Startseite » Cobot »

Das sind neuen LBR iisy Cobots von Kuka

Kollaborative Roboter mit 11 und 15 kg Traglast
Stark und einfach: Das sind neuen LBR iisy Cobots von Kuka

Kuka hat seine LBR iisy Cobot-Serie erweitert: Die neuen LBR iisy Cobots mit 11 und 15 kg Traglast sind einfach zu bedienen und damit prima für kleine und mittelständische Unternehmen geeignet.

Mit dem LBR iisy 11 R1300 und dem LBR iisy 15 R930 ergänzt Kuka seine iisy-Reihe, die bislang aus einem 3-kg-iisy-Cobot-Modell bestand. Dank erweiterter Traglasten, deutlich größerer Reichweiten und einer höheren IP-Schutzklasse sind die beiden neuen Leichtbau-Cobots für eine Vielzahl neuer Einsatz- und Anwendungsbereiche geeignet.

Großer Vorteil aller LBR iisy Cobots: die Inbetriebnahme gelingt in wenigen Minuten, auch ohne Robotik-Vorwissen oder Programmierkenntnisse. Möglich macht dies das neue, einfach und intuitiv zu bedienende Betriebssystem iiQKA.OS. Neben dem LBR iisy Version mit 3 kg Traglast sind die neuen „big iisys“ also die ersten Kuka-Roboter, die auf iiQKA.OS laufen.

In weniger als 90 Minuten einsatzbereit

Damit sind die Cobots in weniger als 90 Minuten einsatzbereit – und die Programmierung mittels Drag-and-drop-Funktionen, das Teaching über den ergonomischen Commander sowie die Steuerung über das Smartpad pro machen Robotik so einfach wie nie. „Wir haben den LBR iisy entwickelt, damit auch kleinere Unternehmen von Robotik profitieren können. In Verbindung mit iiQKA.OS braucht es hierfür kein Spezialwissen mehr“, sagt Produktmanager Christoph Schaible.

Die Traglasten der beiden neuen LBR iisy Cobots betragen 11 bzw. 15 kg, die Reichweiten 1.300 und 930 mm. Beide Roboter lassen sich sowohl am Boden als auch an Decke oder Wand montieren und erreichen die Schutzklasse IP54. Damit sind sie vor Staub und Feuchtigkeit geschützt. Typische Anwendungsfelder für die Roboter der LBR iisy Serie liegen in den Bereichen Pick-and-place, Montage, Testing und Handling sowie dem Be- und Entladen von Maschinen.

Sicherheit wird großgeschrieben

Die Gelenkmomenten-Sensoren der Cobots ermöglichen einen schutzzaunlosen Betrieb, erleichtern das Teaching per Handführung und auf Wunsch eine sichere Kooperation und Kollaboration zwischen Mensch und Roboter. Und auch sonst wird die Sicherheit bei den LBR iisy Cobots großgeschrieben: vom verletzungsvermeidenden Design und bis zum Einsatz der Safety-Funktionen des Robotersystems.

Gesteuert werden die Cobots über die raumsparende KR C5 micro, die den Betrieb des Roboter-Systems unter 230 Volt erlaubt und die Einsatzmöglichkeiten damit noch flexibler macht. Im Kuka Marketplace steht zudem abgestimmtes Zubehör wie Greifer und Vision-Sensoren für verschiede Applikationen zur Verfügung.

www.kuka.de


Mehr zum Thema Robotik aus Odense


Hier finden Sie mehr über:
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Automationspraxis 5
Ausgabe
5.2022
LESEN
ABO
Medienpartnerschaft RBTX.com

Informationen und konkrete Lösungen für die Low-Cost-Automation finden Sie auf dem Lean-Robotix-Marktplatz RBTX.com.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de