Neues Automationssystem erhöht Produktivität in der CNC-Fertigung SMC baut Maschinenkapazität in Egelsbach aus

Neues Automationssystem erhöht Produktivität in der CNC-Fertigung

SMC baut Maschinenkapazität in Egelsbach aus

smc_robo.jpg
Die Automationseinheit Lang Eco-Compact 20 übernimmt die vollautomatische Be- und Entladung des angeschlossen 5-Achs-Bearbeitungszentrums Variaxis J600 von Mazak. Bild: SMC
Anzeige

SMC Deutschland hat im Egelsbacher Werk ein neues Automationssystem in Betrieb genommen. Mit der Investition hebt das Egelsbacher Werk seine Maschinenkapazität weiter an. Konkret handelt es sich dabei um die Lang Automationseinheit Eco-Compact 20, einem automatischen Werkstückspeicher, der mithilfe eines zweiachsigen Linearmoduls das angeschlossene 5-Achs-Bearbeitungszentrum Variaxis J600 von Mazak vollautomatisch mit Werkstück-Rohlingen be- und entlädt.

Die Verbesserung der Produktivität konnte durch reduzierte Rüstzeiten für das automatisierte Be- und Entladen der Maschine erreicht werden, sodass eine noch wirtschaftlichere In-House-Fertigung von Werkstücken möglich ist. Während der automatischen Programmlaufzeit steht der Mitarbeiter für weitere wertschöpfende Tätigkeiten zur Verfügung. Auch ein mannloser Betrieb nach Schichtende ist möglich.

„Durch die Investition müssen wir weniger Aufträge an externe Lieferanten vergeben. Das hat entsprechend positive Effekte auf unsere Maschinenauslastung“, freut sich Marius Pulter, Manager Production bei SMC Deutschland, über die Verbesserungen am Standort, der zugleich Sitz der deutschen Gesellschaft ist. Die jährlichen Einsparungen beziffert er auf mehrere zehntausend Euro.

Geplant wird der Einsatz des Werkstückspeichers bei Fertigungsaufträgen mit einer Maschinenlaufzeit von mindestens 4 Stunden. Dabei lassen sich auch Fertigungskomponenten mit hoher Komplexität und einem Gewicht von bis zu 30 kg ausgezeichnet automatisieren. Insbesondere die Fertigung von kundenspezifischen Gehäusen, Köpfen und Deckeln verschiedener Zylinderserien sowie die Herstellung von Mehrfachanschlussplatten für Ventilinseln oder Steuerblöcke werden vom erhöhten Automationsgrad profitieren. Ganz konkret sind das im SMC Sortiment beispielsweise Bauteile für die CQ-Kompaktzylinderserie oder die New SY Ventilserie.

Das Automationssystem übernimmt die vollautomatische Be- und Entladung des 5-Achs-Bearbeitungszentrums im Egelsbacher Werk. Lediglich der Werkstückspeicher wird weiterhin manuell mit den Rohlingen bestückt. Dabei bietet der Drehtisch des Werkstückspeichers Platz für bis zu 20 Schraubstöcke. In diese können identische oder auch unterschiedliche Werkstücke eingespannt werden. Das verschafft große Fertigungsflexibilität und die Aussicht, die Lieferzeiten am Standort weiter reduzieren zu können.

www.smc.de

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelbild Automationspraxis 10
Ausgabe
10.2018
LESEN
ARCHIV
ABO

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Stellenanzeige

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Alle Webinare & Webcasts

Hier finden sie alle Webinare unserer Industrieseiten

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de