Startseite » Servicerobotik »

Xito: ein Ökosystem für die (Service-)Robotik

Positionierungslösung für mobile Roboter einfach integrieren
Xito: ein Ökosystem für die (Service-)Robotik

Mit Triton hat das Start-up Accerion eine innovative Lokalisierungslösung für mobile Roboter (AMR) entwickelt. Als Baustein der Xito-Software-Plattform lässt sich Triton per Plug & Play in autonome mobile Roboter (AMR) integrieren.

Die Lokalisierungslösung Triton basiert auf einem innovativen Konzept zur Positionsbestimmung: Statt wie bislang üblich die Umgebung mit Laser-Scannern zu erfassen oder auf externe Infrastruktur zu vertrauen, orientiert sich Triton am Boden. Mithilfe einer Kamera werden dafür kleinste Merkmale im Boden erfasst und aus diesen unverkennbaren Mustern eine Art Fingerabdruck erstellt. Dieser wird mit einer Datenbank abgeglichen, sodass die Position jeweils submillimetergenau festzustellen ist – selbst in dynamische Umgebungen, in denen sich Menschen bewegen oder Gegenstände verschoben werden.

Das ermöglicht in der Logistik-Automation ein hochpräzises Andocken, virtuelle Linienverfolgung und ein Arbeiten in großen Freiflächen. Der Clou: Alles, was für Triton benötigt wird, passt in eine kleine Box. Da keine weitere Infrastruktur, Software oder Sensoren benötigt werden, ist Triton einfach und kostengünstig einzurichten.

Allerdings stand das niederländische Start-up Accerion vor der Herausforderung, wie sich Triton in die Softwaresysteme von Robotern integrieren lässt. Die Integration von einzelnen Modulen zu einem Gesamtsystem ist einer der größte Kostentreiber bei der Entwicklung von Roboterlösungen. Denn dafür müssen Software und Schnittstellen üblicherweise mit C++ oder anderen Sprachen komplex programmiert werden.

Marktplatz kompatibler Bausteine

Durch die Aufnahme des Triton-Bausteins in den Xito-Marktplatz entfällt diese aufwändige Programmierung der Schnittstellen. Dank der Plattform wird Software-Integration zum Plug&Play. Alle kompatiblen Bausteine können mit anderen Bauteilen kombiniert und problemlos in die gewünschte Roboteranwendung integriert werden.

Xito ist eine Robotikplattform, die aus dem Forschungsprojekt Seronet hervorgegangen ist und von Toolify Robotics betrieben wird. Das vom Fraunhofer IPA geleitete Projekt Seronet hat dazu die technischen Grundlagen geschaffen, um ein offenes Ökosystem für Roboterentwicklungen zu etablieren. Die Plattform macht wiederverwendbare Komponenten für professionelle Servicerobotik-Anwendungen einfach zugänglich.

„Xito ist für uns der genau der richtige Marktplatz, denn er bietet eine große Vielfalt an Bausteinen für individuelle Lösungen“, freut sich Jordan Freyers, Business Development Manager bei Accerion. „Uns überzeugt vor allem, wie einfach sich die Bausteine zu einem Gesamtpaket zusammenstellen lassen. Damit wird auch unser Produkt attraktiver für Kunden. Wir können so neue Vertriebswege erschließen und uns zugleich auf das konzentrieren, was wir am besten können.“

Erste Kundenbeispiele

Durch Xito können nun sogar Anwender ohne Programmierkenntnisse das Lokalisierungssystem in ihre Anwendung integrieren. Ein Beispiel dafür ist der Transportroboter, den die Transpharm Logistik GmbH mithilfe der Xito-Plattform realisierte. Der Roboter dient der Kommissionierung individueller Aufträge von Werbemittel für Apotheken und transportiert Waren zwischen Regalanlage und Packplatz. Damit der Roboter seine jeweilige Position genau lokalisieren kann, verwendete das Unternehmen Triton als Baustein. Ein weiteres Beispiel ist der Serviceroboter Robotino von Festo, der dank Xito ebenfalls mit Triton als Zubehör erweitert werden kann.

Toolify Robotics GmbH

www.xito.one


Xito-Anwenderkonferenz: Einfacher Einstieg in die Robotik

Wie die Plattform Xito den Einstieg in die (Service-)Robotik erleichtert und gerade kleinen und mittleren Unternehmen zu mehr Wertschöpfung verhelfen kann, zeigt eine virtuelle Konferenz am 28. und 29. Oktober 2021. Als Online-Marktplatz und Herzstück eines Ökosystems bringt Xito Robotik-Anbieter und Anwender zusammen. Xito ist das Ergebnis des Forschungsprojekts Serviceroboter-Netzwerk (Seronet), gefördert vom Technologieprogramm PAiCE des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie und geleitet vom Fraunhofer IPA.

„Mit unserer Anwenderkonferenz möchten wir die Teilnehmenden für Robotik begeistern und ihnen zeigen, wie leicht sie sich mithilfe von Xito nutzen lässt“, so Dr. Dennis Stampfer, der die Plattform mit der Firma Toolify Robotics GmbH betreibt, einer Ausgründung aus dem Forschungsprojekt. „Unser Programm bietet deshalb eine Mischung aus Vorträgen, die für Neueinsteiger wichtiges Basiswissen zur Robotik vermitteln, und Vorträgen, die anhand von Erfolgsgeschichten und Anwendungsbeispielen konkret aufzeigen, wie ein Mehrwert durch Roboter und Xito entstehen kann.“

Die Teilnahme an der Konferenz ist kostenfreie möglich. Zudem erhalten Anwender im Nachgang einen Gutschein für eine individuelle Beratung zu ihrer Problemstellung und haben die Chance auf einen kostenlosen Prototyp.

Der Leiter des Fraunhofer-IPA, Prof. Thomas Bauernhansl, hält die Keynote auf dem Xito-Kongress: „Plattformen sind der Kern der vierten industriellen Revolution“, erklärt Prof. Bauernhansl, Leiter des Fraunhofer IPA, die Bedeutung des Xito-Marktplatzes. „Dank einheitlicher Schnittstellenstandards automatisieren und beschleunigen Plattformen den Prozess der Konfiguration von Roboter-Anwendungen.“

Besonderen Wert legten die Seronet-Projektpartner auf die dauerhafte Nutzbarkeit der Projektergebnisse, was durch die Gründung der Toolify Robotics GmbH möglich wird. Während das Seronet-Projekt Ende November dieses Jahres zu Ende geht, nimmt die Xito-Plattform jetzt richtig Fahrt auf. Durch die Gründungsaktivitäten im vergangenen Jahr haben die Projektpartner frühzeitig ermöglicht, die im Projekt entwickelten Technologien in eine kommerzielle, nachhaltige Lösung zu überführen.

Anmeldung zur Konferenz: https://www.xito.one/anwenderkonferenz

Aktuelle Ausgabe
Medienpartnerschaft RBTX.com

Informationen und konkrete Lösungen für die Low-Cost-Automation finden Sie auf dem Lean-Robotix-Marktplatz RBTX.com.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de