Startseite » News »

Corona: Signalampel regelt Zutrittskontrolle

Vorgeschriebenen Mindestabstand einhalten
Corona: Signalampel regelt Zutrittskontrolle

Auch Werma Signaltechnik beteiligt sich an der Eindämmung der Corona-Pandemie: Mit der neuen Ampellösung Signalset kann die Zutrittskontrolle zu Supermärkten, Geschäften, Arztpraxen, Paketshops und öffentlichen Einrichtungen geregelt und somit die Einhaltung des vorgeschriebenen Mindestabstands einfach sichergestellt werden.

Das Bundesministerium für Gesundheit empfiehlt, in Supermärkten und Geschäften einen Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten. Um dies zu gewährleisten, ist es erforderlich, das Zutrittsmanagement zu organisieren. Mit Wermas Signalampel-Set Signalset Funk für die geregelte Zutrittskontrolle kann den Personen vor dem Eingang eines Supermarktes, Geschäftes oder einer öffentlichen Einrichtung eindeutig signalisiert werden, ob ein Zugang derzeit gewährt werden kann oder ob sich bereits zu viele Kunden im Inneren befinden.

Grünes Licht – Zutritt gestattet

Das Signalset ist neben großen Supermärkten und Handelsketten auch ideal für kleinere Einzelhändler, wie Bäckereien, Metzgereien oder auch Tankstellen, Paketshops, Apotheken, Arztpraxen und Krankenhäuser. Bestellen kann man das Set direkt bei Werma – telefonisch, per Fax oder über den Werma-Webshop.

Die Signalampel-Lösung zur Zutrittskontrolle von Werma besteht aus einer funkgesteuerten Signalsäule, die für den Außenbereich geeignet ist und mit Hilfe der Farben grün und rot eindeutig anzeigt, ob derzeit ein Zutritt möglich ist. Zudem wird mit Hilfe einer Beschriftungstafel die Bedeutung der Farben eindeutig erläutert. Grün bedeutet beispielsweise „Bitte eintreten“ und Rot „Bitte warten“. Diese Tafel kann alternativ angebracht werden. Dank der mitgelieferten Fernbedienung können die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einfach auf Knopfdruck die Farbe des Signals im Außenbereich abändern.

Einsatzbereit dank plug&play

Das Signalampel-Set lässt sich schnell und einfach auf- und abbauen, ist sofort einsatzbereit. Dank plug&play muss man lediglich den Netzstecker in die Steckdose stecken. Sollte kein Stromanschluss außerhalb des Gebäudes möglich ist, kann die Signalampel alternativ mit einem USB-Anschlusselement ausgerüstet werden, welches an einer handelsüblichen USB-Powerbank angeschlossen wird.

Mit Hilfe des Fußes oder dem Winkel zum Anbringen an die Wand sind diverse Befestigungsvarianten möglich. Alternativ kann die Signalampel um ein Sprachausgabe-Element erweitert werden. Auf dieses lassen sich individuelle mp3- bzw. Sprachnachrichten aufspielen.

Werma Signaltechnik GmbH + Co. KG

Dürbheimer Str. 15

D-78604 Rietheim-Weilheim

www.werma.com


Mehr zum Thema Corona-Virus
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Automationspraxis 2
Ausgabe
2.2022
LESEN
ABO
Medienpartnerschaft RBTX.com

Informationen und konkrete Lösungen für die Low-Cost-Automation finden Sie auf dem Lean-Robotix-Marktplatz RBTX.com.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de