automatisches Kleinteilelager (AKL) sowie Einlagerung, Kommissionierung und Versand. Den Kern des neuen Gebäudes bildet das AKL, welches 65 x auf 10 Meter bei einer Höhe von 16 Metern misst.

Showroom für eigene Leuze-Sensoren

Der Einbau der Intralogistikanlagen erfolgte durch den Leuze-Kunden Gebhardt Fördertechnik als Partner für innerbetriebliche Logistik und innovative Materialflusstechnik. „Selbstverständlich war für uns als Sensorexperte, die Materialflussprozesse in unserem Leuze-Distributionszentrum mit eigenen Sensoren auszustatten, zumal die Intralogistik eine Kernkompetenz und eine wichtige Fokusindustrie für uns ist“, erklärt Ibrahim Zuva, Director of Logistics und „Hausherr“ des zweistelligen Millionen-Projekts.

In der Intralogistik haben die Sensor People über Jahrzehnte ein tiefgreifendes, spezifisches Applikations-Know-How aufgebaut. „Selbstverständlich kommen in unserem neuen Leuze-Distributionszentrum unsere eigenen Sensoren in verschiedensten Varianten und mit unterschiedlichsten Aufgaben zum Einsatz – ein wahrer Showroom für die geballte Intralogistik-Expertise von Leuze“, freut sich Zuva.

Leuze electronic GmbH + Co. KG

In der Braike 1

73277 Owen

www.leuze.com

Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Automationspraxis 7
Ausgabe
7.2020
LESEN
ABO
Schlagzeilen
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

mav Innovationsforum 2020 DIGITAL EDITION

Jetzt Webcast ansehen und spannende Themen und Innovationen erleben!

Messevideo


Mechatronik in der Mensch-Roboter-Kollaboration: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de