Startseite » News »

So will China seine Robotik-Macht ausbauen

IFR: Neuer Fünfjahresplan veröffentlicht
So will China seine Robotik-Macht ausbauen

IFR_China_Roboter_Hersteller_Grafik.jpg
China ist der größte und dynamischste Robotik-Markt der Welt. Noch aber haben chinesische Roboterhersteller selbst auf dem Heimatmarkt deutlich geringere Marktanteile als die internationalen Roboterhersteller. Bild: IFR

China strebt die globale Führung in der Robotik an. Dazu hat China einen neuen Fünfjahresplan für die Robotik-Industrie veröffentlicht, berichtet der Weltroboterverband IFR. Das Ministerium für Industrie und Informationstechnologie (MIIT) in Peking plant, Innovationen gezielt zu fördern und das Reich der Mitte zu einem weltweit führenden Standort für Roboter-Technologie und industriellen Fortschritt zu machen.

Zweiter Robotik-Entwicklungsplan

„China hat im Rahmen des 14. Fünfjahresplans seinen zweiten Entwicklungsplan für die Roboter-Industrie vorgelegt“, sagt Song Xiaogang, Executive Director und Generalsekretär der China Robot Industry Alliance (CRIA). „Der Plan hat als Leitlinie große Bedeutung für die Förderung und Entwicklung einer qualitativ hochwertigen chinesischen Robotik – die Schlüsseltechnologie der modernen Industrie. Der neue Fünfjahresplan ist für die digitale Entwicklung und intelligente Modernisierung in China wegweisend und trägt ebenfalls dazu bei, den weltweiten Fortschritt der Roboter-Technologie zu fördern.“

Internationales Roboter-Rennen in China

Noch aber haben chinesische Roboterhersteller selbst auf dem heimischen Markt erst einen Marktanteil von rund einem Viertel. Wie sich Roboter-Hersteller aus China und der ganzen Welt auf dem weltweit größten Robotik-Markt China engagieren, erläutert die Statistikabteilung der International Federation of Robotics. „China ist der mit Abstand größte Robotermarkt weltweit. Das zeigt sich am jährlichen Absatz ebenso wie am operativen Bestand“, sagt Milton Guerry, Präsident der International Federation of Robotics (IFR).

Einen nützlichen Indikator, die dynamische Entwicklung Chinas nachzuvollziehen, liefert dabei auch die IFR-Statistik zur Roboterdichte. Gemessen an der Anzahl von Industrie-Robotern pro 10.000 Beschäftigte liegt Chinas Roboterdichte in der verarbeitenden Industrie derzeit weltweit auf Platz 9 (246 Einheiten) – verglichen mit Platz 25 (49 Einheiten), den das Land noch vor fünf Jahren innehatte. China holt also mächtig auf.

Chinesische Roboterhersteller haben Marktanteil von 27 %

Mit einem Marktanteil von zusammen 73 % basiert die rasante Roboter-basierte Automation der chinesischen Industrie heute dabei hauptsächlich auf den Lieferungen ausländischer Roboterhersteller. Diese Quote ist in den vergangenen 8 Jahren mit leichter Volatilität konstant geblieben.

Die Installationen von ausländischen Robotern – hauptsächlich aus Japan, Korea und Europa – stiegen 2020 um 24 % auf 123.030 Einheiten stark an. Diese Zahl umfasst auch Einheiten, die in China von nicht-chinesischen Anbietern produziert werden. Chinesische Roboterhersteller liefern hauptsächlich an den heimischen Wachstumsmarkt, wo sie im Jahr 2020 mit 45.347 Einheiten aber nur einen Marktanteil von 27 % erzielten.

Hier China-Daten 2020 der IFR im schnellen Überblick:

Jährliche Neuinstallationen in China

168.377 Industrieroboter installiert, 20 % mehr als in 2019 (davon 45.347 von chinesischen Herstellern)

durchschnittlich jährliche Wachstumsrate 2015 – 2020: + 20 %

Weltrangliste 2020: Nr. 1

Haupt-Branche: Elektro-/Elektronikindustrie 37 %, Automobilindustrie 16 %:

Operativer Industrie-Roboterbestand

ca. 943.200 Stück, 21 % mehr als in 2019

durchschnittliche jährliche Wachstumsrate 2015 – 2020: + 30 %

Weltrangliste 2020: Nr. 1

www.ifr.org


Mehr zum Thema Robotik
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Automationspraxis 2
Ausgabe
2.2022
LESEN
ABO
Medienpartnerschaft RBTX.com

Informationen und konkrete Lösungen für die Low-Cost-Automation finden Sie auf dem Lean-Robotix-Marktplatz RBTX.com.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de