Startseite » News »

Shopfloor-Management steigert Effizienz

Ingenics: „Rahmenbedingungen klar definieren“
Shopfloor-Management steigert Effizienz

Im Produktionsbereich liegen so große Optimierungsreserven, dass sie über die Gesamtrentabilität eines Unternehmens entscheiden können (Bild: Daimler Benz)
Anzeige
Mit Shopfloor-Management (SFM) erreichen Unternehmen eine nachhaltige Optimierung von Effizienz und Qualität in der Produktion. Die Experten für Fabrik- und Produktionsplanung von Ingenics raten vor Initialisierung entsprechender Strategien, Rahmenbedingungen klar zu definieren und Standardisierungsmaßnahmen im Produktionsbereich umzusetzen. Die Beratungsgesellschaft Staufen empfiehlt zur Umsetzung die Rückkehr der Unternehmensleitung in die Fabrikhalle.

„Im Produktionsbereich liegen so große Optimierungsreserven, dass sie über die Gesamtrentabilität eines Unternehmens entscheiden können“, erklärt Andreas Grundnig, Leiter der für Qualifikation zuständigen Ingenics Academy. „Da sich die Produktivität häufig mit überschaubaren Mitteln in kurzer Zeit um 20 Prozent und mehr steigern lässt, ist das Thema für jedes produzierende Unternehmen unbedingt relevant.“
SFM ist aber kein fertiges Produkt, das zur Renovierung veralteter Strukturen bestellt und in Betrieb genommen wird. Außerdem setzt SFM, so Grundnig, als ein moderierter kontinuierlicher Verbesserungsprozess voraus, dass die Rahmenbedingungen untersucht wurden und alle Maßnahmen zur Effizienzsteigerung und Standardisierung bereits erfolgt sind: „Eine gewisse Reife des Produktionssystems muss gegeben sein – oder aber in vorgeschalteten Projekten gezielt hergestellt werden.“
Nach dem Grundverständnis der Effizienzexperten von Ingenics müssen alle Veränderungen und Verbesserungen nachhaltig sein. „Um sicherzustellen, dass nicht in Strohfeuer-Effekte investiert wird, ist SFM als Instrument der durchgängigen Mitarbeiterführung über die gesamte Führungskaskade zu begreifen“, erläutert Grundnig. Dabei entscheide nicht allein die Fachkompetenz über die Eignung einer Person als Führungskraft, deren zentrale Funktion die Problemlösungsmoderation sein soll. „Die Ingenics-Erfolgsformel lautet: Erfolg = Möglichkeiten der Mitarbeiter x Motivation der Mitarbeiter. Die Formel macht die Bedeutung der Motivation als wesentlichen Faktor für nachhaltigen Erfolg deutlich.“ Vier Maßnahmen sind für Grundnig entscheidend beim SFM:
  • Aufwertung motivierter Mitarbeiter,
  • Kennzahlen (die richtigen statt möglichst viele),
  • Visualisierung (Ist-Situation, Trend, Zielsetzung),
  • Team-Meetings für den Abgleich aktuelle Situation, Entwicklung und Ziele statt; die Dauer der Meetings ist situationsabhängig, der Fokus liegt auf Themen, bei denen man nicht im Zielkorridor ist.
Wilhelm Goschy von der Beratungsgesellschaft Staufen betont die Bedeutung eines verlässlichen Arbeitsumfelds für SFM. „Es wird mehr und offener kommuniziert als vorher, aber zu festgelegten Zeiten und nach einheitlichen Regeln“, erklärt der Staufen-Vorstand. „Befragungen in Unternehmen zeigen immer wieder, dass sich die Mitarbeiter vor allem von Unterbrechungen durch Zwischenfragen und Änderungen der Marschrichtung in ihrer Arbeit gestört fühlen.“
Außerdem empfiehlt auch Goschy für das Lean- und Shopfloor-Management eine Weiterentwicklung der Führungskräfte „bis runter auf die Ebene der Gruppen- und Teamleiter vom klassischen Vorgesetzten hin zu einem Coach und Mentor“. Um den Graben zwischen Theorie und Praxis in Sachen SFM und Lean Management zu schließen, gebe es nur eine Maßnahme: „Die Rückkehr aller Führungskräfte in die Fabrikhalle – einschließlich der Unternehmensleitung. Die wirklichen Informationen gibt es nämlich nur am Ort der Wertschöpfung.“
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Automationspraxis 10
Ausgabe
10.2020
LESEN
ABO
Schlagzeilen
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Websession am 03. + 05.11.2020
Messevideo


Mechatronik in der Mensch-Roboter-Kollaboration: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de