Startseite » News »

Kuka liefert über 2400 Roboter an BMW

KR Quantec für Füge- und Handhabungsarbeiten im Karosseriebau
Kuka liefert über 2400 Roboter an BMW

Anzeige
Roboterhersteller Kuka freut sich über einen Großauftrag von einem deutschen Premium-Fahrzeughersteller: Mit BMW konnten die Augsburger eine Rahmenvereinbarung über die Lieferung von insgesamt 2.400 Industrierobotern der Generation KR Quantec einschließlich der Steuerung KR C4 abgeschlossen werden. Die Roboter werden überwiegend zu Füge- und Handhabungsarbeiten im Karosseriebau eingesetzt.

„Wir freuen uns, dass ein technisch äußerst anspruchsvoller Kunde wie BMW sich für Kuka entschieden hat“, so Dr. Till Reuter Vorstandsvorsitzender der Kuka AG. „Dies zeigt, dass die Automobilindustrie weiter in die Zukunft investiert.“
Die großen deutschen Automobilhersteller sind insbesondere unter den Robotergrößen Kuka, ABB und Fanuc hart umkämpft:
ABB-Roboter lackieren BMWs
Fanuc gewinnt Riesen-Deal bei VW
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Automationspraxis 3
Ausgabe
3.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de