Startseite » News »

Podium auf der automatica sprint: Roboter im Mittelstand: Es lohnt sich

Kostenlos zur automatica sprint
Podium: „Roboter im Mittelstand: Es lohnt sich“

UR_Bedienung.jpg
Inbetriebnahme und Bedienung von Robotern werden immer einfacher: Der Robotik-Einsatz lohnt sich daher auch im Mittelstand. Bild: Universal Robot
Anzeige
Warum, wo und wie sich der Robotereinsatz auch im Mittelstand lohnt, diskutiert die Automationspraxis zusammen mit dem VDMA Robotik auf der automatica sprint am 23. Juni 2021.

Im Mittelstand gibt es oft noch Nachholbedarf in Sachen Robotereinsatz. Es mehren sich daher die Angebote, die kleinen und mittleren Unternehmen (KMUs) den Einstieg in die Robotik vereinfachen: Von einfach bedienbaren Cobots und Industrierobotern – wie sie neben Pionieren und Newcomern wie Universal Robots und Fruitcore auch Robotikgrößen wie Fanuc, ABB und Kuka anbieten – über Software zur einfachen Roboterprogrammierung von Wandelbots, Artiminds & Co. bis zu Low-Cost-Robotik-Ansätzen à la RBTX von Igus.

Der Robotereinsatz im Mittelstand nimmt daher zu, berichtet Wilfried Eberhardt, Vorsitzender von VDMA Robotik + Automation. Dafür sorgen nicht zuletzt Impulse aus der Cobotik: „Neben der Mensch Roboter Kollaboration geht es dabei vor allem um die einfache Inbetriebnahme: Dieser Trend schwappt jetzt herüber in die Industrierobotik.“

Diskussion mit Universal Robots, Fruitcore Robotics und Bender & Wirth

Warum, wo und wie sich der Robotereinsatz auch im Mittelstand lohnt, diskutiert daher die Automationspraxis zusammen mit dem VDMA Robotik auf der digitalen Plattform automatica sprint. Dabei geht es unter anderem um Fragen wie:

  • Wo liegen die größten Einsatzpotenziale für Robotik in kleinen Betrieben?
  • Welche Rolle spielt die kollaborative Robotik?
  • Welche Schritt-für-Schritt-Hilfestellungen gibt es, wenn es KMUs an Robotik-Wissen fehlt?
  • Wie reagieren die Mitarbeiter in KMUs und in Handwerksbetrieben, wenn plötzlich der „Kollege Roboter“ vor ihnen steht?
  • Und wie können die kleinen Betriebe das Thema Robotersicherheit in den Griff bekommen?

Diese und andere Fragen diskutiert Armin Barnitzke (Chefredakteur der Automationspraxis) mit Martin Bender (Geschäftsführer des Mittelständlers Bender & Wirth), Andrea Alboni (General Manager Western Europe bei Universal Robots) und Julian Link (Channel Manager bei Fruitcore Robotics aus Konstanz) am 23. Juni 2021 ab 16 Uhr.

Unseren Leser bieten wir daher die Möglichkeit, kostenlos an er automatica sprint teilzunehmen. Hier können Sie sich Ihr kostenloses Dauerticket zur automatica sprint sichern. Dieser Gutschein berechtigt Sie auch zur Teilnahme am munich_i Hightech-Summit.

Und übrigens: Sie können den Gutschein-Code gerne an Kollegen und Kolleginnen weiterleiten.

https://automatica-munich.com/de


Mehr zum Thema Robotik
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Automationspraxis 3
Ausgabe
3.2021
LESEN
ABO
Schlagzeilen
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de