Ingenics-Studie: Benchmark internationaler Produktionsstandorte

Die Wahl des richtigen Standorts

pixabay_industry-1801661_1920.jpg
Durch die Analyse der Trends und Risiken bezüglich neuer Produktionsstandorte, will das Beratungsunternehmen Ingenics u. a. der deutschen Exportwirtschaft eine Entscheidungshilfe zur Verfügung stellen. Bild: Pixabay/Tama66
Anzeige

Unternehmen, die derzeit auf der Suche nach einem neuen Produktionsstandort sind, sollten sich laut der Ingenics AG für die USA entscheiden. Dies legt deren aktuelle Studie „Benchmark internationaler Produktionsstandorte“ nahe.

Im Vergleich zur vorangegangenen Studie ergeben sich einige Verschiebungen im Ranking. Die USA hat sich den ersten Platz gesichert, während Deutschland auf den zweiten Platz zurückfällt. Großbritannien hält sich trotz „Brexit“ auf Platz drei, gefolgt von Frankreich auf dem vierten Rang. Kanada hingegen fällt von Platz vier auf Platz sieben zurück. Die Tschechische Republik landet auf Rang fünf. Malaysia platziert sich noch vor China (8. Rang) auf dem 6. Rang. Mexiko musste seinen Platz für Thailand räumen und Vietnam setzt sich vor Brasilien, das somit das Schlusslicht dieses Rankings bildet.

USA als Produktionsstandort am attraktivsten

Die Arbeits- und Rahmenbedingungen haben sich nirgends ähnlich gut entwickelt wie in den USA. Neben akzeptablen Arbeitskosten werden in fast allen Bereichen die Akzente gesetzt, von denen Unternehmen profitieren – auch in der Digitalisierung. „Außer der Regierung in Washington, die die Industrie entschieden unterstützt, indem sie die Rahmenbedingungen optimiert, haben auch viele Bundesstaaten begonnen, den Industriesektor zu stärken“, erläutert Ingenics CSO Andreas Hoberg.

Das Beratungsunternehmen analysiert mit der Studie seit 2015 im zweijährlichen Rhythmus die Wettbewerbsfähigkeit ausgewählter Produktionsländer mithilfe eines eigens entwickelten mathematischen Modells. Anhand eines Katalogs von Faktoren – Recht & Politik, Markt, Infrastruktur, Produktion, Humankapital, Industrie & Zulieferer, Digitalisierung & Innovation – wurden in der aktuellen Auflage 15 Produktionsstandorte bewertet. Eingeflossen sind Erkenntnisse von Studien aus vielen Ländern und Unternehmen sowie makroökonomische Kennzahlen aus Erhebungen internationaler Organisationen, Think Tanks und Forschungseinrichtungen.

Für Hoberg ist die Benchmark-Studie gleichsam ein Barometer für Investitionsbedingungen. „Heute sind für die Wahl von Investitionsstandorten nicht mehr nur die Kosten ausschlaggebend, sondern auch die Marktzugänge“, so Hoberg. „Eine reine Verlagerung der Wertschöpfungskette ist nicht zukunftsweisend; Transparenz und Geschwindigkeit in der Supply Chain sowie Marktnähe sind ebenso wichtig.“

Die Neuauflage der Studie „Benchmark internationaler Produktionsstandorte“ steht unter www.ingenics.com/studien zum gratis Download zur Verfügung.

www.ingenics.com

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Schlagzeilen

KUKA: Smarte Automatisierung

KUKA Roboter Hochschule Karlsruhe

Smarte Automatisierung mit KUKA im Überblick

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Themenseite Cobot

Erläuternde Beiträge, Neuigkeiten, Anwendungsbeispiele und Hintergrundinfos rund um das Thema kollaborative Robotik

Messevideo


Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de