Greifer für Cobots: Perception Robotics, Optoforce und On Robot fusionieren Enrico Krog Iversen schmiedet neue Cobot-Greifgröße

Greifer für Cobots: Perception Robotics, Optoforce und On Robot fusionieren

Enrico Krog Iversen schmiedet neue Cobot-Greifgröße

Anzeige

Der ehemalige Universal-Robots-CEO Enrico Krog Iversen und der Danish Growth Fund fusionieren die drei Jungunternehmen Perception Robotics (USA), Optoforce (Ungarn) und On Robot (Dänemark) zum neuen Unternehmen OnRobot und gründen damit einen neuen ambitionierten Greiftechnik-Spezialisten, der die starke Position Dänemarks in der kollaborativen Robotik weiter ausbauen soll.

Das US-Unternehmen Perception Robotics, das ungarische Unternehmen Optoforce und On Robot aus Dänemark werden einem Unternehmen (OnRobot) zusammengeschlossen, das innovative und benutzerfreundliche Greifsysteme herstellen wird. Der Hauptsitz des von Enrico Krog Iversen geleiteten OnRobot wird sich in Dänemark befinden (Lesen Sie dazu auch das Macher-Portrait von Enrico Krog Iversen: „Die Reise zu kollaborativen Applikationen unterstützen“)

Die drei Unternehmenseinheiten werden ihre eigene Geschäfts- und Entwicklungstätigkeit weiterhin fortsetzen. Außerdem wird das globale Vertriebsnetz von OnRobot Zugang zu lokaler Vertriebsunterstützung, technischer Unterstützung und Produktschulungen von den regionalen Niederlassungen des Unternehmens in Deutschland, China, den USA, Malaysia und Ungarn erhalten. 2018 werden weitere folgen.

„Ziel ist es, ein weltweit führendes Unternehmen in der Entwicklung und Produktion von Greifsystemen aufzubauen. Durch weitere Akquisitionen und Kollaborationen rechnen wir in den nächsten Jahren mit Einnahmen von über hundert Millionen Dollar“, sagt Enrico Krog Iversen: „Sichere, kostengünstige und vielseitige Cobots werden immer häufiger eingesetzt. Mühelos integrierbare End-of-Arm-Tools wie Greifer und Sensoren sind wesentliche Elemente, welche die Anpassung dieser leistungsstarken Automatisierungswerkzeuge an eine Vielzahl von Anwendungen ermöglichen.”

2015 verkauften Enrico Krog Iversen und der Danish Growth Fund den dänischen Cobot-Pionier Universal Robots für 285 Millionen Dollar an das US-Unternehmen Teradyne. Mit ihrem neuen Unternehmen wollen die beiden Investoren Dänemarks globale Position im Bereich der Robotertechnik nun noch weiter stärken.

An allen der drei fusionierten Unternehmen war Enrico Krog Iversen ohnehin finanziell beteiligt. Zudem ergänzen sich deren Greifsystem-Technologien bestens:

  • On Robot stellt die Plug-and-Play-Elektrogreifer-RG2 und RG6 her. Sie sind sehr flexibel und können über die gleiche Schnittstelle wie der Roboter programmiert und bedient werden, ohne dass Programmierer benötigt sind.
  • OptoForce stellt Kraft-/Drehmomentsensoren her, die Industrierobotern Tastsinn verleihen. So können sie Aufgaben automatisieren, die normalerweise die Geschicklichkeit einer menschlichen Hand erfordern.
  • Perception Robotics entwickelt nachgiebige Gummi-Tastsensoren, um Roboter mit einem Berührungssinn und Automatisierungssysteme mit robusten Material-Handhabungsfunktionen auszustatten. Ein erster Greifer wird in diesem Jahr erhältlich sein.

Auf der automatica wird OnRobot die ersten vollständig integrierten Produkte mit kombinierten Benutzerschnittstellen vorstellen, welche die Entwicklung und den Einsatz von Cobots vereinfachen werden.

www.onrobot.com

Lesen Sie dazu auch das Macher-Portrait von Enrico Krog Iversen: „Die Reise zu kollaborativen Applikationen unterstützen“)

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelbild Automationspraxis 10
Ausgabe
10.2018
LESEN
ARCHIV
ABO

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Stellenanzeige

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Alle Webinare & Webcasts

Hier finden sie alle Webinare unserer Industrieseiten

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de