Datenauswertung mit Edge Computing

Rittal-Mutter Loh Group übernimmt Start-Up IoTOS

Oncite.jpg
Oncite heißt die Industrial Edge Cloud Appliance, die Rittal, German Edge Cloud und IoTOS mit Bosch Connected Industry (BCI) anbieten. Ziel ist es , dem Mittelstand den IoT-Einstieg zu vereinfachen. Bild: Rittal
Anzeige

Die Friedhelm Loh Group, die Muttergesellschaft des Herborner Schaltschrankspezialisten Rittal, gibt noch mehr Gas in Richtung IoT. Nach dem Edge-Computing-Anbieter German Edge Cloud gehört jetzt auch das Start-Up IoTOS zur Unternehmensgruppe. IoTOS hat sich auf industrielle IoT-Lösungen für die Smart Factory spezialisiert. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Künftig arbeiten Rittal, German Edge Cloud und IoTOS noch enger zusammen: Die drei Unternehmen der Friedhelm Loh Group bieten zusammen mit Bosch Connected Industry (BCI) eine Komplettlösung zum Edge Cloud-basierten Datenmanagement und zur Integration, Harmonisierung und Analyse industrieller Produktionsdaten an.

Oncite heißt die Industrial Edge Cloud Appliance, die Rittal, German Edge Cloud und IoTOS gemeinsam mit Bosch Connected Industry anbieten. „ Oncite ist die Antwort auf die Frage, wie produzierende Industriekunden künftig mit der steigenden Komplexität in der Verarbeitung von Produktionsdaten schnell und einfach umgehen können“, sagt Dr. Friedhelm Loh, Inhaber und Vorstandsvorsitzender der Unternehmensgruppe: „Die Automobilindustrie hat mit der Digitalisierungsoffensive von VW und BMW als erste Branche die vollständige Datenverfügbarkeit entlang der gesamten Lieferkette von der produzierenden Industrie gefordert. Weitere werden folgen. Auf diese Anforderungen der Zukunft muss sich der Mittelstand heute schon einstellen. Mit Rittal, German Edge Cloud und IoTOS helfen wir unseren Kunden dabei – und gestalten die Zukunft.“

Oncite besteht aus Edge-Cloud-Infrastrukturen auf Basis flexibel skalierbarer Edge Cloud Rechenzentren von Rittal, Plattformen für Datenanalyse und industriespezifische KI-Anwendungen inklusive vollumfänglichem Service. IoTOS bietet im Verbund Softwarelösungen z.B. zur Vernetzung von Geräten und Maschinen, Real-Time-Analytics sowie der Nachverfolgbarkeit aller Komponenten in der Lieferkette.

„Ziel ist es, unseren Kunden Transparenz über die komplette Wertschöpfungskette zu verschaffen, ihre Produktivität zu steigern, Wartungskosten zu minimieren und gleichzeitig digitalisierte Geschäftsmodelle zu implementieren“, so Dieter Meuser, Geschäftsführer von IoTOS: „Wir freuen uns, dass wir jetzt zu einer starken Unternehmensgruppe gehören, die anerkannter Vorreiter bei der Entwicklung von Lösungen für die Digitalisierung des Mittelstands ist.“

Dass „Daten der neue Rohstoff“ sind, formulierte Dr. Friedhelm Loh übrigens bereits 2016 bei der Grundsteinlegung des neuen Rittal Werks in Haiger. Die weltweit modernste automatisierte und digital integrierte Produktion von Klein- und Kompaktgehäusen läuft derzeit an – und produziert täglich bereits 18 Terabyte Daten.

www.rittal.com

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelbild Automationspraxis 10
Ausgabe
10.2019
LESEN
ARCHIV
ABO

Schlagzeilen

KUKA: Smarte Automatisierung

KUKA Roboter Hochschule Karlsruhe

Smarte Automatisierung mit KUKA im Überblick

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Themenseite Cobot

Erläuternde Beiträge, Neuigkeiten, Anwendungsbeispiele und Hintergrundinfos rund um das Thema kollaborative Robotik

Messevideo


Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de