Startseite » News »

Zwei statt drei Business Units: Neue Struktur bei Vitronic

Bildverarbeitungsspezialist Vitronic formiert sich neu
Zwei statt drei Business Units: Neue Struktur bei Vitronic

Vitronic_BU_Automation_Torben_Posert_Markus_Maurer.jpg
Torben Posert und Markus Maurer leiten Vitronics neue Business Unit Automation für die Branchen Automotive, Healthcare, Logistik, Photovoltaik und 3D Bodyscan. Bild: Vitronic
Anzeige

Mit einer neuen Struktur will der Bildverarbeitungsspezialist Vitronic die Innovationskraft, den Produktentwicklungsprozess und die Kundenorientierung stärken. Dazu formiert sich das bislang in drei Geschäftsbereiche gegliederte Wiesbadener Unternehmen neu und vernetzt die unterschiedlichen Themen strukturell stärker miteinander. Künftig agiert Vitronic mit zwei Business Units.

Die beiden Bereiche Verkehrstechnik (Maut, Verkehrsüberwachung) sowie Automation (Automotive, Healthcare, Logistik, Photovoltaik, 3D Bodyscan) vereinen jeweils Vertrieb, Produktentwicklung, Projektabwicklung und Service. Auch die Branchenthemen werden enger verzahnt, so dass der Kunde zukünftig integriertere Lösungen erhält.

Business Unit Automation

Die Business Unit Automation für die Branchen Automotive, Healthcare, Logistik, Photovoltaik und 3D Bodyscan leiten nun Markus Maurer und Torben Posert. Markus Maurer ist seit 1995 bei Vitronic und ist seit 2017 als Abteilungsleiter verantwortlich für den Vertrieb Industrie Automation. Torben Posert stieg direkt nach seinem Studium im Jahr 2004 im Unternehmen ein und verantwortet seit 2017 als Abteilungsleiter den Bereich Logistik.

Business Unit Verkehrstechnik

Für die Business Unit Verkehrstechnik – Verkehrsüberwachung und Maut – zeichnen sich ab sofort Thomas Preußer und Boris Wagner hauptverantwortlich. Thomas Preußer ist seit 1989 Teil der Vitronic Familie und hat zu Beginn bei allen Geschäftsbereichen an Bildverarbeitungslösungen mitentwickelt. Boris Wagner verantwortete seit seinem Eintritt in 2013 verschiedene Positionen im Bereich Vertrieb von Maut- und Verkehrsüberwachungslösungen und leitete bisher die Abteilung Vertrieb Verkehr.

Die Leiter der Business Units berichten direkt an die die Geschäftsführung, vertreten durch den CEO der Vitronic Group Daniel Scholz-Stein. „Wir müssen unsere Transformation selbst gestalten und nicht nur auf externe Ereignisse reagieren. Diese Entwicklung bereiten wir schon seit Längerem mit der notwendigen Weitsicht vor“, sagt Daniel Scholz-Stein, der die CEO-Rolle kürzlich vom Vitronic-Firmengründer Norbert Stein übernommen hat.

Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Automationspraxis 10
Ausgabe
10.2020
LESEN
ABO
Schlagzeilen
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Websession am 03. + 05.11.2020
Messevideo


Mechatronik in der Mensch-Roboter-Kollaboration: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de