Startseite » News »

„Action Recognition“ von Drishti, einem Videoanalyse-Unternehmen mit Sitz in Kalifornien, unterstützt am Fließband Arbeitende dabei, Fehler zu vermeiden

Handlungserkennung bei der Fließbandarbeit
IFR verleiht IERA Award 2022 an Drishti für seine KI-gestützte Aktionserkennung

IERA_Award_Gewinner_2022:_Milton_Guerry,_IFR;_Andra_Keay,_IEEE_RAS;_Prasad_Akella,_Drishti_Technologies
Preisverleihung des IERA Awards (v. li. n. re. ): IFR-Präsident Milton Guerry, Andra Keay Vizepräsidentin von IEEE RAS und Prasad Akella, Drishti Technologies Bild: Frommel fotodesign

Der „Award for Innovation and Entrepreneurship in Robotics & Automation“ (IERA) 2022 der International Federation of Robotics (IFR) geht an Drishti, ein Videoanalyse-Unternehmen mit Sitz in Mountain View, Kalifornien. Die Technologie von Drishti unterstützt am Fließband Arbeitende dabei, Fehler zu vermeiden und produktiver zu arbeiten. Zu diesem Zweck hat das Unternehmen die bahnbrechende Technologie „Action Recognition“ entwickelt.

Weltweit werden 72 % der Fertigungsaufgaben von Menschen ausgeführt. Mit der Videoanalyse von Drishti ist es einigen produzierenden Unternehmen bereits gelungen, ihre Fehlerquote in nur drei Monaten um bis zu 50 % zu senken, den Durchsatz an bereits optimierten Linien um 15 % zu verbessern und die Zeit für die Einarbeitung neuer Linienmitarbeiter um bis zu 50 % zu reduzieren.

„Drishti hat einen Weg zu erfolgreicher Robotik und Automatisierung entwickelt, der für jede Unternehmensgröße geeignet ist.“
– Andra Keay, Juryvorsitzende

Die Technologie von Drishti streamt an jeder Station der Produktionslinie Videos und nutzt dann seine KI-Netzwerke, um die Videoströme in Daten zu übersetzen. Die Technologie zur Aktionserkennung liefert den Bedienern in Sekundenschnelle ein Feedback, wodurch Fehler vermieden werden. Die Informationen werden auch im Nachhinein genutzt, um die Hersteller bei der Verbesserung von Produktivität, Qualität und Schulung sowie der Sicherheit zu unterstützen.

„Die Technologie zur Handlungserkennung bietet allen Beteiligten in der Fabrik unvergleichliche Geschäftseinblicke.“
– Gary Jackson, Drishti

„Die Technologie zur Handlungserkennung bietet allen Beteiligten in der Fabrik, vom Mitarbeiter am Band bis zum CEO, unvergleichliche Geschäftseinblicke“, sagte Gary Jackson, CEO von Drishti. „Der IERA-Award ist eine phantastische Anerkennung dafür, wie Drishti hilft, die Produktion zu optimieren.“

„Dies ist ein hervorragendes Beispiel für die Zusammenarbeit von Menschen und Maschinen.“
– Milton Guerry , IFR

„Die von Drishti erfundene bahnbrechende Technologie deckt neue Verbesserungsmöglichkeiten an den Montagelinien auf und unterstützt gleichzeitig die Menschen in der Fabrik“, sagte Milton Guerry, Präsident des IFR, bei der Verleihung des IERA-Preises in München, Deutschland. „Dies ist ein hervorragendes Beispiel für die Zusammenarbeit von Menschen und Maschinen. Ich gratuliere Drishti zum Gewinn des IERA-Preises 2022. Alle vier Finalisten haben ihre Geschichte eines erfolgreichen innovativen Produkts in der Robotik und Automatisierung präsentiert.“

Die weiteren drei Finalisten

Ebenfalls im Finale standen drei „alte“ Bekannte:

IFR_IERA_Award_Finalisten_2022
Die Finalisten des IERA Awards (v. li. n. re. ): Dominik Boesl, Micropsi; Prasad Akella, Drishti; Michael Danzberger, Bosch Rexroth; David Reger, Neura Robotics
Bild: Frommel fotodesign
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Automationspraxis 3
Ausgabe
3.2022
LESEN
ABO
Medienpartnerschaft RBTX.com

Informationen und konkrete Lösungen für die Low-Cost-Automation finden Sie auf dem Lean-Robotix-Marktplatz RBTX.com.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de