Kollaborierende Roboter im Einsatz für Verpackung und Palettierung

UR-Cobot beim Verpacken

Anzeige
Kollaborierende Roboter eignen sich auch für Verpackung und Palettierung, zeigt ein Blick in die Praxis von Universal Robots.

Die kollaborativen Robotermodelle der e-Series (UR3e, UR5e und UR10e) können dabei fast jede Aufgabe im Verpackungsprozess automatisieren. Im Bereich Palettierung sind größere und stärkere Roboter wie der UR10 eine geeignete Wahl. Mit seinem Arbeitsradius von bis zu 1,3 Metern und seiner Tragkraft von 10 Kilogramm kann er Waren höchsteffizient abstapeln – so wie beim Kunden Gustav Hensel. Am Ende einer vollautomatisierten Anlage aus Montage- und Verpackungsmaschinen zur Herstellung von Kabelabzweigkästen bewegt dort ein UR10 etwa 2,5 Tonnen Paketmasse pro Schicht.

Für kleinteiligere Aufgaben wie die Etikettierung oder Verpackung eignen sich die kompakteren Modelle UR5 und UR3. Atria Scandinavia, ein Hersteller von vegetarischen Gourmetprodukten in Nordeuropa, setzt zum Beispiel drei Roboterarme von UR in seiner Verpackungslinie ein. Sie etikettieren die Lebensmittel, verpacken sie in Kartons und stapeln sie schließlich auf Paletten ab. So bereiten sie pro Stunde knapp 230 Artikel zur Auslieferung vor.

Essenziell für die Roboter-Integration ist auch die Auswahl passender Peripherie-Produkte. Um Unternehmen das erforderliche Gesamtpaket zur Verfügung zu stellen, hat UR die Online-Plattform Universal Robots+ etabliert. Diese bietet eine Kollektion an Greifern, Software und sonstigem Zubehör, die mit den Robotern kompatibel sind. Im Bereich der Palettierungsapplikationen sind häufig Sauggreifer erste Wahl. Auch bei Hensel agiert der UR10 ausgestattet mit einem Sauggreifer. Dieser wurde so konzipiert, dass er vier Kartongrößen flexibel handhaben kann.

Um die Benutzerfreundlichkeit zu steigern, verfügen die UR-Roboter über einen integrierten Palettierassistenten. Dabei wählt der Nutzer zunächst ein vordefiniertes Muster aus, in dem der Roboter die Güter abstapeln soll und bringt ihm die Abmessungen der Palette bei. Im Anschluss gilt es, die Anzahl der Positionen auf der Palette einzutippen sowie dem Roboter eine Musterbewegung für das Anfahren dieser Punkte zu zeigen. Den Rest erledigt der Assistent.

Universal Robots (Germany) GmbH

www.universal-robots.com/de; Intec Halle 2 Stand C58

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Expertenforum „Mobile Robotik“

Kommen Sie zu unserem nächsten Expertenforum „Mobile Robotik“ am 27. Juni 2019 zu Stäubli nach Bayreuth und sichern Sie sich jetzt einen der begehrten Plätze bei dieser Veranstaltung.

Themenseite Cobot

Erläuternde Beiträge, Neuigkeiten, Anwendungsbeispiele und Hintergrundinfos rund um das Thema kollaborative Robotik

Messevideo


Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Alle Webinare & Webcasts

Hier finden sie alle Webinare unserer Industrieseiten

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de