Verschmelzung von Internet, Software und Maschine auf Fabrikebene

Wie sieht die Maschine 2020 aus?

Anzeige
Mit welchen Funktionen eine Maschine im Jahr 2020 ausgestattet sein soll, hat ein interdisziplinärer Arbeitskreis mit Vertretern aus Industrie (u. a. Aradex, Festo, KBA, Schnaithmann) und Forschung (u. a. HS Esslingen, Reutlingen) diskutiert. Initiiert wurde der Workshop unter der Leitung des Industriedesigners Jürgen R. Schmid vom Landesnetzwerk Mechatronik BW. Konsens war, dass 2020 eine Maschine sehr multifunktional sein sollte und über einfache Adaption an weiterführende Systeme oder übergeordnete Einheiten integriert werden kann. Denn die ganzheitliche Vernetzung von Maschinen und Systemen auf Werksebene gewinnt an Bedeutung. Getrieben wird dies durch die Verschmelzung von Internet, Software und Maschine auf Fabrikebene (Cyper Physical Systems).

Dazu gehört auch die einheitliche Ansteuerung der Maschine über Wireless-App-Funktionalitäten und die Usability. Die Modularität nahm im Workshop ebenfalls einen sehr hohen Stellenwert ein, ebenso wie zentrale und flexibel handhabbare Versorgungseinheiten oder globale Service-, Schulungs- und Reparaturketten. Fazit: Die Roadmap Maschine 2020 ist in der technischen Tiefe sowie in der anwendungstechnischen Breite so komplex, dass nur technologie-, branchen- und firmenübergreifende Lösungsansätze weiterhelfen.
Landesnetzwerk Mechatronik BW www.mechatronik-ev.de
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Schlagzeilen

KUKA: Smarte Automatisierung

KUKA Roboter Hochschule Karlsruhe

Smarte Automatisierung mit KUKA im Überblick

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Themenseite Cobot

Erläuternde Beiträge, Neuigkeiten, Anwendungsbeispiele und Hintergrundinfos rund um das Thema kollaborative Robotik

Messevideo


Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de