Startseite » Robotik »

ABB-Roboter automatisieren Logistik für Online-Apotheke

Produktivität um 30 Prozent gesteigert
ABB-Roboter automatisieren Logistik für Online-Apotheke

Anzeige
Drei ABB-Roboter sorgen im Logistikzentrum von Schwedens größter Online-Apotheke Apotea für mehr Effizienz beim Sortieren und Verpacken und steigern Produktivität um 30 Prozent.

Ein rasantes Wachstum: Vor sieben Jahren lieferte die Online-Apotheke Apotea in Schweden nur eine Handvoll Pakete pro Tag aus. Seit 2019 ist sie die größte Online-Apotheke des Landes und liefert jede Woche mehr als 170.000 Pakete aus. Dieses rasante Wachstum basiert zu einem großen Teil auch auf einer effizienten Logistik. „Unsere Kunden legen Wert auf schnelle und preiswerte Lieferungen. Dies zu gewährleisten ist eine Herausforderung, der wir uns täglich stellen“, erklärt Maria Alriksson, Business Development Manager bei Apotea.

Im neuen Logistikzentrum von Apotea in Morgongåva sollten Prozesse so effizient wie möglich gestaltet werden. Zu Spitzenzeiten verlassen täglich etwa 35.000 Pakete das Logistikzentrum. Deshalb wurden Teilabläufe automatisiert: Dank drei ABB-Industrierobotern vom Typ IRB 4600 von ABB konnte die Produktivität um 30 Prozent gesteigert werden.

Roboter sortieren die Pakete

Die Roboter sortieren die Pakete direkt in die dafür vorgesehenen Transportwägen und unterstützen damit maßgeblich den Versand. Für die Programmierung der Roboter arbeitete ABB mit Löfqvist Engineering zusammen. „Der hochproduktive Industrieroboter IRB 4600 passt perfekt zu den kurzen Zykluszeiten passt, die im Fulfillment-Center von Apotea benötigt werden“, sagt Peter Öhrn, Sales Manager bei ABB Robotics Schweden.

Abgesehen von der Produktivitätssteigerung verbessern die ABB-Roboter auch die Arbeit der Mitarbeiter. „Der Arbeitstag unserer Mitarbeiter hat sich sehr zum Positiven verändert. Sie führen abwechslungsreichere und qualifiziertere Tätigkeiten aus. Unsere Mitarbeiter haben sich quasi von reinen Pakethebern zu Maschinenbedienern entwickelt“, erläutert Pär Svärdson, CEO von Apotea.

Software sorgt für Sicherheit

Um die Sicherheit zu gewährleisten sind die Roboter mit der sicherheitszertifizierten Software Safemove von ABB ausgestattet. Bei Apotea werden über in den Roboter integrierte Lichtbogensensoren alle Roboterbewegungen gestoppt, sobald ein Mitarbeiter die Zelle betritt. Dies ist im Falle von Apotea besonders wichtig, da die Mitarbeiter in regelmäßigen Abständen die Transportwägen in den Zellen wechseln müssen. Sobald der Mitarbeiter die Zelle wieder verlässt, startet der Roboter per Knopfdruck wieder die automatisierte Sortierung.

Das Plus an Effizienz schlägt sich auch im Unternehmenswachstum nieder. 2019 wurden zwei Millionen Pakete mehr ausgeliefert als 2018. Tendenz steigend. Die Kapazität soll daher in Zukunft noch erhöht werden. „Dafür gilt es, unsere Abläufe weiter zu verbessern sowie sinnvolle Automatisierungsmöglichkeiten zu finden und zu nutzen. Ich denke, dass wir in Zukunft doppelt so viele Roboter im Einsatz haben werden wie heute. Wir sehen ja bereits jetzt, welch großen Beitrag die Roboter bei der Kapazitätssteigerung leisten“, resümiert Svärdson.

ABB Automation GmbH

https://new.abb.com/products/robotics/de

Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Automationspraxis 9
Ausgabe
9.2020
LESEN
ABO
Schlagzeilen
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

mav Innovationsforum 2020 DIGITAL EDITION

Jetzt Webcast ansehen und spannende Themen und Innovationen erleben!

Messevideo


Mechatronik in der Mensch-Roboter-Kollaboration: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de