Startseite » News »

Kuka baut Geschäft mit Standard-Roboterzellen aus

Einsatzbereite Automationspakete für verschiedene Anwendungen
Kuka baut Geschäft mit Standard-Roboterzellen aus

Anzeige
Mit Kuka Cell4_production bietet der Roboterhersteller Kuka nun auch modulare und einsatzbereite Roboterzellen als vorkonfigurierte Pakete für Anwendungen wie Schweißen und Maschinenbeladung.

Kukas Cell4_production-Pakete sind vorkonfigurierte Roboterzellen für ein breites Anwendungsspektrum, die sich mit geringem Aufwand schnell in Betrieb nehmen lassen. „Die Cell4_production Reihe ist für uns der nächste Schritt, um Produktivität und Effizienz ohne größeren Integrationsaufwand zu steigern“, sagt Michael Otto, Chief Sales Officer bei Kuka Robotics. „Der einheitliche Kuka Standard gewährleistet eine harmonisierte globale Produktionslandschaft und reduziert Servicekosten nachhaltig.“

Im Gespräch mit der Automationspraxis hatte Michael Otto bereits angekündigt, dass Kuka neben einzelnen Robotern künftig auch standardisierte und modulare Roboterzellen vermarkten will. „Unser Ziel sind modulare Standardzellen, die wir in größerer Stückzahl an etwa Tier 1 Kunden liefern können“, so Michael Otto im Interview.

Mit diesen Standard-Roboterzellen wolle Kuka aber nicht in Konkurrenz zu seinen Roboterintegratoren treten, so Otto: „Es geht uns nicht um kundenindividuelle Roboterlösungen in Losgröße 1, sondern um standardisierte und modulare Zellenkonzepte in bestimmten Anwendungsbereichen. Ein Mittelständler, der ein bis zwei Roboterzellen benötigt, ist nach wie vor nicht unser Thema. Wir kommen dann ins Spiel, wenn ein Tier 1 Automobilzulieferer eine größere Anzahl identischer Zellen benötigt und einen One Stop Shop bei Kuka sucht.“

Mit den Cell4_production-Roboterzellen bietet Kuka alles aus einer Hand: abgestimmte Komponenten und Schnittstellen, ein passendes Prozesspaket sowie Schulungen und Service. Durch vormontierte Komponenten können die Cell4_production Zellen schnell ausgeliefert werden. Der modulare Aufbau und klare Schnittstellen sorgen für umfangreiche Erweiterungsoptionen. Die Roboterzellen sind kompakt und transportabel, Prozessdaten werden konstant erfasst.

Die Roboterzellen decken ein breites Applikationsspektrum ab. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf verschiedenen Schweißapplikationen. Weitere Zellen gibt es zum Beispiel für Handling-, Klebevorbereitung-, Nachbearbeitungs- oder Rührreibschweißaufgaben. Die standardisierten Roboterzellen stehen auch in der Software Kuka.Sim Pro zur Verfügung, um Abläufe zu simulieren und die Roboter zu programmieren. Mit der Simulation können etwa Taktzeitanalysen und Optimierungen durchgeführt werden, während in den Cell4_production Zellen weiter produziert werden kann. Die Optimierungen werden zum gewünschten Zeitpunkt auf die Zelle übertragen.

Kuka Deutschland GmbH

Zugspitzstraße 140

86165 Augsburg

www.kuka.com

Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Automationspraxis 9
Ausgabe
9.2020
LESEN
ABO
Schlagzeilen
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

mav Innovationsforum 2020 DIGITAL EDITION

Jetzt Webcast ansehen und spannende Themen und Innovationen erleben!

Messevideo


Mechatronik in der Mensch-Roboter-Kollaboration: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de