Startseite » News »

Generationswechsel bei Vitronic: Daniel Scholz-Stein neuer CEO

Gründer Norbert Stein übergibt zum Jubiläum an die nächste Generation
Generationswechsel bei Vitronic: Daniel Scholz-Stein neuer CEO

Vitronic_Stein.jpg
Norbert Stein übergibt seine Funktionen als CEO beim Bildverarbeitungsspezialisten Vitronic an Daniel Scholz-Stein, der bislang Chief Sales Officer war. Bild: Vitronic
Anzeige

Der Bildverarbeitungsspezialist Vitronic feiert nicht nur sein 35jähriges Firmenjubiläum mit einer großen Jubiläumsfeier und einer 35 Jahre-Kampagne (www.vitronic.de/35), sondern läutet auch einen Generationswechsel ein: Der Vitronic-Gründer Norbert Stein, der lange auch im Vorstand des VDMA Robotik + Automation aktiv war, übergibt seine Funktionen als Chief Executive Officer (CEO) bei Vitronic an die nächste Generation Daniel Scholz-Stein.

Norbert Stein: „Daniel hat sich in den vielen Jahren seiner Zugehörigkeit zu Vitronic in verschiedenen Rollen bewährt und ist seit seiner Zeit als CSO für das starke Wachstum von Vitronic mitverantwortlich. Zusätzlich hat er den ständigen Wandel des Unternehmens mit großem Elan vorangetrieben, um es für die neuen Herausforderungen des Marktes fit zu halten. Somit ist er bereits weit in die ihm nun bevorstehenden Aufgaben hineingewachsen.“

Daniel Scholz-Stein ist ein erfahrener Manager und Vertriebsleiter mit nachgewiesenen Erfolgen in der Automobil- und Bildverarbeitungsindustrie. Starke Fachkenntnisse in den Bereichen Vertrieb, Markteinführungsstrategien, internationales Geschäftswachstum, Marketing und Aufbau strategischer Partnerschaften zeichnen den neuen CEO der Vitronic Dr.-Ing Stein Bildverarbeitungssysteme GmbH aus: „Ich freue mich sehr über das große Vertrauen der Mitgeschäftsführer sowie der Belegschaft.“

Scholz-Stein bildet ab sofort zusammen mit Heiko Frohn (Chief Technology Officer), Matthias Pörner (Chief Financial Officer), Norbert Stein, Gerhard Bär und Reinhard Koy-Oberthür die Geschäftsführung.

Über Vitronic und sein Geschichte

Als im Jahr 1984 der Kino-Blockbuster „Zurück in die Zukunft“ entstand, gründete Norbert Stein als junger Ingenieur in Wiesbaden ein Unternehmen, das die Welt mit anderen Augen sieht – ganz ohne Zeitmaschine, aber dafür mit Bildverarbeitungssystemen. So kontrolliert Vitronic-Technik beispielsweise nicht nur die Schweißnähte bei der Automobil-Fabrikation und sorgt nebenbei durch das schnelle Scannen von Paketen dafür, dass die Post auch dort landet, wo sie landen soll. Vitronic-Technik kontrolliert ebenso die saubere Verarbeitung von Pharma- und Medizintechnikprodukten (zum Beispiel Insulin-Pens), sowie die vorgeschriebene Geschwindigkeit auf den Straßen dieser Welt. Und noch so vieles mehr.

Mit weltweit 1.000 Mitarbeitern in 24 Ländern hat sich das Startup von 1984 aus eigener Kraft in der Technologiebranche zu einem Hidden-Champion entwickelt, das allein im Jahr 2018 bei einem Umsatz von 140 Mio. Euro über 12 Mio. Euro in Forschung und Entwicklung investiert hat und somit weiterhin in seiner Branche Standards setzt.

Vitronic Dr.-Ing. Stein Bildverarbeitungssysteme GmbH

www.vitronic.de

Hasengartenstr. 14

65189 Wiesbaden

Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Automationspraxis 4
Ausgabe
4.2020
LESEN
ABO
Schlagzeilen
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Themenseite Cobot

Erläuternde Beiträge, Neuigkeiten, Anwendungsbeispiele und Hintergrundinfos rund um das Thema kollaborative Robotik

Messevideo


Mechatronik in der Mensch-Roboter-Kollaboration: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de