Startseite » News »

LCD-Bildschirme: KR Quantec recycelt Elektroschrott

Roboterzelle übernimmt Absaugen der Gase und Entfernen scharfkantiger Elemente
LCD-Bildschirme: KR Quantec recycelt Elektroschrott

Das Recycling von Elektroschrott wie LCD-Bildschirmen kann für den Menschen gesundheitsschädigend sein. Daher hat Votechnik aus Irland eine Recycling-Anlage mit einem KR-Quantec-Roboter von Kuka entwickelt.

Die Auswirkungen von LCD-Fernsehern auf die Umwelt sind enorm. Jedes Jahr werden weltweit rund 200 Millionen von ihnen verkauft. Gase wie Quecksilber und scharfkantige Teile machen es für Menschen aber gefährlich, solche Bildschirme und Monitore mit LCD-Technologie zu demontieren.

Votechnik setzt daher in seiner Anlage ALR-4000 einen Kuka-Industrieroboter KR Quantec ein. Durch das Absaugen der gefährlichen Gase und das Entfernen scharfkantiger Elemente wie Leuchtstoffröhren und Bildschirme beseitigt die Roboter-Zelle nicht nur die Gefahren für den Menschen, sondern geht auch gegen das Anwachsen der Elektroschrott-Berge an.

Ideale Anwendung für die Robotik

„Dieses Gebiet ist eine ideale Anwendung für die Robotik. Die Maschinen werden nicht von den Chemikalien angegriffen, vor allem dann nicht, wenn sie richtig darauf vorbereitet sind“, betont Brian Cooney, Managing Director von Kuka in Irland. Durch die Automation mit Robotern entfällt der Kontakt des Menschen mit schädlichen Gasen und Flüssigkristallen sowie die Gefahr, sich beispielsweise an Glasscherben, die beim Herausziehen von Leuchtstoffröhren und Fernsehbildschirmen entstehen, zu verletzen. „Wir sehen solche Technologien als wegweisend für die Verarbeitung mit hohem Durchsatz, um die wertvollen Materialien aus den Abfallprodukten zu befreien, aber auch um die Schadstoffe zu entfernen und die gefährlichen Stoffe im Prozess einzufangen“, ergänzt Votechnik-CEO Lisa O‘Donoghue.

Durchsatz 1200 % gesteigert

Die Votechnik Anlage ist mit dem KR Quantec Industrieroboter mit hoher Traglast ausgestattet. „Der KR Quantec ist unser umweltfreundlichster Roboter, er passt perfekt in die Umgebung eines Abfallrecyclings“, sagt Brian Cooney. Der KR Quantec zeichnet sich nicht nur durch eine hohe Betriebseffizienz und reduzierte Wartung aus, sondern lässt sich zudem selbst zu 90 Prozent recyceln.

Während die manuelle Arbeit und das Risiko minimiert werden, erhöht der ALR-4000 den Durchsatz im Vergleich zum manuellen Verfahren von fünf Geräten auf 60 pro Stunde. Hinzukommt, dass die Maschine rund um die Uhr arbeiten kann. Da der Reinigungsprozess innerhalb der geschlossenen ALR-4000 Anlage stattfindet, sorgt ein eingebautes Kohlefiltersystem dafür, dass die schädlichen Gase aufgefangen und nicht in die Atmosphäre abgegeben werden.

Robuster und zuverlässiger Partner

Beim Recyling der LCD-Geräte muss der ALR-4000 verschiedene Formen und Größen, Marken und Modelle bewältigen, denn LCD-Bildschirme können über 150 Schrauben und verschiedene Befestigungsvorrichtungen mit Klebstoff, Klebestreifen oder Kabelbindern enthalten. Daher hat Votechnik über zehn Jahre hinweg vier Entwicklungsrunden durchgeführt, um eine robuste Maschine zu erstellen, die mit einer Vielzahl von LCD-Iterationen umgehen kann.

Der KR Quantec trägt einen erheblichen Teil dazu bei, dass dies nun gelungen ist. Der Industrieroboter ist sehr steif, zuverlässig und wiederholgenau, hat aber auch die Tragfähigkeit, um große Lasten zu handhaben – einschließlich schwerer Werkzeuge am Roboterarm. Seine Robustheit macht ihn zum idealen Partner in einer Abfallverwertungsumgebung.

Weltweiter Service und Support

Ein weiterer Aspekt für Votechnik war zudem ein weltweiter Support für den Roboter, da die ALR-4000-Zellen global in der Abfallverwertung eingesetzt werden sollen. Die globale Präsenz von Kuka und die Fähigkeit, die ALR-4000-Maschinen international zu unterstützen, waren daher von großer Bedeutung bei der Entscheidung für den KR Quantec.

Kuka Deutschland GmbH

www.kuka.com


Mehr zum Thema Robotik


Hier finden Sie mehr über:
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Automationspraxis 3
Ausgabe
3.2022
LESEN
ABO
Medienpartnerschaft RBTX.com

Informationen und konkrete Lösungen für die Low-Cost-Automation finden Sie auf dem Lean-Robotix-Marktplatz RBTX.com.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de