Startseite » News »

Messe München kombiniert vom 27. bis 30. Juni 2023 zwei starke Leitmessen: die Automatica und die Laser World of Photonics

AUTOMATICA AKTUELL: Synergieeffekte nutzen
Messe München: Automatica und Laser finden ab 2023 zeitgleich statt

Automatica_Laser_World_of_Photonics
Als Leitmesse für automatisierte, intelligente Produktion ist die Automatica ebenso wie die Laser World of Photonics international ausgerichtet. Bild: Messe München

Die Automatica hat heute ihre Tore geöffnet und will dies – ganz entgegen ihrer Gewohnheit – im nächsten Jahr wieder tun. Auch 2023 wird die Automatica an den Start gehen. Die Messe München veranstaltet zwei ihrer Leitmessen zukünftig gemeinsam: Ab 2023 wechselt die Automatica in die ungeraden Jahre und wird ab dann parallel mit der Laser World of Photonics veranstaltet. Beide Weltleitmessen finden erstmals im Juni 2023, und zwar vom 27. bis 30. Juni, und danach im Zwei-Jahresturnus zeitgleich und unter einem Dach statt.

Mit diesem Angebot erhöht die Messe München nicht nur weiter Attraktivität und Kundennutzen für Aussteller und Besucher. Die Kombination von zwei starken Leitmessen, die auf zukunftsträchtigen Trendtechnologien ausgerichtet sind, zu einem Zeitpunkt wird auch für zusätzliche Aufmerksamkeit für deren Kernthemen sorgen.

„Aussteller und Besucher beider Leitmessen können daher in Zukunft Mehrwerte schöpfen.“
– Dr. Reinhard Pfeiffer, Messe München

Dr. Reinhard Pfeiffer, Geschäftsführer der Messe München: „Sowohl Laser wie auch die Automatica bieten als Fertigungsgeneralisten Lösungen für alle Branchen. Und es gibt Schnittmengen, die ausbaufähig sind. Aussteller und Besucher beider Leitmessen können daher in Zukunft Mehrwerte schöpfen und damit den Messeauftritt noch wertvoller gestalten.“

Die Entscheidung sei umso logischer, da die Ausstellungsspektren der Automatica und der Laser World of Photonics perfekt zueinander passen: Laser zum Schweißen, Schneiden, Kennzeichnen und Erfassen seien aus hochautomatisierten Produktionslinien nicht mehr wegzudenken. Ebenso spiele für die Robotik die optische und laserbasierte Bildverarbeitung eine große Rolle. Gleichzeitig spielten viele Laserapplikationen erst durch die Kombination mit Robotern ihre wirtschaftliche Stärke aus. Somit ergäbe sich aus Sicht beider Messen eine Win-win-Situation, heißt es vom Veranstalter.

„Dieses einmalige Konzept wird der Automatica zusätzliche Strahlkraft verleihen.“
– Frank Konrad, VDMA Robotik + Automation

Frank Konrad, Vorstandvorsitzender des VDMA-Fachverbandes Robotik + Automation und Vorsitzender des Fachbeirates der automatica: „Dieses einmalige Konzept wird der Automatica zusätzliche Strahlkraft verleihen, denn die Synergien liegen auf der Hand. Eine ganz klare Mehrheit der Automatica-Fachbeirats-Mitglieder hat sich dafür ausgesprochen und die Branche bereits jetzt geschlossen ihre Teilnahme für 2023 zugesagt.“ 

Rahmen- und Vortragsprogramm der Automatica und der Laser locken

Der gemeinsame Termin wird für viele Besucher nicht zuletzt deshalb besonders attraktiv sein, weil beide Messen durch ein wissenschaftliches Rahmen- und Vortragsprogramm begleitet werden. Der World of Photonics Congress zählt mit über 6.000 Teilnehmern zu den größten Konferenzen der Photonik- und Laser-Branche und gibt 1:1 den Stand der Technik und der Wissenschaft wieder.

Parallel zur Automatica wird der i_Summit veranstaltet. Hier referieren die führenden Experten für Robotik und KI über die Themen, die in den kommenden Jahren die Branche, die Anwender und die gesamte Gesellschaft beherrschen werden.(eve)



Hier finden Sie mehr über:
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Automationspraxis 3
Ausgabe
3.2022
LESEN
ABO
Medienpartnerschaft RBTX.com

Informationen und konkrete Lösungen für die Low-Cost-Automation finden Sie auf dem Lean-Robotix-Marktplatz RBTX.com.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de