Startseite » News »

Fokus Medtech: Aus Invotec wird Hahn Automation Süd

Hahn Automation eröffnet neuen Standort in Villingen-Schwenningen
Fokus Medtech: Aus Invotec wird Hahn Automation Süd

HAHN_Automation_Sued_VS.jpg
Hahn Automation Süd soll sich zum Technologiezentrum im Bereich Healthcare entwickeln und dabei als Tochtergesellschaft der Hahn Automation mit Hauptsitz in Rheinböllen noch stärker die Synergien im Unternehmensnetzwerk nutzen, etwa in Sachen Robotik. Bild: Jens Fröhlich/Südkurier
Anzeige

Mit der Umbenennung der Tochter Invotec in Hahn Automation Süd und einem neuen Standort in Villingen-Schwenningen verstärkt Hahn Automation seinen Fokus auf die Medtech- und Healthcare-Branche. Hahn Automation Süd soll sich zum Technologiezentrum im Bereich Healthcare entwickeln und dabei als Tochtergesellschaft der Hahn Automation mit Hauptsitz in Rheinböllen, Rheinland-Pfalz, noch stärker die Synergien im Unternehmensnetzwerk nutzen. 17. September 2020 fand im Technologiepark-VS die Standorteröffnung im kleinen Rahmen statt.

Gemeinsam mit seinen Gästen blickte Geschäftsführer Armin Doser auf die letzten 1,5 Jahre als Geschäftsführer der Invotec GmbH zurück und gab einen eindrucksvollen Ausblick auf die geplante Entwicklung der Hahn Automation Süd. Mit klarem Fokus auf die Healthcare Branche wird Hahn Automation Süd Projekte rund um die Automatisierung und Prüfung in der Produktion medizinischer Geräte und Systeme, sowie die Validierung der entsprechenden Anlagen anbieten.

Ziel: 80 Mitarbeiter in Villingen-Schwenningen

Für die Zukunft des Unternehmens sind große Schritte geplant. Frank Konrad als CEO und globaler Geschäftsführer der Hahn Automation blickt zuversichtlich in die Zukunft. Philipp Klaschka, CRO der Hahn Automation, stellt die schrittweise Wachstumsstrategie des Standorts anschaulich dar: „Mit einer aktuellen Teamstärke von sieben Mitarbeitern zählt die Hahn Automation Süd noch zu den kleinsten Unternehmensstätten in der Hahn Group, was sich aber schnell ändern soll. Bereits im Jahr 2025 wollen wir in Villingen-Schwenningen 80 Mitarbeiter beschäftigen und Projekte in einer Größenordnung bis zwei Millionen Euro abwickeln.“

„Vor allem im Bereich Engineering werden in den nächsten Jahren Fachkräfte benötigt,“ erklärt Armin Doser, Geschäftsführer der Hahn Automation Süd. „Deshalb möchten wir bereits jetzt eng mit regionalen und überregionalen Hochschulen zusammenarbeiten, um den Fachkräftenachwuchs zu fördern.“

Passend zur Technologie von Morgen hatten die Gäste der Veranstaltung die Möglichkeit, sich die Anlagen für die Erstellung von Produkten im Gesundheitswesen sowie die innovativen Bearbeitungsanlagen Smartsolutions anzusehen und selbst zu programmieren. Diese wurden im August 2020 dem Markt präsentiert und stellen eine absolute Innovation im Bereich der Automatisierungsanlagen dar. Geplant sind auch im Bereich der Smartsolutions diverse Lösungen für die Healthcare Industrie, die stark von der Expertise des Teams in Villingen-Schwenningen profitieren werden.

Hahn Automation

www.hahnautomation.com

Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Automationspraxis 10
Ausgabe
10.2020
LESEN
ABO
Schlagzeilen
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Websession am 03. + 05.11.2020
Messevideo


Mechatronik in der Mensch-Roboter-Kollaboration: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de