Startseite » News »

Fanucs M-1000iA: Schwerlast-Roboter mit großer Beweglichkeit

Handling-Roboter für die Elektromobilität
Fanucs M-1000iA: Schwerlast-Roboter mit großer Beweglichkeit

Auf der EMO 2021 in Mailand hat Fanuc erstmals in Europa seinen neuen Schwerlast-Roboter M-1000iA gezeigt, der sich trotz 1000-kg-Traglast durch extreme Beweglichkeit auszeichnet. Ebenfalls neu: Der LR-10iA/10 für Logistik und Maschine.

Der M-1000iA ist der größte Roboter von Fanuc, der über eine serielle Kinematik verfügt anstatt der für Schwerlast-Roboter üblichen parallele Kinematik. Dadurch bietet der M-1000iA einen größeren Bewegungsbereich. Der Arm kann aufrecht stehen und sich nach hinten drehen, was bei Robotern mit Parallelkinematik nicht möglich ist. Diese besondere Beweglichkeit bietet eine enorme Flexibilität über ein breites Spektrum von Handling-Anwendungen.

Unter anderem kann der Schwerlast-Roboter M-1000iA die Produktivität bei der Handhabung von Automobilkomponenten, Baumaterialien und Batteriepacks für Elektrofahrzeuge verbessern. Der Roboter zeichnet sich insbesondere durch seine hohe Steifigkeit und die starke Leistung seines Handgelenks aus, das gemäß IP67 vor Staub und Spritzwasser geschützt ist. Fanuc beginnt im Dezember 2021 mit der Auslieferung des M-1000iA.

Im Duett mit 2,3-Tonnen-Roboter

Als Steuerung dient die Fanuc-R-30iB Plus-Serie. Neben dem konventionellen i-Pendant kann auch wahlweise das intuitive Tablet TP genutzt werden. Wie alle Fanuc-Roboter kann der M-1000iA mit Bildverarbeitungssensoren und einer Vielzahl von intelligenten Funktionen konfiguriert werden, die die Flexibilität erhöhen. Ein weiterer Vorteil des M-1000iA ist seine Flip-over-Fähigkeit. Diese enorme Beweglichkeit hilft den Anwendern, kompaktere und flexiblere Zellen zu realisieren und durch den Flip-over die Verfahrwege zu verkürzen und die Zykluszeit zu reduzieren.

Auf der EMO in Mailand ist der Roboter Teil einer beeindruckenden Anwendung in der Elektromobilität. Auf Fanucs Stand handhabt der M-1000iA ein schweres Batteriepaket für ein Elektrofahrzeug. Gleich daneben ist zu sehen wie der noch größere und stärkere Roboter M-2000iA/2300 (mit 2,3 Tonnen Traglast der stärkste Roboter der Welt) ein Elektrofahrzeug handhabt.

Schnell, leicht und widerstandsfähig

Ebenfalls neu im Fanuc-Portfolio: Der vollverkleideten Roboter LR-10iA/10, der nicht nur leicht und kompakt ist, sondern auch einen großen Arbeitsbereich und eine hohe Widerstandsfähigkeit gegen Staub und Wasser bietet. Die Kombination aus geringem Gewicht, Geschwindigkeit, Mobilität und seiner geschlossenen Struktur macht den neuen LR-10iA/10 attraktiv für das Be- und Entladen von Werkzeugmaschinen sowie für Aufgaben in der Logistikbranche.

Mit einer Traglast am Handgelenk von 10 kg, einer maximalen Reichweite von 1101 mm und einem Gewicht von nur 46 kg kann der LR-10iA/10 am Boden, an der Decke oder an der Wand installiert werden. Das geringe Gewicht des Roboters macht ihn auch ideal für die Montage auf mobilen Plattformen.

Der LR-10iA/10 hat die gleiche Grundfläche wie der bewährte LR Mate 200iD/7L, verfügt jedoch über die 1,4-fache Traglast aus dem Handgelenk und die 1,2-fache maximale Reichweite. Darüber hinaus eignet sich der Roboter dank seiner standardmäßigen Schutzart IP67 ideal für Be- und Entladeaufgaben an Werkzeugmaschinen, bei denen Verunreinigungen wie Kühlmittel, Späne und Schmiermittel üblich sind.

LR-10iA/10-Roboter fährt auf mobiler Plattform

Dank seines schlanken Profils kann der neue Roboter auch in engen Räumen, beispielsweise innerhalb des Arbeitsbereichs einer Werkzeugmaschine, eingesetzt werden. Eine weitere Anwendung, bei der sich der Einsatz des LR-10iA/10 als äußerst vorteilhaft erweisen kann, sind Automatisierungsaufgaben in der Logistikbranche, wo Fanuc in den letzten Jahren eine steigende Nachfrage verzeichnet hat.

Als Steuerung dient die bewährte Fanuc R-30iB Mate Plus Serie. Neben dem traditionellen iPendant als Bedien- und Eingabegerät kann auch wahlweise das intuitiv und einfach zu bedienende Tablet TP eingesetzt werden. Wie bei allen Fanuc Robotern ist es außerdem möglich, den LR-10iA/10 mit Vision-Sensoren und einer Vielzahl intelligenter Funktionen zu konfigurieren, die die Flexibilität erhöhen. Fanuc beginnt im Januar 2022 mit der Auslieferung des LR-10iA/10. Auf der EMO in Mailand ist der Roboter auf einer mobilen Plattform montiert und bedient eine Robodrill-Maschine.

Fanuc Deutschland GmbH

www.fanuc.de


Mehr zum Thema Robotik
Aktuelle Ausgabe
Medienpartnerschaft RBTX.com

Informationen und konkrete Lösungen für die Low-Cost-Automation finden auf dem Lean-Robotix-Marktplatz RBTX.com.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de