Startseite » News »

Innovations-Highlights der Robotik kompakt erleben

Websession am 3. und 5. November 2020 von 10 bis 12:30 Uhr
Innovations-Highlights der Robotik kompakt erleben

Websession_Robotik_Innovation.png
Die Automationspraxis macht spannende Robotik- und Vision-Innovationen virtuell erlebbar. (Bild: Schmalz)
Anzeige

Robotik und Automation sind derzeit mächtig in Bewegung. Allerdings fallen Fachmessen weiter reihenweise aus. Die Automationspraxis macht daher am 03. und 05. November 2020 spannende Technologien virtuell erlebbar.

Mit diesen kompakten Websessions bringt die Automationspraxis Neuigkeiten und Technologietrends direkt an den Arbeitsplatz oder ins Homeoffice – und das in nur rund zwei Stunden jeweils 10:00 Uhr bis 12:30 Uhr. Hier geht’s zum Programm.

3. November: Robotik- und Machine Vision

Welche konkreten Vorteile die Kombination aus Robotik- und Vision-Technologie in der industriellen Praxis bringt, zeigt die Automationspraxis-Websession am 3. November 2020: Mit integrierten Vision-Kameras können Roboter komplexe Zuführaufgaben lösen (Stichwort Bin Picking), flexibel und akkurat sortieren und montieren, automatisierte Mess- und Prüfaufgaben durchführen und vieles mehr. Und das Beste: Dank integrierter Pakete und einsatzfertiger Komplettlösungen ist das alles kein Hexenwerk mehr, sondern schnell umgesetzt.

Innovationen und Praxislösungen zeigen am 3. November die Bildverarbeitungsspezialisten von Cognex, IDS und Cretec sowie die Robotik-Experten von Kuka, Schmalz und i-botics . Konkret stehen diese Themen auf der Agenda:

  • IDS: Zeit und Geld sparen durch virtuelle Robotik
  • Cognex: Praxistest Deep-learning-basierte Bildverarbeitung: 3 x 3 Anwendungen
  • Cretec: QBIC – Multitalent in Cobot/Robot-Vision,
  • i-botics: Universal Robots meets Canon
  • Schmalz: Bin Picking ganz einfach: Wenn Greifer und Kamera Hand in Hand arbeiten
  • Kuka: Sehende Roboter: Mit integrierter und smarter Vision zu besseren Robotern

5. November: Robotik wird flexibel, einfach und günstig

Warum und wie Roboter immer flexibler, einfacher und günstiger werden, zeigt die Automationspraxis-Websession am 5. November 2020. Dabei geht es um innovative Konzepte für Einsatz, Bedienung und Programmierung von Robotern ebenso wie um einsatzfertige Pakete für Industrieroboter und Cobots oder um smarte Helfer wie intelligente Greifer und Zusatzachsen. Konkrete Innovationen, einsatzfertige Pakete und passende Praxislösungen zeigen am 5. November die Industrieroboterhersteller Fruitcore Robotics, Kawasaki Robotics und Yaskawa, die Cobot-Spezialisten Universal Robots und Alexander Bürkle, die Softwareexperten von Wandelbots sowie THK und OnRobot . Und das sind die Themen:

  • Fruitcore Robotics: Industrieroboter HORST: einfach zu haben, noch viel einfacher zu handhaben
  • Yaskawa Europe: Robotik wird einfach und günstig – aber für wen?
  • Universal Robots: Einfach automatisieren mit den UR+ Applikation Kits von Universal Robots
  • Alexander Bürkle: Leichtbauroboter – flexibel und einfach! Mit dem richtigen Engineering zum Erfolg
  • OnRobot: Kollaborative Applikationen: einfache & bezahlbare Automation für KMUs
  • THK: THK Robotics Technologie
  • Kawasaki Robotics: Roboterschweißen mit K-ARC Basic: Low-Cost und Plug and Play
  • Wandelbots: Vormachen statt programmieren: Roboter einfach anlernen

Hier geht es zur Anmeldung und zum Programm: https://automationspraxis.industrie.de/robotik_innovationen/

Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Automationspraxis 10
Ausgabe
10.2020
LESEN
ABO
Schlagzeilen
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Websession am 03. + 05.11.2020
Messevideo


Mechatronik in der Mensch-Roboter-Kollaboration: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de