Connected Services steigern Verfügbarkeit

Vorausschauende Roboter-Wartung

Anzeige
Mit Ability Connected Services ermöglicht ABB eine vorausschauende Wartung der Roboter. Anwender erzielen damit bis zu 25 Prozent weniger Störungen. Ein Blick in die Praxis.

Das Service-Portfolio ABB Ability Connected Services ist eine Weiterentwicklung der Remote Services für Roboter. Fünf Bausteine können in flexiblen Robot-Care-Servicevereinbarungen auf individuelle Bedürfnisse zugeschnitten werden: Darunter Condition Monitoring & Diagnostics, Backup-Management, Remote Access, Fleet Assessment und Asset Optimization. Sowohl der Anwender als auch das ABB-Serviceteam erhalten auf der Myrobot-Homepage alle wichtigen Informationen zu den vernetzten Robotern, etwa Statusberichte, Daten zum Gerätelebenszyklus und Wartungsempfehlungen.

Der Automobilzulieferer Koki beispielsweise hat die ABB Ability Connected Services zunächst an einem ausgewählten Roboter getestet und anschließend auf seine komplette Basis an Robotern ausgerollt. Bei Koki erfolgt durch die Daten die geplante Wartung und Inspektion noch besser und effektiver. Anhand der Live-Daten können Ad-hoc-Reparatureinsätze gemeinsam schnell und zielgerichtet geplant werden.

Die Möglichkeiten des vernetzten Roboter-Ökosystem nutzt auch ein bekannter Automobilhersteller. Dieser hatte seine komplette Roboterflotte vernetzt und über einen Zeitraum von drei Monaten ausgewertet. Mit ABB Ability Connected Services ließ sich sofort sehen, ob ein Roboterfehler vorlag oder etwa andere Komponenten der Anlage den Roboter beispielsweise in seiner Bewegung beeinträchtigten. Insgesamt konnten 102 Programmstillstände über den Zeitraum nachgewiesen werden.

Ein durchschnittlicher Produktionsausfall dauert circa 15 bis 20 Minuten. Im normalen Betrieb fallen diese kleinen Produktionsunterbrechungen häufig gar nicht auf. Über das Jahr und mehrere Produktionslinien gesehen, ist der Zeit- und Produktionsverlust beim Kunden enorm.

Mit ABB Ability Connected Services können diese Fehler nicht nur aufgedeckt werden, die digitalen Tools warnen auch präventiv vor einem möglichen Ausfall und leiten Lösungsmaßnahmen ein. ABB Ability potenziert die Möglichkeiten einer strukturierten und vereinheitlichten Datensammlung nicht nur auf den Roboterbestand, sondern integriert auch Prozess- und Applikation-Eequipment. Aber wie steht es dabei um die Datensicherheit? Dazu Jörg Rommelfanger, Head of Robotics Systems: „ABB hat sich drei Kernprinzipien im Umgang mit Daten verschrieben. Wir erheben keinen Anspruch auf die Daten, sie bleiben ganz klar Kundeneigentum. Ebenso ist die Datentransparenz bei uns hoch. Unsere Kunden wissen, was mit ihren Daten passiert. Wir kommunizieren offen, welche Daten wir sammeln und für bessere Dienstleistungen und Produkte verwenden – die Einwilligung des Kunden vorausgesetzt.“

Dabei lassen sich selbstverständlich keine Rückschlüsse auf produktionsspezifische Prozesse ziehen, betont Rommelfanger, man erfassee lediglich allgemeine Daten wie Temperaturen und Drehmomentverläufe. „Und natürlich geben wir Daten nicht ohne Zusage oder ohne zwingende Gründe weiter.“ Und auch das Personal oder ein Subunternehmer erhalten nur den Zugang zu den Daten, wenn eine Zustimmung vorliegt und dies erforderlich für die Erfüllung der Aufgaben ist. Zusätzlich hat die Ability-Plattform Mechanismen integriert, um die Daten nach Kunden zu segregieren, so dass Kundendaten auf Wunsch zur Verfügung stehen oder gelöscht werden können.

ABB Automation GmbH

www.abb.de/robotics


Mehr zum Thema Industrie 4.0
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Schlagzeilen

KUKA: Smarte Automatisierung

KUKA Roboter Hochschule Karlsruhe

Smarte Automatisierung mit KUKA im Überblick

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Themenseite Cobot

Erläuternde Beiträge, Neuigkeiten, Anwendungsbeispiele und Hintergrundinfos rund um das Thema kollaborative Robotik

Messevideo


Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de