Fanucs Hannover-News

Von Field über Lackierroboter bis zum Vision-Sensor

Fanuc in Hannover: Mit dem Roboter ins IoT

FANUC_Hannover.jpg
Auf der Hannover Messe 2019 (Halle 17, Stand A42) zeigt Fanuc sein breites Angebot an roboterbasierter Automatisierungstechnik ebenso wie die Einbindung über die IoT-Plattform Field in alle Fertigungsbereiche. Bild: Fanuc
Anzeige

Im Mittelpunkt des Hannover-Messe-Auftritts von Fanuc (Halle 17, Stand A42) steht neben einigen Robotik-Neuigkeiten die IoT-Plattform Field. Als praxiserprobtes Field-Modul gilt Zero Downtime (ZDT), ein skalierbares Tool für die präventive Wartung. Auch für kleinere Gruppen an Robotern gibt es inzwischen bei Fanuc eine eigene Einheit, mit der Betriebsdaten gesammelt und ausgewertet werden – damit ist das Modul auch für mittelständische Anwendungen interessant.

Neu ist auch der iRProgrammer, der das Setup und die Programmierung von Robotern erleichtert. iRProgrammer ist ein Software-Interface, das auf Tablets oder Notebooks läuft. Ursprünglich für den Einsatz an den neuen Scara-Robotern entwickelt, ist die Programmiersoftware nun auch für alle Roboter von Fanuc freigegeben. Entwicklungsansatz für den iRProgrammer (als Alternative zum Programmierhandgerät iPendant) war, eine preiswerte und einfache Programmiermöglichkeit zu schaffen.

Darüber hinaus erweitert der sechsachsige P-40iA neben dem P-200iA und dem P-50iB das Roboterspektrum für Lackieraufgaben im mittelständischen Marktsegment. Der Lackierroboter P-40iA ist durch seinen schlanken Arm, das geringe Gewicht und die Möglichkeit der Boden-, Wand- oder Deckenmontage leistungsfähig und flexibel einsetzbar. Erleichtert wird dem Anwender der Einsatz durch das intuitiv zu bedienende iPendant in Kombination mit der neuesten Steuerung R-30iB Plus.

Neuigkeiten gibt es auch beim Thema Bildverarbeitung, die Fanuc seit rund 30 Jahren als integralen Bestandteil der Robotersteuerung ansieht. Neu ist hier der 3D Vision Sensor, mit dem sich Aufnahmen während der Bewegung eines Roboters erstellen lassen, die zur Bestimmung der Greifposition dienen. Diese „snap-in-motion“-Funktion spart bei schnellen Greifvorgängen Zeit, weil der Roboter für eine Aufnahme seine Bewegung nicht unterbrechen muss.

Zu den Highlights auf dem Messestand von Fanuc zählen nicht zuletzt die kollaborativen Roboter. Gezeigt werden die aktuellen Modelle in unterschiedlichen Varianten unter anderem in Kombination mit integrierter Bildverarbeitung. Gespannt darf man sein, ob es eine Erweiterung der Modellpalette geben wird.

www.fanuc.de

Fanuc auf der Hannover Messe 2019: Halle 17, Stand A42

Mehr zu Field & Co lesen Sie im Interview mit dem Fanuc-Deutschland-Chef Ralf Winkelmann

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Expertenforum „Mobile Robotik“

Kommen Sie zu unserem nächsten Expertenforum „Mobile Robotik“ am 27. Juni 2019 zu Stäubli nach Bayreuth und sichern Sie sich jetzt einen der begehrten Plätze bei dieser Veranstaltung.

Themenseite Cobot

Erläuternde Beiträge, Neuigkeiten, Anwendungsbeispiele und Hintergrundinfos rund um das Thema kollaborative Robotik

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Innovationen in der Robotik

Das mav Innovationsforum in Böblingen vereint die Vorteile eines Kongresses mit denen einer Messe. In fünf spannenden Vortragssessions mit Begleitausstellung erfahren Sie interessante Neuheiten, u.a. rund um die Themen Robotik, Automation und Maschinenelemente.

Jetzt anmelden und Besucherplatz sichern!

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Alle Webinare & Webcasts

Hier finden sie alle Webinare unserer Industrieseiten

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de