Innovation Week bei Sensopart mit öffentlicher Hausmesse

Sensopart feiert 25er Jubiläum

SensoPart_Innovation_Week.jpg
Vom 24. bis 29. Juni 2019 dauert die SensoPart International Innovation Week getaufte Jubiläumswoche Bild: Sensopart
Anzeige

Anlässlich seines 25-jährigen Jubiläums lädt der Sensorhersteller Sensopart Mitarbeiter, Kunden und Partner zu einer bunten Veranstaltungswoche mit vielen Highlights ein. Vom 24. bis 29. Juni dauert die Sensopart International Innovation Week getaufte Jubiläumswoche, und dieser Name ist Programm: Denn neben den Jubiläumsfeierlichkeiten sind auch Vorträge, Schulungen und Workshops sowie eine Hausmesse mit Kunden und Partnern aus Industrie und Hochschulen geplant.

Während der ersten drei Tage, von Montag bis Mittwoch, sind interne Veranstaltungen vorgesehen, bei denen die weltweite Sensopart-Familie zusammenkommt: die Kolleginnen und Kollegen der deutschen und internationalen Standorte sowie vom Vertriebsaußendienst und den weltweiten Distributoren.

Ein besonderer Tag innerhalb der Innovation Week wird der „Sensopart Innovation Day“ am Donnerstag, dem 27. Juni, sein, zu dem auch Kunden, Partner und Zulieferer sowie Gäste aus der Politik geladen sind. Es wird Schulungen und hochkarätige wissenschaftliche Vorträge geben, unter anderem von Dr. Thomas Bauernhansl, Leiter des Fraunhofer-Institutes für Produktionstechnik und Automatisierung (IPA) in Stuttgart, und Prof. Dr. Bernd Jähne vom Interdisziplinären Zentrum für Wissenschaftliches Rechnen (IWR) der Universität Heidelberg. Parallel findet am 27. Juni von 09:30 bis 16:00 Uhr eine öffentliche Hausmesse mit spannenden Exponaten aus der Robotik und namhaften Ausstellern statt – dabei sind unter anderem Universal Robots, Yaskawa, Zahoransky und die FH Offenburg. „Zu unserer Hausmesse sind auch alle Interessenten, Partner und Freunde von Sensopart herzlich eingeladen“, betont Bernd Eckenfels.

Gründe zum Feiern gibt es für Sensopart jedenfalls reichlich: In den 25 Jahren ihres Bestehens hat sich die von Elektroingenieur Dr. Theodor Wanner gegründete Sensopart Industriesensorik GmbH als innovativer Anbieter optoelektronischer Sensoren und bildverarbeitender Vision-Sensoren für die Fabrikautomation international einen Namen gemacht. Das Kundenspektrum reicht heute vom Automobil- und Maschinenbau über die Elektronik- und Solarindustrie bis hin zur Lebensmittel- und Pharmabranche. In all den Jahren konnte das Familienunternehmen ein stetiges Wachstum verzeichnen – der Umsatz hat sich seit Gründung fast verzehnfacht.

Vor anderthalb Jahren wurde am Standort Gottenheim eine neue, 2600 Quadratmeter große Produktions- und Logistikhalle eingeweiht und damit das vorhandene Gebäudevolumen mehr als verdoppelt. Sensopart hat sich als ein innovatives, wachstumstarkes und inhabergeführtes Unternehmen mit Gespür für die Mitarbeiter und die Region einen Namen gemacht. Inzwischen sind weltweit 240 Mitarbeiter für Sensopart tätig, 200 davon an den Standorten Gottenheim und Wieden.

www.sensopart.com

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelbild Automationspraxis 10
Ausgabe
10.2019
LESEN
ARCHIV
ABO

Schlagzeilen

KUKA: Smarte Automatisierung

KUKA Roboter Hochschule Karlsruhe

Smarte Automatisierung mit KUKA im Überblick

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Themenseite Cobot

Erläuternde Beiträge, Neuigkeiten, Anwendungsbeispiele und Hintergrundinfos rund um das Thema kollaborative Robotik

Messevideo


Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de