Startseite » Robotik »

Dorfmetzgerei modern: Ein Yaskawa-Roboter als Wurstverkäufer

Verkaufsautomat für Landmetzgerei
Schwäbische Dorfmetzgerei mal anders: Yaskawa-Roboter als Wurstverkäufer

Anzeige
Wie Robotik und Automation auch im Einzelhandel neue Potenziale erschließen, zeigt die vollautomatische Verkaufslösung der Dorfmetzgerei Klein in Nersingen-Straß. Im Mittelpunkt: Ein Motoman-GP25-Roboter von Yaskawa.

Auf dem Dorf hilft man sich gerne gegenseitig aus. Und so begann auch im schwäbischen Straß ein heute sehr erfolgreiches Automatisierungskonzept für den Einzelhandel „zunächst einmal eher als Spaß“, wie sich Craig Craill erinnert, Geschäftsführer der Kirschenhofer Maschinen GmbH in Straß. Und so half der Robotik-Experte der nur einige hundert Meter entfernt gelegenen Traditionsmetzgerei Klein dabei, neue und ungewöhnliche Wege zum Kunden einzuschlagen.

Denn regionale Lebensmittel liegen im Trend, zugleich wollen viele Kunden auch nach Feierabend oder am Wochenende einkaufen. Daher machte sich der Metzger Josef Klein auf die Suche nach einem geeigneten Verkaufsautomaten.

Allerdings wurde ihm schnell klar: Für sein umfangreiches Sortiment mit rund 95 Artikeln wären auf jeden Fall mehrere Geräte mit viel Aufstellfläche notwendig, die täglich neu bestückt und überprüft werden müssten. Daher entwickelte Kleins Bekannter Craig Craill eine vollautomatische und obendrein platzsparende Lösung für diese spezielle Aufgabenstellung.

Zentraler Kühlraum

Kunden- und Lagerbereich sind dabei baulich getrennt: Die Waren werden hygienisch in einem Kühlraum gelagert, der zentral bestückt werden kann. Und der Kunde bestellt seine Wunschprodukte über ein intuitives Touchpanel, das wie die Oberfläche eines Online-Shops gestaltet ist. Daraufhin nimmt der Yaskawa-Roboter die entsprechenden Packungen RFID-gestützt aus den Kühlregalen und legt sie auf ein Lieferband, das die Wurstwaren zur Warenausgabe befördert. Die Bezahlung erfolgt kontakt- und bargeldlos über Karte oder Handy. Zudem erfasst die von Kirschenhofer programmierte Software kontinuierlich den jeweils aktuellen Warenbestand inklusive Mindesthaltbarkeitsdatum. Auch die technischen Betriebszustände der Anlage inklusive Roboter werden überwacht. Die Daten sind jederzeit auch aus der Ferne abrufbar.

Als Roboter kommt in dem Metzgerei-Anlage ein Motoman GP25 von Yaskawa mit 25 kg Tragkraft zum Einsatz. Die Roboter der GP-Serie sind in der hohen Schutzklasse IP67 ausgeführt: Sie können damit unter rauen Arbeitsbedingungen eingesetzt werden und lassen sich sehr leicht reinigen. Dass es ein Motoman-Roboter sein würde, stand für Craig Craill von Anfang an fest: „Ich bin seit 25 Jahren im Robotikgeschäft und habe in dieser Zeit wirklich alle Hersteller ausprobiert“, erklärt er. Für die Roboter von Yaskawa sprechen aus seiner Sicht mehrere Gründe: „Mich überzeugt vor allem die einfache Handhabung“, sagt er, „einen Motoman-Roboter kann wirklich jeder bedienen“. Außerdem seien die Motoman-Roboter unschlagbar robust.

Die Voraussetzung für die einfache Handhabung schafft die kompakte Robotersteuerung YRC1000. Zum Bedienen und Programmieren kann entweder das klassische Programmierhandgerät oder das intuitive Smart Pendant verwendet werden. Alternativ kann der Roboter direkt über SPS-Funktionsbausteine in eine übergeordnete Maschinensteuerung eingebunden werden.

Seit Ende 2020 ist die Roboter-Verkaufsanlage im Praxiseinsatz und hat sich seitdem schon tausendfach bewährt. Das Kunden-Feedback ist durchweg positiv, „überraschenderweise auch bei Senioren“, wie Craig Craill berichtet. Die Metzgerei Klein hat nicht nur einen zusätzlichen Vertriebsweg erschlossen, sondern auch neue Wachstumsmöglichkeiten, denn weitere „Automaten-Filialen“ sind auch an anderen Standorten denkbar.

Und auch für Kirschenhofer hat Craig Craill ein neues Standbein geschaffen: „Die Neuentwicklung ist generell interessant für den Einzelhandel. Bei einem Sortiment ab ca. 150 Produkte amortisiert sich die Investition innerhalb der ersten beiden Jahre.“ Mit einer großen Bio-Supermarktkette ist er bereits im Gespräch.

Yaskawa Europe GmbH Robotics Division

Yaskawastraße 1

85391 Allershausen

Mail: robotics@yaskawa.eu.com

www.yaskawa.de


Mehr zum Thema Robotik
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Automationspraxis 2
Ausgabe
2.2021
LESEN
ABO
Schlagzeilen
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de