Startseite » News »

ABB und Civey veröffentlichen Studie zur Robotik im Mittelstand und in der Logistikindustrie

ABB Studie zeigt
Verstärktes Robotik-Wachstum in der Logistik

Eine von ABB im Auftrag gegebene und von dem Umfrageinstitut Civey durchgeführte Umfrage zum Stand der Automatisierung im deutschen Mittelstand und in der Logistikindustrie lässt erkennen:

  • Auch wenn viele Unternehmen der Robotik großen Anteil beimessen, um heute und morgen im globalen Wettbewerbsumfeld zu bestehen, ist das Voranschreiten nach Einschätzung der befragten Unternehmen in den kommenden Jahren durchaus unterschiedlich.
  • Indes halten knapp 74 % der befragten Bundesbürger den Einsatz von Robotik und Automatisierung für den Wirtschaftsstandort Deutschland für wichtig.

ABB Studie zeigt:
Mittelstand sieht verstärktes Robotik-Wachstum in Logistik

Nach Meinung der befragten Entscheidungsträger in klein- und mittelständischen Unternehmen (KMU) werden Robotik und Automatisierung besonders stark im Logistiksektor (62,5 %) ansteigen. Großes Potenzial bescheinigen sie auch der Pharmaindustrie (29,9 %) und dem Gesundheitswesen (23,3 %) sowie der Nahrungsmittelbranche (29,8 %).

Demgegenüber stehen Vorbehalte – etwa Kostenaspekte (45,5 %), eine hohe Skepsis bei den Mitarbeitenden (20,3 %) sowie fehlende Automatisierungskonzepte (20,2 %).

Von den befragten KMUs, die bereits über eine robotergestützte Automatisierung nachdenken, legen 38,5 % Wert auf eine einfache und leichte Programmierung.

Eine hohe Sicherheit ist für ein Drittel der Befragten wichtig.

Wie stellen Unternehmen die
Intralogistik für den E-Commerce-Boom auf?

Die von ABB in Auftrag gegebene Umfrage beschäftigte sich im zweiten Teil mit der Frage, wie Unternehmen ihre Intralogistik aufstellen, um dem anhaltenden E-Commerce-Boom gerecht zu werden.

Denn: Knapp 80 % der befragten Bundesbürger sind sich sicher, dass der Online-Handel auch nach der Pandemie weiter stark wächst. In der Folge sehen die befragten Unternehmen aus Online- und Einzelhandel, Pharmaindustrie, Logistik und Versand die größten Herausforderungen für die Intralogistik im Arbeitskräftemangel (30,2 %), in Engpässen im Warenfluss (30 %) und in knappen Lagerkapazitäten (17,7 %).

Welche Tätigkeiten nehmen Roboter den Mitarbeitern ab?

Das größte Potenzial von Automatisierungslösungen liegt ihrer Einschätzung nach in der Entlastung des Personals (38,1 %). Roboter nehmen den Mitarbeitenden monotone, unergonomische Arbeiten ab. Dabei zählen sie Tätigkeiten wie Etikettieren (32,8 %), Verpacken (29 %), Palettieren (25,9 %) und Kommissionieren (25,6 %) zu den vielversprechendsten, robotergestützten Anwendungen.

Weiterhin versprechen sich die befragten Unternehmen, dass sie den Arbeitskräftemangel mit Hilfe von Robotik kompensieren (23,1 %) sowie eine höhere Produktivität und mehr Durchsatz (27,3 %) erzielen können.

Zum Hintergrund der Studie

In der Studie ABB Robotics Deutschland – Branchenumfrage Mittelstand und Logistik, im Auftrag von ABB, durchgeführt von Civey im Oktober 2021, wurden je nach Fragestellung befragt:

  • deutsche Bundesbürger ab 18 Jahren (Stichprobengröße 2.500),
  • Entscheider in klein- und mittelständischen Unternehmen (KMU, Stichprobengröße 1.000)
  • Entscheider in KMU, die sich den Einsatz von Robotik vorstellen können (Stichprobengröße 250)
  • Entscheider in Onlinehandel, Einzelhandel, Lebensmittel & Getränke, Pharma, Logistik, Post & Parcel (Stichprobengröße 250) (eve)

ABB AG
Division Robotics
Grüner Weg 6
61169 Friedberg
Deutschland

Roboter – Vernetzt sind sie unschlagbar



Hier finden Sie mehr über:
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Automationspraxis 3
Ausgabe
3.2022
LESEN
ABO
Medienpartnerschaft RBTX.com

Informationen und konkrete Lösungen für die Low-Cost-Automation finden Sie auf dem Lean-Robotix-Marktplatz RBTX.com.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de