Brämig & Stehling verbaut Montratecs Transportshuttle Montrac

Strategische Partnerschaft: Brämig & Stehling und Montratec

Montratec.jpg
Montratecs nach dem Baukastenprinzip aufgebaute Transportsystem Montrac besteht aus einem verzweigten Aluminium-Monoschienensystem und autonom gesteuerten Transport-Shuttletypen. Bild: Montratec
Anzeige

Einen strategischen Kooperationsvertrag haben die Brämig & Stehling GmbH (Velbert/Nordrhein-Westfalen) und die Montratec GmbH (Niedereschach/Baden-Württemberg) unterzeichnet. Insbesondere will Brämig & Stehling Montratecs intelligentes Transportshuttle-System montrac verstärkt einsetzen.

Brämig & Stehling entwickelt als Spezialist für Sondermaschinenbau ein breites Spektrum an Automationslösungen bis hin zu maßgeschneiderten Vollautomaten für Montage- und Prüfanlagen. „Für uns als Spezialisten für den Prototypen- und Sondermaschinenbau ist bei der Entwicklung neuer Automationssysteme die Integration eines individuellen und maximal flexiblen Transportsystems von unschlagbarem Vorteil“, so Ekkehard Schube-Möhring, Geschäftsführer Maschinenbau der Brämig & Stehling.

Das nach dem Baukastenprinzip aufgebaute Transportsystem Montrac besteht aus einem verzweigten Aluminium-Monoschienensystem und vier unterschiedlichen autonom gesteuerten Transport-Shuttletypen. Diese bewegen sich selbstzentriert auf der Monoschiene und sind aufgrund einer intelligenten Steuerung stets zur richtigen Zeit an der richtigen Stelle. Dank der Modularität und des geringen Platzbedarfs ist das Transportsystem individuell auch an schwierige lokale Gegebenheiten beim Kunden sowie an geänderte Prozessabläufe flexibel anpassbar.

Jüngstes Beispiel für eine gemeinsame Automationslösung beider Partner ist aktuell das Kooperationsprojekt mit einem großen deutschen Automobilzulieferer. Weitere langfristige Projekte sind bereits geplant und werden u.a. im Bereich der Elektronikindustrie angesiedelt sein. „Unser Ziel ist es, unseren Kunden gemeinsam qualitativ hochwertige und individuell maßgeschneiderte Anlagenlayouts mit bestmöglicher Anwenderfreundlichkeit zur Optimierung komplexer Fertigungsprozesse zu liefern“, bekräftigt Sven Worm, Vorsitzender der Geschäftsführung der Montratec.

https://www.montratec.de


Mehr zum Thema Robotik aus Odense
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Schlagzeilen

KUKA: Smarte Automatisierung

KUKA Roboter Hochschule Karlsruhe

Smarte Automatisierung mit KUKA im Überblick

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Themenseite Cobot

Erläuternde Beiträge, Neuigkeiten, Anwendungsbeispiele und Hintergrundinfos rund um das Thema kollaborative Robotik

Messevideo


Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de