Größte Forschungsfabrik der Welt für Produktion sowie Mobilität der Zukunft Forschungscampus Arena 2036 öffnet seine Pforten

Größte Forschungsfabrik der Welt für Produktion sowie Mobilität der Zukunft

Forschungscampus Arena 2036 öffnet seine Pforten

ARENA2036.jpg
Volles Haus und zufriedene Partner: Übermorgen-Veranstaltung der Arena 2036 Foto: Arena 2036
Anzeige

Mit einer prominent besetzten Veranstaltung hat an der Universität Stuttgart der Forschungscampus Arena 2036 Einblicke in Produktion und Mobilität von morgen und übermorgen gewährt. Mit der Arena 2036 ist an der Universität Stuttgart eine der modernsten, flexibelsten und größten Forschungsfabriken der Welt für die Themen Produktion und Arbeit sowie Mobilität der Zukunft entstanden. So gilt die Arena 2036 unter anderem als der weltweit größte Forschungscampus zur wandlungsfähigen Produktion inklusive funktionsintegriertem Leichtbau.

Rund ein Jahr nach Bezug des modernen Gebäudes und gut fünf Jahre nach ihrer Gründung präsentiert Arena 2036 auf der Veranstaltung Übermorgen die bisher erzielten Ergebnisse und Visionen. Geladen zu der Veranstaltung Übermorgen waren 800 hochrangige Gäste aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik – darunter auch der EU-Kommissar Günther H. Oettinger, der Ministerpräsident von Baden-Württemberg Winfried Kretschmann, sowie Daimler-Chef Dr. Dieter Zetsche.

In der Arena 2036 vereinen 31 Partner auf dem Campus Vaihingen wissenschaftliche Grundlagenforschung mit industrieller Anwendung unter einem Dach. Auf einer Fläche von 10.000 qm2 arbeiten sie an vorwettbewerblichen Lösungen, die jeder Partner für eigene Anwendungen weiter nutzen kann. Entsprechend dem Motto „Industry on Campus“ heißt es für die Partner von Arena 2036 „join.create.move.“

Neben den Gründungspartnern Bosch und Daimler sind inzwischen auch einige Produktionstechnik-Experten wie Bär Automation, Balluff, Festo, Kuka, Pilz, Schunk, Siemens und Trumpf als Partner mit an Bord. Und auch Tox Pressotechnik beispielsweise forscht im Rahmen Arena 2036 zusammen mit Daimler an intelligenten selbst optimierenden Fügeverfahren für den Automobilbau. Es geht in der Arena 2036 also nicht nur um Übermorgen, sondern auch um Morgen.

www.arena2036.de

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

automatica 2018

Als Leitmesse für intelligente Automation und Robotik zeigt die automatica effiziente und sichere Produktionskonzepte für jede Branche. Wir freuen uns auf Sie: 19.-22. Juni 2018 / München

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Alle Webinare & Webcasts

Hier finden sie alle Webinare unserer Industrieseiten

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de