Startseite » News »

So fördert UR-Mitgründer Esben Østergaard Robotik-Start-ups

Reinvest Robotics
So fördert UR-Mitgründer Esben Østergaard Robotik-Start-ups

esben-østergaard_reinvest.jpg
Esben Østergaard: „Wir glauben, dass die Robotik eine bessere Welt schaffen kann. Und wir glauben, dass die Lösung der Weltprobleme ein gutes Geschäft ist.“ Bild: Universal Robots
Anzeige

Im dänischen Cobot-Mekka Odense haben Roboter-Pioniere wie Universal Robots (UR) und Mobile Industrial Robots (MiR) Robotik-Erfolgsgeschichte geschrieben. Nun fördern erfolgreiche Robotik-Manager aus Odense junge Talente mit Geld und Erfahrungswissen, um so die Erfolgsstorys von morgen anzuschieben. Neben dem ehemaligen MiR-CEO und UR-Vertriebsleiter Thomas Visti widmet sich auch der ehemalige UR-Gründer Esben H. Østergaard mit Reinvest Robotics der Förderung von Robotik-Start-ups.

„Bei Reinvest Robotics investieren wir unsere Zeit und unser Geld in Robotikunternehmen, die sich an den Nachhaltigkeitszielen der UNO orientieren“, betont Esben Østergaard gegenüber der Automationspraxis. „Wir glauben, dass die Robotik eine bessere Welt schaffen kann. Und wir glauben, dass die Lösung der Weltprobleme ein gutes Geschäft ist.“

Bestes Beispiel ist der jüngst vorgestellte Abstrich-Roboter von Lifeline Robotics. Esben Østergaard: „Careebo LLR S1 ist der weltweit erste automatische Abstrichroboter und wurde als Reaktion auf die Covid-19-Pandemie entwickelt. Der Roboter ermöglicht schnelle und konsistente Corona-Tests und wurde zusammen mit einem Team von Robotikforschern am Maersk Mc-Kinney Moller Institut der University of Southern Denmark (SDU) in Odense entwickelt.“ Das Startup Lifeline Robotics hat Esben Østergaard dann zusammen mit Søren Stig und Richa Hallundbæk Misri gegründet.

Abstrich-Roboter gegen Covid-19

„Wie so viele andere war ich entsetzt über die rasante Entwicklung der Covid-19-Krise, und ich hatte das Gefühl, etwas tun zu müssen, erklärt Esben Østergaard. „Mit meinem Hintergrund war es naheliegend, den Testprozess zu automatisieren. Denn ein Roboter kann das Infektionsrisiko für das Gesundheitspersonal und die Patienten verringern und gleichzeitig hochwertige Testergebnisse liefern.“

Denn Mediziner sollten nicht den ganzen Tag wie Roboter arbeiten, sondern ihre Zeit sollte besser für Patienten mit besonderen Bedürfnissen verwendet werden, sagt der Cobot-Pionier Esben Østergaard. „Deshalb haben wir den weltweit ersten automatischen Abstrich-Roboter speziell für Covid-19 entwickelt. Auf der Grundlage meiner Erfahrungen mit Universal Robots und dem Netzwerk von Partnern werden wir dieses Produkt in Rekordzeit auf den Markt bringen.“

Agrar-Roboter schont die Umwelt

Zudem engagiert sich Esben Østergaard finanziell beim Spiel- und Lernroboter Tutobo aus Griechenland sowie beim dänischen Newcomer Farmdroid. Dieser entwickelt einen autonomen und leichten Landwirtschaftsroboter, der Aussaat und Unkrautbeseitigung auf landwirtschaftlichen Flächen automatisiert. Esben Østergaard: „Dies bedeutet, dass die Pflanzen biologisch, CO2-neutral und ohne Beschädigung der Mikrostruktur des Bodens angebaut werden.“ Auch hier helfe also Robotik, die Nachhaltigkeitsziele der UNO zu erfüllen.

Zudem arbeitet Esben Østergaard mit Blue Atlas Robotics (Unterwasser-Roboter zu Inspektion), Effimat (Lager- und Logistik-Automation) und Lorenz Technology (Dronen-Technologie) zusammen sowie für Odense Robotics und den Odense Robotics Startup Hub. Seinem Kumpel aus Universal-Robots-Zeiten, Thomas Visti, ist Esben Østergaard nach wie vor freundschaftlich verbunden: „Das neue Gebäude von Thomas ist nur 100 Meter von unserem Büro entfernt und natürlich reden wir miteinander.“ Eine formale Zusammenarbeit gebe es aber zu diesem Zeitpunkt keine. Aber auch mit solchen informellen Netzwerken wächst die Robotik im Cobot-Mekka Odense.

https://www.reinvestrobotics.com/

Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Automationspraxis 9
Ausgabe
9.2020
LESEN
ABO
Schlagzeilen
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

mav Innovationsforum 2020 DIGITAL EDITION

Jetzt Webcast ansehen und spannende Themen und Innovationen erleben!

Messevideo


Mechatronik in der Mensch-Roboter-Kollaboration: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de