Startseite » News »

Polieren mit Roboter einfach programmiert

Roboterapplikation zur kraftgeregelten Oberflächenbearbeitung
Glänzende Oberflächen dank einfacher Roboterprogrammierung

Anzeige
Mit der Programmiersoftware Artiminds RPS kann der Schleif- und Polierspezialist Visomax Roboterapplikation zur kraftgeregelten Oberflächenbearbeitung ganz einfach umsetzen.

Die Kernkompetenz der Visomax Coating aus Waldbüttelbrunn ist das Anschleifen und Aufpolieren von lackierten Oberflächen, etwa für die Automobilindustrie oder Hersteller von Küchen oder Musikinstrumenten. Bei der Suche nach einer Möglichkeit, das Auspolieren von Fehlstellen auf Bauteilen zu automatisieren, stand Ludwig Kemmer, verantwortlich für die Roboterprogrammierung, vor einer schweren Aufgabe: „Unsere größte Herausforderung sind Fehlstellen, die bei jedem Bauteil an unterschiedlichen Stellen liegen. Dies ließ sich mit der klassischen Roboterprogrammierung nicht lösen.“

Bei seiner Recherche stieß er auf die Software Artiminds Robot Programming Suite (RPS) und war schnell von der einfachen Handhabung und dem breiten Einsatzspektrum überzeugt: „Mit Artiminds lassen sich mit Leichtigkeit neue Roboter in allen möglichen Anwendungen integrieren. Die integrierte CAD2Path-Funktion macht es möglich, komplexe Bewegungsbahnen, z.B. für das Polieren eines Kotflügels, schnell und präzise zu erstellen.“ Um Punkte nicht manuell einteachen zu müssen, kann eine CAD-Datei eines Objektes importiert und die Bewegungsbahn anhand der Kanten des CAD-Modells erstellt werden.

Fehlstellen kraftgeregelt polieren

Eine weitere Schwierigkeit lag in der Integration notwendiger Sensorik-Komponenten wie einem Kraft-Momenten-Sensor und einem Kamerasystem. Denn die Fehlstellen sollten zunächst per Kamera lokalisiert und dann kraftgeregelt angefahren und auspoliert werden. Solch sensoradaptive Roboterbewegungen stellen den Anwender schnell vor eine sehr komplexe Programmieraufgabe.

„Damit die Polierbewegung immer den perfekten Anpressdruck hat, arbeiten wir mit dem Force-Modul der RPS“, erklärt Kemmer. Mit den in Artiminds RPS hinterlegten Bausteinen für einzelne Bewegungsabläufe lasse sich der Programmieraufwand im Gegensatz zur herkömmliche Programmierung erheblich verkürzen. Das Kamerasystem gibt zunächst die Koordinaten der Fehlstellen an den Roboter weiter. Der Roboter inklusive Kraft-Momenten-Sensor und Polierkopf übernimmt dann die eigentliche Aufgabe, indem er die Fehlstellen präzise und selbstständig anfährt.

In einer zweiten Anwendung werden lackierte Bauteile vollflächig poliert. Der Roboter fährt zunächst kraftgeregelt auf einen Referenzpunkt, um auch bei Abnutzung der Polierbürsten immer mit dem gleichen Anpressdruck polieren zu können. Für die Polierbewegung hat Artiminds eigens für Visomax einen Software-Baustein entwickelt. Kemmer: „Neben den standardmäßig schon verfügbaren Templates ermöglichte uns diese Option einen viel intuitiveren Ansatz.“

Visomax nutzt Artiminds RPS auch über den eigentlichen Polierprozess hinaus, sagt Kemmer. „Mit der Software wird nicht nur das Einlernen und Programmieren maximal vereinfacht. Die Offline-Programmierung und Simulation der Roboterapplikation im dreidimensionalen Raum ist ein weiterer großer Vorteil.“ Dies mache Artiminds RPS für Visomax zu einem wertvollen Werkzeug, mit dem das Unternehmen schon in der Vorbereitungsphase ohne großen Aufwand bestimmen könne, ob ein Kundenprojekt mit den gegebenen Faktoren überhaupt realisierbar sei.

Zufrieden bestätigt Kemmer: „In den letzten Jahren hat uns die Software viel Programmieraufwand erspart. Dadurch konnten wir uns auf die eigentlichen Prozesse und deren Optimierung fokussieren, um die Bearbeitung von lackierten Oberflächen neu zu betrachten und neue Wege zu gehen.“

Artiminds Robotics GmbH

www.artiminds.com


Webinar-Reihe: Automatisieren mit Robotern

Wie einfacher der Einstieg in die Roboterautomatisieren dank einer einfachen und intuitiven Roboter-Programmierung sein kann, verdeutlicht Artminds ab dem 20. Mai mit einer Webinar-Reihe.

  • Das Webinar „5 Tipps für den schnellen, flexiblen und zukunftssicheren Einsatz von Robotern“ zeigt, wie Anwender diese Hürden meistern und es schaffen, Roboter ohne großen Zeitaufwand und nachhaltig zu integrieren.
  • Und im Webinar „einfache und herstellerunabhängige Roboterprogrammierung – so gelingt Ihr Einstieg in die Robotik“ erfahren Anwender, wie sie mit der Software ArtiMinds Robot Programming Suite Roboteranwendungen flexibel und einfach konfigurieren, Sensorik-Komponenten robust integrieren und Online- und Offline-Programmierung miteinander kombinieren können.

www.artiminds.com/webinare

Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Automationspraxis 5
Ausgabe
5.2020
LESEN
ABO
Schlagzeilen
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Innovations-Highlights der Robotik

16.06.20 Cobots/Kollaboration

17.06.20 Innovative Robotik

Jetzt für Webinarreihe anmelden!

Messevideo


Mechatronik in der Mensch-Roboter-Kollaboration: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de