Startseite » News »

Universal Robots verstärkt Vertriebsnetzwerk in Deutschland

Vier neue Partner für flächendeckendes Integrationsnetzwerk
Universal Robots verstärkt deutsches Vertriebsnetz

Anzeige

Der Spezialist für kollaborative Robotik, Universal Robots, baut sein Vertriebsnetz in Deutschland aus. Die vier neuen Partnern Glaub Automation & Engineering, ID Ingenieure & Dienstleistungen, Samsys und Stadler sollen das dänische Unternehmen dabei unterstützen, die Nachfrage nach Cobot-Lösungen zu decken.

„Am Standort Deutschland beobachten wir das Automatisierungspotenzial mit wachem Auge. Es ist unser Anliegen, das Partnernetzwerk weiter zu stärken, um Unternehmen aller Größen den Weg zur Automatisierung mit unseren Cobots zu ebnen“, so Helmut Schmid, Geschäftsführer der Universal Robots (Germany) GmbH und Regional Sales Director West- und Nordeuropa. „Gerade der deutsche Mittelstand entwickelt derzeit ein neues Bewusstsein für kollaborative Robotik und die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten. Ein verlässliches Netzwerk ist in dieser Situation der Schlüssel zum Erfolg – für uns, unsere Partner und unsere Kunden.“

Mit Cobots neue Maßstäbe setzen

Niko Glaub, Geschäftsführer der Glaub Automation & Engineering GmbH, zeigt sich begeistert über die neue Partnerschaft mit Universal Robots: „Die technischen Möglichkeiten der UR-Produkte in Verbindung mit der smarten Programmierung und Inbetriebnahme sind beispielhaft und setzen den derzeitigen Maßstab in der Leichtbaurobotik.“ Für das auf Automatisierung und Software-Services spezialisierte Unternehmen ergibt sich durch die Partnerschaft mit Universal Robots die Möglichkeit, das Angebot für die Branchen Automotive, Haushaltsgeräte und Health Care zu erweitern. Dabei nicht nur für Großkunden THT-Bestückung, Kleinteilmontage und Prüfplätze zu realisieren, sondern auch für KMUs Automatisierung in den Bereichen Handhabung und Applizieren/Dispensen mit UR-Cobots zu implementieren, markiert für Glaub einen wichtigen Schritt: „Mit der Partnerschaft erweitern wir unser Leistungsspektrum um Lösungen, die auf die Bedürfnisse von KMUs zugeschnitten sind.“

„Mit unserem Entwicklungs-Knowhow steigern wir die Produktivität und sichern die Flexibilität unserer regionalen und internationalen Kunden“, weiß Michael Gottschalk, Geschäftsführer der ID Ingenieure & Dienstleistungen GmbH. Der zweite neue Partner von Universal Robots entwickelt Maschinen und Anlagen für die Verpackungsindustrie sowie den Konsumgüterbereich und ist Spezialist für Sondermaschinenbau. Das Unternehmen freut sich auf die gemeinsamen Projekte: „Die Entwicklung von Universal Robots haben wir bereits von Beginn an mit Begeisterung verfolgt“, so Gottschalk. „Wir sehen die kollaborierenden Roboter von Universal Robots als wichtigen Bestandteil in den Produktionen der Zukunft und freuen uns daher, unsere Begeisterung und das Vertrauen in die Cobots von UR zukünftig mit unser Partnerschaft unterstreichen zu können.“

Die Samsys GmbH ist ein Experte für Be- und Entladesysteme und bietet Standard- wie auch Sonderlösungen an, um jedem Unternehmen den optimalen Weg zur Automatisierung zu bieten. „Unsere Geräte sind durchdacht konstruiert und zeichnen sich durch leichte Bedienbarkeit, schnelle Umrüstbarkeit, Zuverlässigkeit sowie Langlebigkeit aus“, erklärt Jo Braun, Geschäftsführer von Samsys. „Eben diese Vorteile haben wir auch bei den Cobots von Universal Robots gesehen, weshalb wir die Kooperation sehr begrüßen.“

Die Stadler GmbH & Co. Elektro KG hat sich auf Automatisierungslösungen mit Leichtbaurobotern für die Branchen Nahrungsmittel, Logistik, Pharmaindustrie, Metall, Elektronik und Automotiv spezialisiert. „Wir bieten unseren Kunden aus einer Hand die Planung, Entwicklung, Fertigung, Installation und Wartung der von uns erstellten Systeme und Anlagen“, erklärt Ludwig Stadler, CEO des Unternehmens. Auch er zeigt sich erfreut über die neue Partnerschaft: „Angetrieben durch die ständigen Herausforderungen unserer Kunden sind wir immer bemüht, neue Lösungen anzubieten. Zusätzlich zu den herkömmlichen Roboteranwendungen erschließen wir nun mit dem Bereich kollaborativer Robotik ein für uns zusätzliches Aufgabengebiet. Wir freuen uns darauf, diese Herausforderungen gemeinsam mit dem Weltmarktführer Universal Robots umzusetzen“, so Stadler.

Flächendeckender Ausbau des Netzwerkes

Universal Robots verstärkt mit den neuen Partnerschaften nicht nur den Produktionsstandort Deutschland, sondern stellt die Weichen, um europaweit auf die starke Nachfrage nach kollaborativen Lösungen eingehen zu können. „In deutsche Betriebe ziehen zunehmend Automatisierungslösungen ein. Insbesondere dem Automotiv-Bereich kommt hier eine Vorreiterrolle zu. Doch auch kleinere und mittlere Unternehmen interessieren sich zunehmend für praktikable Lösungen“, erklärt Schmid. „Die Anschaffung eines Cobots amortisiert sich innerhalb einer überschaubaren Zeitspanne. Somit ist es auch für kleine Firmen realisierbar, ihre Fertigung einfach und kosteneffizient zu optimieren. Wir freuen uns darauf, Kunden jeglicher Unternehmensgröße auf ihrem Automatisierungsweg zu begleiten. Die neuen Integratoren im deutschen Raum ergänzen die bisher vorhanden Kompetenzen ideal und sind ein wichtiger Faktor, um dieses Vorhaben zu erreichen.“

Universal Robots (Germany) GmbH

www.universal-robots.com

Glaub Automation & Engineering GmbH

www.glaub.de

ID Ingenieure & Dienstleistungen GmbH

www.id-engineering.com

Samsys GmbH

www.samsys.eu

Stadler GmbH & Co. Elektro KG

www.stadler-eae.com


Mehr zum Thema Robotik aus Odense
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Automationspraxis 9
Ausgabe
9.2020
LESEN
ABO
Schlagzeilen
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

mav Innovationsforum 2020 DIGITAL EDITION

Jetzt Webcast ansehen und spannende Themen und Innovationen erleben!

Messevideo


Mechatronik in der Mensch-Roboter-Kollaboration: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de