Startseite » Personalmeldungen »

Benjamin Völzke ist Head of Field Application Engineering bei UR

Kollaborative Robotik
Benjamin Völzke ist Head of Field Application Engineering bei UR

Benjamin_Völzke_ist_Head_of_Field_Application_Engineering_bei_Universal_Robots
Benjamin Völzke ist Head of Field Application Engineering Western Europe bei Universal Robots. Bild: Universal Robots
Anzeige

Universal Robots (UR) hat Benjamin Völzke zum Head of Field Application Engineering Western Europe ernannt. In der neuen Position ist Völzke seit dem 1. April 2021 für die DACH-Region zuständig.

„Ich freue mich sehr auf die neuen Herausforderungen, die mich bei Universal Robots erwarten“, kommentiert Völzke seine neue Rolle. „Mir ist es wichtig, die Kundenzufriedenheit gemeinsam mit meinem Team zu steigern und den Wissenstransfer zu stärken. Dafür ist es entscheidend, die Distributoren und Integratoren von UR persönlich kennenzulernen, um ihre Herausforderungen besser zu verstehen und passende Lösungen für die Bedürfnisse unserer Endkunden zu finden. Außerdem möchte ich auch den globalen Markt betrachten und in meiner Arbeit berücksichtigen. Als Weltmarktführer kann UR andere inspirieren, aber auch noch so manches auf der internationalen Bühne lernen.“

Langjährige Erfahrung in der technischen Leitung

2003 begann Völzke seine Karriere bei dem mittelständischen Ingenieur-Dienstleister und Anlagenbauer Vescon. In den vergangenen 18 Jahren sammelte der gelernte Automatisierungstechniker dort unter anderem Erfahrung als Projektleiter und im technischen Vertrieb. Sowohl beruflich als auch privat beschäftigte er sich außerdem mit der virtuellen Inbetriebnahme, die Produktionsanlagen als digitalen Zwilling abbildet und die Simulation von SPS- und Roboterprogrammen vor der realen Inbetriebnahme ermöglicht.

Kollaborative Roboter: Wichtige Cobot-Hersteller im Überblick

„Wer mich kennt, weiß, dass die virtuelle Welt meine Leidenschaft ist“, so Völzke. Simulation kann die Integrationskosten komplexer Anlagen stark reduzieren, da damit sämtliche Funktionsabläufe bereits im Entwicklungsstadium optimiert und mögliche Fehlerquellen im Vorfeld identifiziert werden können. Mit dieser Expertise bringt Völzke wertvolles Wissen in einem Bereich mit, der auch für die Cobot-Integration zunehmend relevant wird.

„Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit Benjamin Völzke“, erklärt Andrea Alboni, General Manager Western Europe bei Universal Robots. „Seine Fachkenntnis und langjährige Erfahrung sind genau das, was wir für den weiteren Ausbau unserer führenden Position im DACH-Markt brauchen. Mit solchem Engagement können wir unsere Visionen umsetzen.“

Auch Völzke sieht weiterhin großes Potenzial in der DACH-Region, die zurzeit ein extremes Wachstum erlebt. Mittelfristig möchte er dem Field Application Team einen hohen Stellenwert in der Vertriebskommunikation verleihen. (bec)

Kontakt:
Universal Robots (Germany) GmbH
Baierbrunner Straße 15
81379 München
Tel.: +49 89 1218972-0
E-Mail: ur.we@universal-robots.com
Website: www.universal-robots.com

Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Automationspraxis 2
Ausgabe
2.2021
LESEN
ABO
Schlagzeilen
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de