Startseite » News »

PIA, Sandler und Zettl gründen Schutzmasken-Verbund-Bayern gegen Corona

Gemeinsamer Kampf gegen das Virus
PIA, Sandler und Zettl gründen Schutzmasken-Verbund-Bayern gegen Corona

Masken-Verbund-Bayern.jpg
Besuch des bayerischen Wirtschaftsministers Hubert Aiwanger bei PIA Automation in Amberg. PIA baut vollautomatische Anlagen zur Schutzmasken-Produktion. Bilod: PIA
Anzeige

Mit einer Kooperation der Unternehmen PIA Automation (Amberg), Sandler AG (Schwarzenbach) und Zettl Group (Weng) hat der „Masken-Verbund-Bayern“ die Produktion von Einweg-Mundschutzmasken gen gegen die Corona-Pandemie gestartet. Der Verbund will in wenigen Wochen eine sechsstellige Stück-zahl Masken täglich produzieren.

„Die Corona-Krise hat gezeigt, dass wir bei bestimmten Schutzgütern eine heimische Produktion zur Krisen-vorsorge brauchen. Bayerische Unternehmen wie PIA, Zettl und Sandler haben in dieser schwierigen Situation flexibel reagiert und in Rekordzeit eine neue Lieferkette mit innovativer Technologie aufgebaut“, erklärte Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger. Bei einem Besuch des Wirtschaftsministers bei PIA Automation in Am-berg wurde der Masken-Verbund-Bayern vorgestellt.

Vollständige Wertschöpfungskette für Schutzmasken

Die Kooperation dient dem Aufbau einer vollständigen Wertschöpfungskette für Atemschutzmasken in Bayern. Vor der Corona-Pandemie gab es in Deutschland keine Hersteller für Einwegmasken. Der Masken-Verbund-Bayern hat sich zum Ziel gesetzt, eine führende Rolle unter den nunmehr neu entstandenen Einweg-Mundschtzmasken-Herstellern Deutschlands zu übernehmen.

Das Oberpfälzer Unternehmen PIA Automation baut seit kurzem Anlagen, die vollautomatisch Masken produzieren. „Automatisierung ist essentiell für eine kostengünstige Produktion von Schutzmasken im In-land“, erklärte PIA-Geschäftsführer Armin Schalk. Der Automobilzulieferer Zettl hat seine Produktion vor wenigen Wochen zum Teil auf die Herstellung von Atemschutzmasken umgestellt. Dazu setzt er künftig die Automaten von PIA Automation ein. Sandler wiederum stellt den Vliesstoff für die Einwegmasken her.

PIA Automation Amberg GmbH

Wernher-von-Braun-Straße 5

92224 Amberg

Tel.: +49 (0) 9621 608 0

info@piagroup.com

www.piagroup.com


Mehr zum Thema Corona-Virus
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Automationspraxis 5
Ausgabe
5.2020
LESEN
ABO
Schlagzeilen
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Innovations-Highlights der Robotik

16.06.20 Cobots/Kollaboration

17.06.20 Innovative Robotik

Jetzt für Webinarreihe anmelden!

Messevideo


Mechatronik in der Mensch-Roboter-Kollaboration: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de