Startseite » News »

Ex-Festo-Chef Dr. Eberhard Veit stärkt die Bosch-Machtzentrale Robert Bosch Industrietreuhand KG

Robert Bosch Industrietreuhand KG
Ex-Festo-Chef Dr. Eberhard Veit rückt in den innersten Machtzirkel bei Bosch

Bosch_rbik_dr-eberhard-veit.jpg
Der langjährige Festo-Chef und Industrie-4.0-Experte Dr. Eberhard Veit wird persönlich haftender Gesellschafter der Robert Bosch Industrietreuhand KG und rückt damit in den innersten Machtzirkel bei Bosch. Bild: Bosch
Anzeige

Im Zuge des angekündigten Generationswechsels an der Bosch-Führungsspitze gibt es eine interessante Personalie, die im Schatten des Wechsels von Dr. Volkmar Denner auf Dr. Stefan Hartung als neuer Vorsitzender der Geschäftsführung der Robert Bosch GmbH fast ein wenig untergangen ist: Der langjährige Festo-Chef, Strategieberater und Industrie-4.0-Experte Dr. Eberhard Veit wird persönlich haftender Gesellschafter der Robert Bosch Industrietreuhand KG und rückt damit in den innersten Machtzirkel bei Bosch.

Denn die Robert Bosch Industrietreuhand KG (RBIK) gilt als eigentliche Machtzentrale bei Bosch. Die RBIK übt die unternehmerische Gesellschafterfunktion bei der Robert Bosch GmbH aus. Die Rolle der Industrietreuhand resultiert aus der spezifischen Unternehmensverfassung der Robert Bosch GmbH. Die Kapitalanteile der Robert Bosch GmbH liegen zu 94 Prozent bei der gemeinnützigen Robert Bosch Stiftung GmbH. Die Stimmrechte hält aber mehrheitlich die Robert Bosch Industrietreuhand KG, sie übt die unternehmerische Gesellschafterfunktion aus. Die Robert Bosch Industrietreuhand KG ist mit aktiven und ehemaligen Mitgliedern der Geschäftsleitung, Vertretern der Familie Bosch und Persönlichkeiten des Wirtschaftslebens besetzt.

Renommierter Berater und Aufsichtsrat

Mit Dr. Eberhard Veit, der auch die Bundesregierung in Sachen Digitalisierung berät und Mitglied des Innovationsrats des Landes Baden-Württemberg ist, rückt nun ein ausgewiesener Industrie-4.0-Experte in diesen innersten Kreis der Bosch-Machtzentrale. Der promovierte Ingenieur Dr. Eberhard Veit war bei Festo ab 1997 Vorstand und von 2003 bis 2016 Sprecher und Vorsitzender des Vorstandes der Festo AG.

Seit 2016 berät Dr. Eberhard Veit mit seinem eigenen Unternehmen 4.0 VeIT viele Familienunternehmen zum Thema Strategie, Organisation, Nachfolgeregelung und Digitalisierung. Auch ist er in verschiedenen Aufsichtsräten tätig, unter anderem bei Sick, Zeiss, Bizerba und Phoenix Contact. Damit gehört sein Büro zu den zehn einflussreichsten deutschen Aufsichtsgremien.

Zudem ist Dr. Eberhard Veit im Leitungskreis der Plattform Industrie 4.0 und berät im Innovationsdialog die Bundesregierung. Sein Engagement für Technologie, Digitalisierung und Weiterbildung zeigt sich auch in seinen Tätigkeiten als Vorstand des VDMA, Senator von Acatech, Strategieberater China 2025 und Kuratorien von Forschungseinrichtungen.

Forschung statt Aufsichtsrat

Zweiter persönlich haftender Gesellschafter der RBIK neben Dr. Eberhard Veit und Chef der Robert Bosch Industrietreuhand KG ist nun Prof. Dr. Stefan Asenkerschbaumer. Er löst den bisherigen Aufsichtsratschef und Chef der RBIK Franz Fehrenbach ab, der gemäß der Bosch-Altersgrenzen in den Ruhestand geht.

Traditionell rückt eigentlich des bisherige Bosch-Chef in den Aufsichtsrat und in die Robert Bosch Industrietreuhand KG nach. Doch der Physiker Dr. Volkmar Denner, der nach fast zehn Jahren als Vorsitzender der Geschäftsführung ausscheidet, will sich als Scientific Advisor der Bosch-Gruppe künftig dem Forschungsgebiet Quantentechnologie widmen. Daher ist Prof. Dr. Stefan Asenkerschbaumer nun Denners Nachfolger in Aufsichtsrat und Robert Bosch Industrietreuhand KG.

Dr.-Ing. Stefan Hartung: Breite Konzernerfahrung

Ebenfalls neu in der Robert Bosch Industrietreuhand KG ist der neue Vorsitzende der Bosch-Geschäftsführung Dr.-Ing. Stefan Hartung. Hartung ist seit 17 Jahren bei Bosch und gehört seit 2013 der Bosch-Geschäftsführung an. Seit 2019 verantwortet er als Vorsitzender von Mobility Solutions den größten Unternehmensbereich. Zuvor leitete der promovierte Maschinenbau-Ingenieur unter anderem die Unternehmensbereiche Energy and Building Technology und Industrial Technology.

Hartung verfügt auch aufgrund früherer Führungspositionen bei Bosch Power Tools und bei der BSH Hausgeräte über breite Konzernerfahrung und kennt das gesamte Produkt- sowie Serviceportfolio über alle Unternehmensbereiche hinweg sehr gut. Zuletzt hat er die Neuausrichtung im Bereich Mobility Solutions konsequent vorangetrieben und Perspektiven für die Mobilität der Zukunft entwickelt.

www.bosch.de

Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Automationspraxis 3
Ausgabe
3.2021
LESEN
ABO
Schlagzeilen
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de